AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Corona in Kärnten und OsttirolErster Corona-Todesfall in Villach, der vierte in Kärnten insgesamt

++ 88-jähriger Mann verstarb im LKH Villach ++ 319 Menschen in Kärnten und 127 in Osttirol infiziert ++ Sperre aller Kärntner Seen steht im Raum ++ Das waren die Entwicklungen des Tages in Kärnten und Osttirol. ++

© APA/AFP/Ina Fassbender
 

Die dritte Woche mit den strikten Beschränkungen wegen der Corona-Krise geht zu Ende. Die 11.000er-Marke bei den bestätigten Coronafällen in Österreich wurde überschritten, laut Gesundheitsministerium sind es 11.973 Personen (Stand Sonntag, 21 Uhr). In Kärnten sind 319 Menschen am Virus erkrankt. Vier Todesfälle sind zu beklagen. 127 positiv Getestete gibt es derzeit in Osttirol.

ARTIKEL AKTUALISIEREN - HIER KLICKEN

Die Ereignisse im Live-Ticker 

Kritik an zu hohen Verzugszinsen

LH-Stv. Gaby Schaunig forderte am Sonntag, dass Stundungen für Kreditnehmer und Mieter nicht zur Geschäftemacherei werden dürfen. Laut der neuen Bestimmung sind Verzugszinsen von bis zu vier Prozent erlaubt.

Herz für Menschen in sozialen Notlagen

Rotes Kreuz öffnet Österreich-Tafel, Verein „Together“ hilft. Soma-Markt wieder offen, Team Gurktal bündelt Kräfte.

Hilfe in der Corona-Krise: Österreich Tafel und Verein "Together" liefern Essen

+

Erster Todesfall in Villach

Wie der Landespressedienst vermeldete, starb am Samstag im LKH Villach ein 88-jähriger Mann. Der Patient war zwar mit Covid 19 infiziert, er starb aber aufgrund seiner Vorerkrankungen. Warum er dennoch als viertes Todesopfer gelistet wird, lesen sie hier.

SOS Kinderdorf warnt vor einer höheren psychischen Belastung von Kindern

Kassenfinanzierte Therapieplätze hätten schon vor der Krise gefehlt. Experten sind der Ansicht, dass der Bedarf weiter in die Höhe schnellen lässt. SOS Kinderdorf versucht dem mit seinen psychotherapeutischen Angeboten entgegenzuwirken. Das Ambulatorium für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Moosburg betreut seine Patienten weiterhin.

Das Defereggental ist Coronafrei

Im Bezirk Lienz übertrifft die Zahl der Genesenen inzwischen die Zahl der aktiv Erkrankten.

„Industrie muss zurück nach Europa“

„Eine Reindustrialisierung Europas wäre eine irre Chance, ich hoffe, dass sie uns gelingt und dass man nicht darauf vergisst, wenn die akute Phase vorbei ist.“ Otmar Petschnig, Klagenfurter Unternehmer und Vizepräsident der Industriellenvereinigung, sprach mit Thomas Cik über Teamgeist in der Krise und das Tempo, das Corona vorgibt.

"Hendlbaron Micki" will die Griller noch vor Ostern anwerfen

11 Grillstationen von "Mickis Knusperhendl" gibt es in ganz Kärnten. Die neuen Regelungen der Bundesregierung könnten dazu führen, dass sie rasch wieder aufgesperrt werden.

Villachs Stadtregierung im Homeoffice

Auch die Mitglieder der Villacher Stadtregierung haben ihre Büros nach Hause verlegt. Im Magistrat oder im öffentlichen Raum werden nur noch unaufschiebbare Termine und Sitzungen wahrgenommen. Der veränderte Alltag bringt für die Politiker reihenweise Video-Konferenzen und Telefonate, mehr Familienleben, tierische Bürokollegen und wachsendes Vertrauen in digitale Medien.

Heilige Messe und Segnung der Palmzweige aus dem Dom zu Klagenfurt

Diözesanbischof Josef Marketz zelebrierte gemeinsam mit Dompfarrer Peter Allmaier den Gottesdienst.

Evangelische Kirche am Palmsonntag

Diesmal mit Pfarrer Martin Madrutter aus der Pfarrgemeinde Pörtschach am Wörthersee:

Gibt es am Montag gute Nachrichten für den Handel?

Bundeskanzler Sebastian Kurz teilte mit, dass "wir beim Wiederhochfahren des Landes mit dem Handel beginnen werden. Ich hoffe, dass wir schon am Montag ein Datum nennen können."

So kam das Coronavirus nach Kärnten

Rückkehrer aus Tirol waren zu Beginn der Pandemie verantwortlich für viele Corona-Infektionen in Kärnten. Die Nähe zu Italien spielte keine sehr große Rolle bei der Verbreitung, dafür ein Begräbnis in Völkermarkt.

