Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zum NachlesenAufg'sperrt is! Bierige Auftritte, nachtaktive Gourmets und lange Warteschlangen

Lange Schlangen vor den Teststraßen, teils großer Andrang auch bei Fitness-Centern oder Gastronomen. Was am Eröffnungstag wo los ist und war, wo es Gäste-Ansturm gibt und wie die vielen neuen Regeln umgesetzt werden können - lesen Sie in unserem Liveticker.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Rechts: Die Mitarbeiter und Gäste beim Bistro der Lebenshilfe Judenburg. Links: Eveline Wild und Stefan Eder © Ruckhofer, Apa, Privat
 

Es war offenbar nicht nur für viele Touristiker, sondern auch für viele "Gäste" ein lang ersehnter Tag. So lange wie an diesem Mittwoch waren die Warteschlangen vor den Teststraßen selten. Der Drang der Steirer, dies als "Eintrittskarte" fürs neue, alte Leben zu nutzen, war und ist trotz Regenwetters offenbar groß.

Denn für 7000 steirische Beherbergungsbetriebe, 6000 Gastronomen, 500 Ausflugsziele und 40.000 Tourismus-Beschäftigte sowie Hunderte Vereine und Dutzende Fitness-Center, Kinos, Theater und weitere Kulturinstitutionen ging am Mittwoch in der Steiermark ein 197 zähe Tage langer Lockdown zu Ende.

Was wo im Land los ist und war, wo es Gäste-Ansturm gab und wie die vielen neuen Regeln umgesetzt werden können - in unserem Ticker zum Nachlesen!

 

20.30 Uhr. Streifzug durch die Gastgärten. Eine Gewinnerin von 197 Bieren, eine Studentenrunde und ein einsamer Gast im Gastgarten… auf das alles traf Kollege Michael Wappl bei seinem Videorundgang.

Video-Rundgang durch Grazer Gastgärten

20.15 Uhr. Graz in Feierlaune. Unzählige Menschen nützen den Abend, um auf das Ende des Lockdowns anzustoßen.

20.00 Uhr. Freudiger Start auch im Rogner Bad Blumau. Die Freude ist bei Personal und Gästen spürbar - auf letztere wartete auch ein Willkommenstrunk mit Direktorin Melanie Franke. 

 

19.30 Uhr. "Ois offn!". Unter diesem Titel starten Sandy Lopičić und Ensemble im Schauspielhaus Graz in den ersten Theaterabend nach dem Corona-Lockdown. 

Das Foyer des Schauspielhauses
Das Foyer des Schauspielhauses Foto © Verena Schaupp

Die Begrüßung
+

19 Uhr. Die Grazer Innenstadt wird zur Feier-Meile. Vor vielen Lokalen gibt es Schlangen von Wartenden - mit negativem Coronatest in der Hand.

Das Coco...
Das Coco... Foto © Verena Schaupp

...und das Stern in der Sporgasse
...und das Stern in der Sporgasse Foto © Verena Schaupp

18.15 Uhr. Tanzschulen sind verärgert. Weil sie per Definition Freizeitbetriebe und keine Sportstätten sind, müsste beim Drehen im Drei-Viertel-Takt eine FFP 2-Maske getragen werden. Die Betreiber fordern nun Nachbesserungen vom Ministerium.

17.40 Uhr. Steirer-Eck startet mit Garnelen a lá Flick. Das bekannte Haubenlokal im Wiener Stadtpark serviert ab nun die Meerestiere aus der Aquakultur-Anlage der Familie Flick im steirischen Paltental.

17.15 Uhr. Bus-Konvoi zum Auftakt. Sieben steirische Busunternehmen haben sich mit insgesamt zwölf Bussen dem Konvoi angeschlossen, der heute ab Mittag seine Runden durch Graz zog. "Wir wollten unseren Gästen zeigen, dass wir wieder fahren dürfen", so Willibald Pölzl vom gleichnamigen Busunternehmen aus Mooskirchen.

Endlich wieder fahren! Die steirischen Busunternehmer am Grazer Opernring
Endlich wieder fahren! Die steirischen Busunternehmer am Grazer Opernring Foto © Jürgen Fuchs

16.45 Uhr. Neue Routinen beim Kaffeetrinken. Ab einer Aufenthaltsdauer von 15 Minuten ist in Gastro- und Freizeitbetrieben (Ausnahme Freibad und Zoo im Freien) die Bekanntgabe von Name und Telefonnummer nötig. Viele Betriebe nutzen elektronische Versonen mit QR-Codes. Allerdings, berichtet Kollege Michael Kloiber aus eigener Erfahrung - in so manchen Grazer Kaffeehäusern hat am Mittwoch erst einmal niemand kontrolliert, ob man sich als Gast auch wirklich registriert hat...
Alles, was Sie über die Registrierung wissen müssen, >>lesen Sie hier<<

Registrieren für den Kaffeehausbesuch Foto © Kloiber

16.30 Uhr. Ein Graz-Rundgang in Bildern. Wo am Mittwoch in Graz wie viel los war, sehen Sie in dieser Fotoserie aus der Landeshauptstadt.

