Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GTI-Wahnsinn in KärntenDiese Ausschreitungen kann niemand mehr schönreden

© 
 

Auf einem Pulverfass kann man einen Flächenbrand schlecht aussitzen. In dieser für sie zu Recht unangenehmen Situation befinden sich nun Touristiker und Politiker in Kärnten: Die schlimmsten Ausschreitungen, die es je rund um eines der vielen inoffiziellen GTI-Treffen gegeben hat, empören nicht nur Anrainer. Sie sorgen auch für einen Imageschaden weit über die Landesgrenzen hinaus.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

mobile49
2
7
Lesenswert?

möglicherweise sind bei den behörden auch

private zimmervermieter in lohn und brot.
da wäre man dann ja ...., wenn man sich diese einnahmen nehmen würde.
es gilt n a t ü r l i c h die UV

sitti
1
2
Lesenswert?

Gibt es ein alternatives Produkt?

Es ist ganz einfach: wenn die Betten belegt sind, kann man keine GTI`ler einbuchen! Die Betten sind nicht belegt, daher sollen die verantwortlichen Touristik - Werber & Co Produkte schaffen, nicht nur sagen was "sie nicht wollen"! Zeigt einmal was ihr könnt, sagt was der Gast will, schafft das dementsprechende Produkt und los geht`s!!!! Oder....????

permanentmarker
2
12
Lesenswert?

Eigeninitiative

ich hab das zwar schon mal gepostet , wurde aber rasch wieder entfernt. Das Thema war /ist das die Bevölkerung es den Anarchisten auf 4 Räder deutlicher zeigen sollte das man sie hinaus haben will und muß . Das Faustballen im Hosensack tut ihnen nicht weh , ebenso die zahnlose Polizei , mehr bringen würden andere Dinge die aktiv in ihren Alltag eingreifen, z.B. div. Großmaschinen die an exponierten Stellen leider vom Pannenteufel ereilt werden. Die sind vernetzt, warum können das die Opfer nicht auch sein? Es gäbe noch viele wirksame Methoden sie nachhaltig zu vergrämen das darf man aber nicht schreiben...
Es müßte auch unter d. Vermietern Einigkeit herrschen keine
Zimmer mehr an diese Figuren zu vermieten, aber das wird
eher nicht funktionieren , da ist das momentane Geld wichtiger als Nachhaltigkeit .

freeman666
3
17
Lesenswert?

Wie sehr hat sich das offizielle Österreich über Partys an Kroatiens Küste aufgeregt.

Kurz darauf, die allerhöchste Reisewarnstufe für Kroatien ausgerufen.
Letztendlich waren diese dummen Strandpartys ein laues Lüfterl im Vergleich zu dem GTI Dumpfbackentreffen.
Bei diesen Zahlen und da etliche Videos und Berichte des Kärntner Totalversagens im benachbarten Ausland publik gemacht wurden, wird ganz Österreich auf ausländische Gäste in diesem Winter verzichten müssen.
Eine Katastrophe für etliche Existenzen, man fragt sich wer da doofer ist die Veranstalter samt Besucher oder die unfähigen Behörden die sowas zugelassen haben.

Hausverstand100
0
0
Lesenswert?

Wie sehr hat sich die rote Partie

Über Ischgl ausgelassen...
Wenn jetzt viele den Virus von diesem GTI-Terror exportieren, wird wohl eher Ruhe sein, immerhin haben wir ja einen roten Kaiser!

LaPantera69
2
32
Lesenswert?

Landes- und Bezirksbehörden

Ich versteh nicht, warum die Landes- und Bezirksbehörden diesem Treiben tatenlos zusehen. Sie sind ja auch sonst in der Lage, jede Kleinigkeit zu reglementieren, sinnbefreite Auflagen zu erteilen oder Verbote auszusprechen.

valentine711
2
34
Lesenswert?

Hoch an der Zeit

wirksame Maßnahmen gegen diesen unzeitgemäßen, Bevölkerung und Natur gleichermaßen belastenden Irrsinn zu setzen. Diese Art von Tourismus hat unser schönes Land nicht verdient!

Civium
1
36
Lesenswert?

Die Geister die ich rief die werde ich nicht mehr

los!!!

GeraldDobernig
1
47
Lesenswert?

Herrn Holub

hat man vor drei Jahren für solche Aussagen fast gesteinigt. Schön zu sehen, dass diese errechnete, angebliche "Wertschöpfung" von vielen Menschen inzwischen hinterfragt wird.

wollanig
8
48
Lesenswert?

Die StVO etc. bieten der Polizei Möglichkeiten genug,

sie setzt sie nur nicht ein. Wenn man lieber Organmandate ausstellt und Reifen vermisst, anstatt die Lärmexzesse zu bekämpfen, wird sich nichts ändern. Und von wegen heuer, von letztem Jahr gibt es hunderte Videos die zeigen, dass es mindestens genauso arg war. Wenn vor dem Casino der Qualm aufsteigt und Salven durch die Nacht knallen, ohne dass die Polizei einschreiten fragt man sich, wie die sich noch vor ein Mikrofon trauen.

dd48ce8cd5a416dc7231b9dc5375cf62
0
1
Lesenswert?

Erläuterung ...

... und Aufzählung bitte dazu:

"Die StVO etc. bieten der Polizei Möglichkeiten genug"

Danke !

Hausverstand100
0
1
Lesenswert?

Hinweis:

Zutreffend wäre in vielen Bereichen eher das KfG...
StVO wg. Geschwindigkeit usw, KfG z. B. wg Lärm....

dude
4
81
Lesenswert?

Perfekt kommentiert, Herr Lux!

Ich hätten noch einen Appell an alle führen Touristiker und Politiker parat:
BEENDET DAS GTI-TREFFEN!
FÜR ALLE ZEIT!
Vergeßt die angeblichen Millionen an Wertschöpfung, die die GTI-Gäste bringen!
Die Kosten trägt nur die Allgemeinheit!
Geht offensiv in die Werbung!
"Kärnten braucht keine GTI-Chaoten!"
"GTI-Chaoten sind in unserem Land nicht willkommen!"