Privatzimmervermieter bekommen Geld aus dem Härtefonds

Nachdem gewerbliche Vermieter bereits Geld aus dem Härtefonds bekommen, wurde jetzt nachgebessert. Auch Privatzimmervermieter werden nun berücksichtigt. Die Auszahlung soll Mitte des Monats erfolgen. Laut Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig gibt es in Kärnten rund 3500 Privatzimmervermieter. Urlaub am Bauernhof-Betriebe sind bereits vom Härtefallfonds erfasst.

Helfer und Ärzte bekommen Datenzugang bei Infizierten

Das Land Kärnten hat in Zusammenarbeit mit dem Verfassungsdienst ein rechtliches Konstrukt erarbeitet, bei dem der Datenschutz gewahrt bleibt. Ziel war es, Helfer und Ärzte während der Coronakrise besser zu schützen. Das neue Modell gilt für das Rote Kreuz, für den Arbeiter-Samariterbund und der Ärztekammer Kärnten.

Sperre aller Kärntner Seen steht im Raum

Trotz der geltenden Bestimmungen würden Bootsausflüge unternommen und Wassersport ausgeübt. Die Exekutive werde verstärkt auf die Risiken am Wasser aufmerksam machen und die Kontrolltätigkeiten verstärken. Das kündigte am Samstag Landesrat Sebastian Schuschnig an.

Gottesdienst mit Bischof Marketz via Livestream

Sonntag zelebrierte Diözesanbischof Josef Marketz gemeinsam mit Dompfarrer Peter Allmaier im Klagenfurter Dom die Heilige Messe. Der Gottesdienst wurde via Livestream übertragen. Gläubige waren eingeladen, die Palmzweige im Rahmen einer häuslichen Feier selbst zu segnen.

Die Ereignisse vom Samstag zum Nachlesen

Freies HTML (31040250)

Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Was hat geöffnet?

Geschäfte & Co.

Was alles offen bleibt:

  • Lebensmittelgeschäfte, Supermärkte, Greißler, Bäckereien, Fleischhauer
  • Drogerien
  • Apotheken
  • Geschäfte, die medizinische Produkte und Heilbehelfe anbieten
  • Gesundheits- und Pflegedienste
  • Verkaufsstellen von Tierfutter
  • Agrarhandel
  • Tankstellen
  • Sicherheits- und Notfallprodukte sowie Wartung
  • Banken
  • Post und Telekommunikation
  • Lieferdienste (Amazon, DHL & Co)
  • Handyshops
  • Reinigung/Hygiene
  • Öffentlicher Verkehr
  • Trafiken und Zeitungskioske
  • Wartung kritischer Infrastruktur
  • Notfall-Dienstleistungen

Was generell geschlossen wird (bzw. bereits geschlossen ist):

  • Schuh- und Textilgeschäfte
  • Buchhandel
  • Elektrogeschäfte
  • Sportartikelhändler
  • Baumärkte
  • Friseure
  • Fußpflege
  • Fitnessstudios
  • Opernhäuser, Theater, Museen
  • die meisten Kinos
  • Universitäten und Hochschulen
  • Büchereien und Bibliotheken
  • Schulen (gestaffelt)

Kommentare (4)

Kommentieren
Apulio
4
14
Lesenswert?

Es fehlt eine detaillierte Statistik

wer wegen dem Coronavirus und wer mit dem Coronavirus mit entscheidenden Vorerkrankungen gestorben ist, dass ist ein Unterschied.

Antworten
9956ebjo
4
4
Lesenswert?

Unterschied

macht es einen Unterschied ob ein Krebskranker oder ein Gesunder von einem Dachziegel erschlagen wurde?

Antworten
Apulio
2
5
Lesenswert?

Ja macht es,

der Unterschied ist eine tödliche Krankheit oder ein verhängnisvoller Unfall, wird in den Statistiken extra angeführt.

Antworten
politicus1980
3
56
Lesenswert?

Handelsketten

Ab Karsamstag wollen die Handelsketten auf den Verkauf von "non food" Produkten verzichten, am Sonntag hat haben dann alle geschlossen und ab Montag kommt dann die Lockerung und der allgemeine Handel darf wieder aufsperren und somit dürfen die Ketten ab Montag nach Ostern auch wieder alles verkaufen.
Und alle Medien schreiben wie super die Ketten sind, da sie ja "freiwillig" verzichtet haben.
PS: Vielleicht sollten ab der Öffnung des Handels einmal alle Österreicher, für eine Woche nur bei kleinen Händlern einkaufen, bzw. die Geschäfte die jetzt offen hatten meiden.

Antworten