Gut gebucht Richtung Pfingsten

16.20 Uhr. Die ersten Urlauber sind da. Die automatischen Eingangstüren im Vulkanlandhotel der Familie Legenstein waren am Mittwoch ab 14 Uhr beinahe permanent offen. Laufend kamen weitere Gäste, um einzuchecken. Zu 70 Prozent ist das Hotel heute ausgebucht, zu Pfingsten ist man bereits voll.

Überhaupt sind Leitbetriebe und Urlaubs-Hotspots an steirischen Seen und Bergen schon bis Sommer sehr gut gebucht >>Wo wie viel schon ausgebucht ist, lesen Sie hier<<

Illek
Hubert und Ulrike Strajhar-Schneeberger waren zwei der allerersten Gäste, die am Mittwoch im Vulkanlandhotel Legenstein eingecheckt haben © Illek

Landeshauptleute bei Van der Bellen in Mürzsteg

16.10 Uhr. Erstes Treffen nach Videokonferenz-Ära. Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Mittwoch die Landeshauptleute (der steirische LH Hermann Schützenhöfer hat derzeit den Vorsitz inne) zu einem informellen Austausch an seinem zweiten Amtssitz im steirischen Mürzsteg getroffen. Anlass ist die heute und morgen stattfindende Landeshauptleutekonferenz. Thema war naturgemäß ebenfalls das Ende des Corona-Lockdowns.

Die Pandemie hatte im vergangenen Jahr auch auf die Abläufe der LH-Konferenz ihren Schatten geworfen. Statt physischer Treffen standen zumeist Videokonferenzen am Programm. Das Zusammenkommen heute und morgen in Bad Aussee findet nun wieder von Angesicht zu Angesicht statt.

++ HANDOUT ++ LH-KONFERENZ: BP VAN DER BELLEN TRIFFT LANDESHAUPTLEUTE
Die Landeshauptleute beim Bundespräsidenten in Mürzsteg Foto © (c) APA/BUNDESHEER/PETER LECHNER (PETER LECHNER)

"Wir sind zurück"

15.45 Uhr. Die ersten Gäste haben eingecheckt. In den Grazer Hotels empfing man hingegen am Mittwoch bereits die ersten Gäste. Im Hotel Daniel ließ man auch die Passanten an der Aufbruchstimmung teilhaben. "Be optimistic for the World" heißt es dort auf einem Transparent an der Fassade. Auf dem Hotel Weitzer war zu lesen "Wir sind zurück", beim Hotel Wiesler stand "Zurück zum guten Leben".

Lauter "frohe Botschaften" - im Weizer, Daniel und Wiesler Foto © Weitzer-Gruppe

Kommentar zum Tag

15.30 Uhr. Von einer Rückkehr im Regen - aber mit Lächeln schreibt Steiermark-Redakteur Michael Kloiber in seinem >>Kommentar zu Öffnungstag<<

Bierige Regierungs-Auftritte (mit Mineralwasser)

15.10 Uhr. Kurz, Kogler, Köstinger im Krügerl-Paradies. Die Bier- und Stelzen-Institution im Wiener Prater, das Schweizerhaus, lockte am Mittwoch nicht nur Hunderte Gäste, die die Öffnung kaum erwarten konnten, an. Zu Mittag begab sich auch die Regierungsspitze um Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Vizekanzler Werner Kogler (Grüne), Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) und Kultur-Staatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) - begleitet von Dutzenden Kameras - ins Reich der Stelzen.

Bevor es zu Speis und Trank (am Tisch stand nur Mineralwasser, kein Bier) ging, betonten sowohl Kurz (ÖVP) als auch Kogler (Grüne), dass heute ein "Tag der Freude" sei. Wobei Kogler einräumte, dass das bekannteste Gericht des Praterlokals, die Schweinsstelze, ihm heute "zu schwer" ist.

"Vorrang geben" für den Bierkellner. Kanzler Kurz, Vizekanzler Kogler und Tourismusministerin Köstinger Foto © (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)

Für den Kanzler schon der zweite "bierige" Auftritt an diesem Öffnungstag, nahm er doch schon in der Früh (siehe Ticker-Eintrag um 9.40 Uhr) den Bieranstich im "Figlmüller" in Angriff.

So läuft es in den Shopping-Centern

15.00 Uhr. Zufriedene Einkaufsgesichter. Im Center West in Graz fällt die erste Bilanz des Öffnungstages positiv aus: Insgesamt verzeichneten die acht Cafés und Restaurants des Centers West zum Teil eine Auslastung von bis zu 60 Prozent in den Spitzenzeiten. Center West Manager Martin Wittigayer: „Die Öffnung der Gastronomie sowie auch des Sportentertainments im Center West sind letztendlich auch für den Handel ein entscheidender Faktor. Wir erwarten eine Steigerung der Frequenz von etwa 15 Prozent.“

"Es ist einfach schön, unsere Gastronomie-Flächen wieder so belebt zu sehen!", freut sich Edith Münzer, Center-Managerin Murpark. Das Vormittagsgeschäft mit Frühstück und Kaffee sei an diesem ersten Tag nach dem Gastro-Lockdown erfreulich gut angelaufen, auch mittags hätten sich die Lokale überdurchschnittlich gefüllt. Die Gäste hätten sich vorbildlich verhalten.

Und: Ab heute haben viele Geschäfte auch wieder länger als bis 19 Uhr offen. >>Mehr dazu hier<<

14.40 Uhr. Zahlen, bitte. Die Rede ist da jetzt nicht von einer Gasthaus-Szene, sondern von den Impf- und Covid-Zahlen. Hier scheint der Impffortschritt in den Pflegeheimen noch mehr Wirkung zu zeitigen. In den mehr als 220 steirischen Heimen machen waren diese nur noch in sieben Wohnheimen 15 infizierte Bewohner bzw. 28 infizierte Mitarbeiter gemeldet. Die Zahlen lagen im Herbst noch bei einem Vielfachen. In der Steiermark wurden bis 18. Mai (24 Uhr) 422.761 Steirer mindestens einmal geimpft (33,9 Prozent der Bevölkerung) und 113.173 zweimal (9,1 Prozent) geimpft.

Ein Blick nach Mariazell

Freude beim Pirker in Mariazell Foto © Fred Lindmoser

14.25 Uhr. Wallfahrt schon voll in Fahrt. Der Mariazeller Wolfgang Thym  wollte mit einem früheren Arbeitskollegen schon um 10 Uhr in den Mariazellerhof kommen, damit sie einen Tisch bekommen. Sie waren dann aber verwundert, dass so wenig Einheimische da waren, dafür aber sehr viele Touristen. Kein Wunder, die Wallfahrtssaison hat schließlich schon begonnen. Gefreut hat ihn jedenfalls die herzliche Begrüßung durch das Personal - und beide können endlich wieder gemütlich beim Kaffee sitzen, das haben sie schon sehnlich erwartet.

Gastronom und Lebzelter Georg Rippel-Pirker erzählt indes, dass am ersten Tag nur das Haupthaus "Mariazellerhof" öffnet, am Wochenende ziehen die anderen Betriebe nach. Er und seine Gattin Katharina sind sehr froh, nach so langer Wartezeit wieder aufsperren zu dürfen: "Es ist fast ungewohnt, aber alles ist super angelaufen, und die Registrierung wird von den Gäste problemlos angenommen." Er erwartet sich einen ebenso starken Sommer wie im Vorjahr.

Auf einen Sprung ins "Margerl"

13.50 Uhr. 17 Grad im Pool, na und? Im Grazer "Margerl", dem altehrwürdigen Margarethenbad ließen sich einige Besucher weder vom Wetter noch von bescheidenen Wassertemperaturen aufhalten, wie Bernd Hecke in einem Video festgehalten hat.

Auf einen Sprung ins Margarethenbad
+

Testen, Testen, Testen...

13.30 Uhr. Österreich - derzeit ein Test-Labor. Wohin man am Mittwoch auch schaut, ob nach Leoben, wo die Teststraße in der Baumaxhalle voll ausgelastet ist, oder ins Forum Kloster nach Gleisdorf - oder auch zur größten Teststraße des Landes in der Grazer Messehalle: Überall bilden sich lange Warteschlangen.

Das politische Kalkül dürfte also aufgegangen sein: Je mehr Anreize man Menschen gibt, mehr als bloß ein Testergebnis zu bekommen (sei es ein Stammtisch-Getränk oder ein Kino-Ticket), desto mehr lassen sich testen.

>>Hier geht's zu Video und Fotoserie von der Grazer Teststraße<<

Flixbus fährt wieder

13.25 Uhr. Boom bei Bus und Bahn. Einen Tag nach dem großen Aufsperren legen in der Steirmark auch die Flixbusse wieder los: >>Hier die Details<<

Indes erwarten auch die ÖBB nach den Öffnungsschritten wieder deutlich mehr Passsiere. >>Mehr dazu hier<<

ÖH-Wahlen mitten im Öffnungsfieber

13.15 Uhr. Studentenvertreter bangen um Wahlbeteiligung. Zwar war am Dienstag an den Unis der Andrang an den Wahlurnen zur ÖH-Wahl größer als angenommen, dennoch wird ingesamt mit bescheidener Wahlbeteiligung gerechnet. >>Ein Video vom ersten Wahltag sehen Sie hier<<

Mit Impfpass zu Bier und Stelze

13 Uhr. Getestet, Geimpft und Getrunken. Enorm war am Mittwoch der Andrang vor den sich öffnenden Toren des Schweizerhauses in Wien. Klicken Sie sich durch eine amüsante Fotoserie zwischen Bier und Stelze!

Offene Fragen bei Tanzschulen

12.40 Uhr. Welche Tänzer brauchen eine Maske? Pierre Gider, Tanzschulbesitzer und Obmann des Tanzlehrerverbandes, freut sich ebenso auf die Öffnung per 19. Mai. Allerdings gilt es noch viele Feinheiten zu bedenken - so muss eigentlich laut Verordnung in gewissen Fällen auch beim Tanzen eine Maske getragen werden. Mehr dazu ist der Story von Rainer Brinskelle:

 

Fitness seit 6 Uhr, Billard seit 9 Uhr

12.20 Uhr. Kurzer Blick in den Osten. Während Fitnesstudios, etwa in Hartberg, am Mittwoch schon ab 6 Uhr früh gestürmt wurden, wird in Gleisdorf seit 9 Uhr Billard gespielt.

Indes freut man sich beim "Wilden Eder" in St. Kathrein auf die ersten Gäste: "Wir schnaufen wieder durch, weil nicht nur die Monate über den Lockdown herausfordernd waren, sondern auch die letzten Tage für die finalen Vorbereitungen. Weil wir ja wollen, dass Alles im Haus „bling bling“ macht. Ein bisschen nervös sind wir auch - hoffentlich haben wir es nicht verlernt."

Privat
Auch Eveline Wild und Stefan Eder legen in St. Kathrein wieder los © Privat

12.05 Uhr. Inzidenz sinkt weiter. Gute Nachrichten gibt es am Öffnungstag vonseiten des Landes, was die Corona-Neuinfektionen betrifft. Die 7-Tage-Inzidenz ist in der Steiermark weiter gesunken >>auf nunmehr 62 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner<<

Roter Ninja auch in Spitälern

11.55 Uhr. Seit Montag  haben alle Schüler ein Pickerl-Album. Darin wird jeder Schnelltest (24 Stunden gültig) mit einem „Ninja“ verewigt. Damit können die Kinder und Jugendlichen nicht nur die Eltern ins Gasthaus oder Kino begleiten. Der „Rote Ninja“-Pass wird auch in den steirischen Spitälern akzeptiert, bestätigt die Kages. Etwa, um einen Patienten zu besuchen. Oder, um Termine in der Ambulanz zu machen. Ganz allgemein bedeutet der 19. Mai aber nicht die große Öffnung der Krankenhäuser, betonten die Spitalsbetreiber.

>>Hier gibt's die gesamte Story zum Regelwerk<<

"Perfekt, wie früher"

11.40 Uhr. Wiedersehen mit Freunden. Der Brucker Pensionist Joachim Pastor hat nach fast sieben Monaten wieder an seinem Lieblingsplatz an der Theke der Café-Konditorei Schloffer in Bruck Platz genommen und ist gerade in ein Plauscherl mit dem Chef des Lokals, Andreas Gutschi, vertieft. "Ich bin richtig froh, dass ich meine Freunde wieder von Angesicht zu Angesicht treffen kann", erzählt er. Nach all den Verlängerungen hat er fast nicht mehr geglaubt, dass die Gastronomie wieder geöffnet wird. Und was ihn besonders freut: "Der Kaffee schmeckt perfekt, genau wie früher!"

Franz Pototschnig
Joachim Pastor mit Lokalchef Andreas Gutschi in Bruck © Franz Pototschnig

Andreas Gutschi ist ebenfalls sehr froh, das es wieder losgeht. Wegen des Wetters tut sich im geräumigen Gastgarten am Vormittag noch nicht viel, "aber für den Anfang bin ich zufrieden", sagt er. "Und jetzt hoffe ich, dass das mit den Auflagen auch bald vorübergeht, denn das bremst die Leute schon ein wenig ein."

11.25 Uhr. Was war wie lange zu? Die Kollegen Michael Jungwirth und Jonas Pregartner haben in einer Grafik aufgeschlüsselt, welche Bereiche in Österreich zuletzt wie lange geschlossen waren.

11.15 Uhr. Mutmacher in luftiger Höh'. Den Spruch "Be optimistic for the World" hat das Hotel Daniel für sich schon länger in Verwendung, doch angesichts des Öffnungstages hat man ihn noch einmal groß über die imposante Fassade am Hauptbahnhof Graz plakatiert: Optimistisch bleiben!

Um 7 Uhr in die Therme

11.00 Uhr. Sprung ins warme Nass. Fürs Freibad spielt heute vielfach das Wetter nicht mit. Aber in den steirischen Thermen ist dafür am ersten Tag umso mehr los. Im Rogner Bad Blumau sprangen schon um 7 Uhr früh die ersten ins Wasser, in der Parktherme Bad Radkersburg waren kurz nach 9 Uhr die ersten im Sportbecken.

Auch in Bad Waltersdorf ist die Freude bei den 240 Thermen- und Quellenhotel-Angestellten groß...

Therme Bad Waltersdorf
Die Mitarbeiter der Therme Bad Waltersdorf © Therme Bad Waltersdorf

Stadtchef frühstückt im Freien

10.30 Uhr. Frühstück im Freien - für die Kameras. Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig trank seinen Frühstückskaffee am Mittwoch öffentlichkeitswirksam mit WK-Präsident Walter Ruck im Cafe Frauenhuber. Wegen des Medienandrangs blieb man trotz bescheidenen Wetters im Freien.

(c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
Wiens Bürgermeister Michael Ludwig mit WKW-Präsident Walter Ruck © (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)

10.20 Uhr. Blick in den Süden und Westen. Viel Erleichterung und Freude, dass es nach Monaten des Zusperrens und Wochen des Vorbereitens losgeht, war am Mittwoch auch in den Bezirken Leibnitz, Deutschlandsberg und Voitsberg zu sehen und zu spüren.

10.10 Uhr. Was ist alles in der Landeshauptstadt los? Quer durch Graz wurlt es heute auch wieder mehr als in den letzten Monaten. Die Kolleginnen und Kollegen der Graz-Redaktion haben sich umgesehen und umgehört und ihre Eindrücke hier zusammengefasst:

10.00 Uhr. Frische 6 Grad im Ennstal. Es herrscht am heutigen Mittwoch mit Regen, leichtem Wind und Temperaturen um die 6 Grad zwar alles andere als Gastgartenwetter im Bezirk Liezen, dennoch haben die Mitarbeiter der Bäckerei Steindl in der Liezener Fußgängerzone (wohl für die Hartgesottenen) gleich in der Früh Tische und Sitzgarnituren ins Freie gestellt. Was die Betroffenen in Liezen sagen, lesen Sie in diesem Artikel.

Kurz beim Bieranstich

9.40 Uhr. Der Kanzler weiß um die Macht der Bilder.Wieder ein kurzer Blick nach Wien. Dort ließ es sich der im U-Ausschuss in Bedrängnis geratene Kanzler Sebastian Kurz nicht nehmen, beim bekannten Lokal "Figlmüller" den Bieranstich höchstselbst vorzunehmen, war es doch, der seit Wochen den Öffnungskurs propagiert hatte.

APA/BKA
Ein Bier um 9 Uhr früh: Kanzler Kurz beim Bieranstich im Figlmüller © APA/BKA

Es wird wieder trainiert

9.25 Uhr. Ein kurzer Blick in den Südosten. Nicht nur Wirte und Cafés haben wieder geöffnet, sondern nach langer Pause auch die Fitnessstudios. Im Studio P.I.N. in Mureck wird bereits seit in der Früh wieder geschwitzt, wie Sie im Video dieser Story sehen können.

9.15 Uhr. Eine Kaffeehaus-Institution ist wieder geöffnet. Kollege Michael Wappl hat sich im Grazer Operncafé umgesehen:

Eröffnungstag im Grazer Operncafe
+

Enormer Andrang an den Teststraßen

9.00 Uhr. Vor dem Wirt ist nach dem Testen, Teil 2: Im Gegensatz zu Dienstagabend (als nur wenige die "Lange Nacht des Testens" nutzten) sind die Schlangen vor den Teststraßen am Mittwoch länger denn je. Hier einige Bilder aus Graz bzw. aus Hartberg:

Auch in Kapfenberg herrscht großer Andrang bei der Teststraße Schirmitzbühel, >>wie Sie hier lesen können<<

Die Wiener Twitteria erwacht

08.45 Uhr. Ein schneller Blick in die Bundeshauptstadt. Dort wird auch schon innerhalb der Twitter-Gemeinschaft (im Bild ÖVP-Abgeordneter Martin Engelberg) fleißig der erste Kaffee in beim Stamm-Wirten gepostet...

So funktionieren die neuen Wohnzimmertests für die "3G"

8.35 Uhr. Eine wichtige, neue Testmöglichkeit. Ab dem heutigen 19. Mai sollen in der Steiermark auch die neuen digital kontrollierten Selbsttests funktionieren, die ebenfalls als "Eintrittskarte" für Tourismus und Kultur gelten. Kollegin Anna Stockhammer hat eine Video-Anleitung gemacht, wie diese Tests funktionieren. Frei nach Karl Farkas: Schauen Sie sich das an!

Frühaufsteher und Wirte erzählen

8.15 Uhr. Ein schneller Morgen-Blick ins Murtal. Da nutzten Susanne Steiner und Josef Zechner den ersten Tag der Wiedereröffnung für ein gemeinsames Frühstück im Café Madenberger. „Es ist schön zu sehen, wie die Leute hier mit einem Strahlen hereinkommen“, freuen sich die beiden über die Lockerung der Coronaregeln.

Raphael Ofner
Susanne Steiner und Josef Zechner © Raphael Ofner

Beim neuen Marktwirt der Lebenshilfe in Judenburg begrüßen Mirella Kirschmann und Markus Gerbetschläger den ersten Gast, Lisa Hirt:

Video vom neuen Marktwirt der Lebenshilfe Judenburg
+

7.50 Uhr. Hier ist man "Frühschicht" gewohnt. Die Bäcker im Land durften zwar auch im Lockdown ihrem Handwerk nachgehen. Seit heute dürfen sie ihren Gästen aber erstmals auch wieder Kaffee servieren. Was der Weizer Bäcker Paul Wachmann Mittwochfrüh dazu sagte, lesen Sie im Artikel von Robert Breitler:

7.35 Uhr. Fleißige Helfer im Hintergrund. An Tagen wie diesen, da sind die Mitarbeiter in den Teststraßen besonders gefordert - weil ja für viele der Weg ins Gasthaus oder Kino zuerst über einen Covid-Test führt. In Kapfenberg freuen sich die Rot-Kreuz-Mitarbeiter über den umgekehrten Weg: Sie bekamen als Dank Pizza zugestellt.

07.25 Uhr. "Eine harte Zeit war das, aber jetzt geht's wieder los", sagt Brigitte Reinprecht im Video von Kollege Bernd Hecke. Sie war der erste Gast in aller Früh im Restaurant Eleven in Graz. Was der Wirt und weitere Gäste sagen, sehen Sie hier:

Um 6 Uhr ins Lokal - was Gäste und Wirt sagen
+

Und die ganze Story von Bernd Hecke lesen Sie hier:

07.05 Uhr. Guten Morgen, falls Sie jetzt zu unserem Ticker stoßen, weil es ob der Fülle an Neuerungen nicht oft genug erwähnt werden kann: Ab heute ist wieder vieles von unserem Prä-Corona-Alltag möglich - allerdings unter folgenden Auflagen:

Das Wetter hat das Öffnungsdatum verschlafen

06.45 Uhr. Regen im Süden, frisch überall. Noch ein kurzer morgendlicher Blick aufs Öffungstag-Wetter: Zumindest der Vormittag verläuft im Süden der Steiermark noch regnerisch, später trocknet es ab. Aber Gastgarten und Freibad sind laut Zamg-Meteorologe Martin Kulmer heute wohl eher für Hartgesottene ein Thema. >>Hier geht's zum Wetter-Überblick bis Pfingsten<<

Kachelmannwetter.com
Blick aufs Regenradar zeigt stärkeren Niederschlag im Süden © Kachelmannwetter.com

Viel los aller Früh

06.25 Uhr. Sektfrühstück zur Feier des (Öffnungs-)Tages. Arsim Gjergji hat sein Eleven in der Grazer Kaiserfeldgasse auf Wunsch der Gäste schon um sechs Uhr früh aufgesperrt. Bei Kaffee und Brötchen, aber auch ersten Schluckimpfungen mit Prosecco und kleinem Bier stieß man auf den Tag der Öffnung an. Der Wirt konnte es nach „fast sieben Monaten“ nicht erwarten: „Die Freude der Gäste, aber auch von uns ist groß!“

Bernd Hecke
Freude und Freunde im Eleven © Bernd Hecke

06:15 Uhr. Einen Kalbs-Rücken in aller Früh. Auch unsere Kollegin Nina Müller hat sich unter die allerersten getummelt, die am heutigen Öffnungstag beim ersten geöffneten Gasthaus, dem Broadmoar in St. Josef, dabei sind. Das Lokal ist gut gefüllt - allerdings vor allem auch mit TV- und Presseleuten, die aus ganz Österreich angereist sind... Im Video erklärt Betreiber Johann Schmuck die Aktion, bei der er den Gästen folgendes Vier-Gänge-Menü serviert:

Was läuft heute alles in den Regionen?

06.10 Uhr. Der volle Regional-Überblick. Mit welchen Gefühlen die vielen, vielen Wirte, Hoteliers, Freizeit- und Kultureinrichtungen in den heutigen Öffnungstag starten und wie sie sich vorbereitet haben, haben die Kolleginnen und Kollegen der Regionalredaktionen recherchiert. Ein paar "Kostproben":

05:45 Uhr. Kleine Aufwärmübung am Morgen. Was machen Sie eigentlich heute? Nutzen Sie nach fast 7 Monaten die wiedererlangten Möglichkeiten und gehen ins Gasthaus? Stimmen Sie mit ab!

Sie erleben ihr berufliches 1. Mal

5.30 Uhr: Alles neu macht der 19. Mai. Ob neue Bowling-Bahn oder neuer Job im Tourismus. Viele Steirer erleben mit dem heutigen Öffnungstag auch ihr berufliches erstes Mal. Kollege Michael Saria bat fünf von ihnen stellvertretend vor den Vorhang.

Ein Haubenmenü um 5 Uhr früh

5.00 Uhr: Manche (Wirte und Gäste) können's fast nicht erwarten. Der Gastro-Neustart erfolgt in der Weststeiermark schon in der Morgendämmerung: Johann Schmuck legt in diesen Minuten mit seinem Restaurant „Broadmoar“ in St. Josef als erstes Gourmetrestaurant Österreichs los – mit einem Aperitif statt dem Frühstückskaffee. Das Echo war groß: Binnen zwei Stunden war man ausreserviert.

Neuauslegungen der 3G-Regel

Mittwoch, 4.30 Uhr. Eines scheint fix. Die Wirte haben auch nach 198 Tagen "Sperrstund" ihren Humor nicht verloren und tischen augenzwinkernd ihre eigenen Interpretationen der "3G-Regel" auf.

KK
Fundstück aus dem Internet... © KK

Vor dem Wirtshaus ist nach der langen Nacht des Testens

Dienstag, 22 Uhr. Vor dem Wirtshaus ist oft nach dem Test - oder so ähnlich. Damit die Steirer ab Mittwoch ein Gasthaus, Bad, Hotel, Fitness-Center oder Ausflugsziel besuchen können, spielt die "3G-Regel" (man muss entweder getestet, geimpft oder genesen sein) eine zentrale Rolle. Weil mit einem Test-Ansturm gerechnet wird, wurden im Land die Testkapazitäten massiv ausgebaut - am Dienstag gab es in der Steiermark sogar eine "Lange Nacht des Testens". Warum Grazer bis 22 Uhr vor der Stadthalle zum Testen kamen, hat Kollegin Anna Stockhammer nachgefragt >>Mehr dazu hier<<

Dienstag, 18 Uhr. Lockerungen auch in der Kirche. Kurz vor dem großen Öffnungstag einigten sich auch die Bischöfe auf weitere Lockerungen rund um kirchliche Feiern, insbesondere auch Firmung, Erstkommunion und Hochzeiten. >>Die Details  dazu lesen Sie hier<<

Dienstag, 17 Uhr. Auch viele Grenzbalken gehen auf. Mit dem 19. Mai gibt es auch eine Reihe von Reise-Erleichterungen - dennoch stellt sich die Polizei auf intensive Grenzkontrollen - vor allem am Ende des Pfingstwochenendes ein. Wann und wo Staugefahr droht, >>lesen Sie hier<<

Kommentare (21)
Kommentieren
styrianprawda
2
0
Lesenswert?

Judenbrug

Wo liegt das?

Sam125
9
21
Lesenswert?

Öffnungstag in der Steiermark!

Wie schön ,dass es endlich wieder ein Stück zur Normalität hin geht und das haben wir in erster Linie den Menschen zu danken,die sich an die VORGEGEBENEN Regelungen der REGIERUNG gehalten haben und natürlich auch an alle,die trotz mancher Bedenken wegen möglicher Impfschäden,sich IMPFEN haben lassen! Und natürlich wünsche ich euch,den Coronaleugnern und Impfgegnern, trotzdem alles Gute und bleibt gesund!

Stony8762
14
32
Lesenswert?

---

So komisch es klingen mag, aber heute möchte ich mich bei allen Leugnern und Hetzern bedanken! Sie haben uns deutlichgemacht, wie es nicht geht! Sie haben den GRÖSSTEN TEIL der Bevölkerung dazu animiert, noch enger zusammenzuhalten! Sie haben dafür gesorgt, zum Teil mehr als unser Bestes zu geben, um den Schaden dieser Hetztiraden so gering wie möglich zu halten! Sie, die nicht das geringste zur Bekämpfung der Pandemie beigetragen haben, sind es, die uns in unserem Bestreben, das alles zu überstehen, bestärkt haben und weiterhin bestärken werden!

blackpanther
6
21
Lesenswert?

Interessant das Foto aus Bruck

so viel zum Thema „Speisen und Getränke dürfen nur am Tisch konsumiert werden...“. Wenn sogar die Kl Ztg so ein Foto veröffentlicht, dann wird das Einhalten dieser Regel offenbar sehr locker gesehen werden...

Stony8762
7
0
Lesenswert?

blackpanther

Auf dem Brucker Foto, dass ich gesehen habe, sind nur 2 an der Theke zu sehen.

Balrog206
7
9
Lesenswert?

Also

Am Land bei uns gibts keine Schlangen vor den Test Stationen !

Immerkritisch
10
4
Lesenswert?

Weil dort

von den Behörden auch nix kontrolliert wird - gestern in einem Beitrag im Fernsehen gesehen/gehört - das wird wohl einige ermutigen!

Balrog206
1
1
Lesenswert?

Blödsinn

🙈

Immerkritisch
3
0
Lesenswert?

Auch

ein getreuer Türkiser!

Church-Hill
13
16
Lesenswert?

Herzig,

die ganzen Zirkuspferdln...

Stony8762
7
5
Lesenswert?

Church

Herzig, deine Hetzerei bei jeder Kleinigkeit!

Lodengrün
15
16
Lesenswert?

Gibt

sich so volksnah. Und dann hat man am Vortag einen m TV gesehen und von einem ehemaligen Journalisten erfahren wie er vorgeht. „Ich erwarte das du in meinem Sinne schreibst. Für mich oder gegen mich. Wenn du das nicht tust gibt’s Konsequenzen“.

Dr.B.Sonnenfreund
59
17
Lesenswert?

Dober dan Slovenija, moja zelena dezela !

Ich fahre heute gleich nach der Arbeit nach Sentilj in Slowenien zum Einkaufen. Da die Wiedereinreise nach Österreich heute wieder möglich ist, ich bin ja Gott sei dank schon geimpft.
Dort kaufe ich gerne bestimmte Lebensmittel, die uns von dort sehr gut schmecken ( z.b Nudeln, Paprikapulver, original Krainerwürste, Karstschinken und Salami, sehr schmackhaftes Weißbrot.
Aber keine Angst: Fleisch, Eier, Milch und vieles Mehr kaufe ich bei uns in Graz bei regionalen Bauern quasi ums Eck.
Freue mich aber, mal wieder über die Grenze fahren zu dürfen, Einen Kaffee gibts dort um 1,50€.

Hvala lepa za odpirati drsavna meja ! Hvala bogo da sem stajerc !

steirischemitzi
0
2
Lesenswert?

kedem das seine...

Da Sprit von Graz nach Sentilji kost aber mehr als da Kaffee in Graz. Aber schönen Ausflug!

ialiofen
2
1
Lesenswert?

Recht haben Sie

Das Kaffeehaus an der Tankstelle hinter dem TUS hatte am Sonntag allerdings noch geschlossen.

Dr.B.Sonnenfreund
12
11
Lesenswert?

Neid

An die Däumchen runter: Der Neid is a Hund, gell ?

wiesengasse10
4
18
Lesenswert?

Ja Sonnenfreund, bezüglich Rückreisebestimmungen nach Ö. hast du sicher recht ....

......für dich gelten aber NICHT die Transit(Durchreise)bestimmungen der Slowenen, sondern die entsprechenden EINReisebestimmungen in Slowenien !! Am Parkplatz beim Einkauf könntest diesbezüglich von der dortigen Polizei kontrolliert werden - hast du dich darüber genau informiert ??

Church-Hill
5
5
Lesenswert?

Wie ist eigentlich das Leben als

Regulierungsfetischist?

Dr.B.Sonnenfreund
5
5
Lesenswert?

Einreise erlaubt

Die Einreise ist für Geimpfte und Getestete erlaubt, nicht nur der Transit. Habe nachgelesen, es gibt seit Ende April nicht mal mehr Grenzkontrollen auf slowenischer Seite, soweit mein Stand der Informationen.

Mein Graz
4
4
Lesenswert?

@Dr.B.Sonnenfreund

Aufpassen:
Slowenien verlangt einen PCR-Test.
Geimpfte müssen beide Impfungen erhalten haben, nicht so wie in Österreich, wo man 22 Tage nach der Impfung schon als "geimpft" gilt.

Dr.B.Sonnenfreund
21
2
Lesenswert?

Impfungen

Bin Mediziner und habe schon lange beide Impfungen