Maske und Abstand bleibenNach der Öffnung: Was für Geimpfte ab 19. Mai gilt

Wer geimpft ist, spart sich die Eintrittstests für zahlreiche Betriebe und Institutionen. Die Masken- und die Abstandspflicht bleiben aber auch für Geimpfte aufrecht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
INTERNATIONALER IMPFPASS
© APA/HANS PUNZ
 

Die weitgehende Aufhebung der Corona-Maßnahmen ab 19. Mai ist fix, Gastronomie, Tourismus, Kultur- und Freizeitbetriebe dürfen wieder öffnen. Schlüssel zu fast allen wiedereröffneten Betrieben - und weiterhin zu körpernahen Dienstleistern wie Friseuren - ist die "3G-Strategie": Geimpfte, Genesene und negativ Getestete dürfen hinein.

Für Geimpfte ist nach § 1 Absatz 1 Ziffer 5 der neuen "Covid-Öffnungsverordnung" von Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) folgende Regelung vorgesehen:

  • Die Erstimpfung gilt ab dem 22. Tag nach dem Stich für maximal drei Monate ab dem Zeitpunkt der Impfung.
  • Die Impfung mit der zweiten Dosis verlängert den Gültigkeitszeitraum um weitere sechs Monate.
  • Impfstoffe, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (derzeit ist das nur jener von Johnson & Johnson), gelten ab dem 22. Tag nach der Impfung für insgesamt neun Monate ab dem Tag der Impfung.
  • Für bereits genesene Personen, die einmal geimpft wurden, gilt die Impfung neun Monate lang ab dem Zeitpunkt der Impfung.

Als Nachweis für die Impfung gelten vorerst die Eintragung im Impfpass bzw. ein Ausdruck des Impfzertifikats, so Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP). Später soll auch die Impfung in den verschiedenen Stadien des "Grünen Passes" elektronisch erfasst werden.

Masken- und Abstandspflicht bleiben weiter

Eine komplette Ausnahme von allen Corona-Maßnahmen wird es für Geimpfte auf absehbare Zeit aber (wie angekündigt) auch weiter nicht geben. Die Pflicht, in den meisten Indoor-Locations eine FFP2-Maske zu tragen sowie jene dazu, zwei Meter Abstand zu Mitmenschen zu halten (außer jenen, die im selben Haushalt leben), wo das möglich ist, bleibt bis auf weiteres auch für Geimpfte bestehen.

Kommentare (14)
hakre
48
7
Lesenswert?

!

ich habe bei der Impfung keinen Impfpass bekommen, was soll ich tun?

redbull
1
41
Lesenswert?

Nachschauen

ob die Impfung im e-Impfpass eingetragen ist, dann von dort ausdrucken oder zum Arzt/zur Ärztin gehen, die geimpft hat. Wurde auch keine Bestätigungskarte mitgegeben?

floecking
1
7
Lesenswert?

Pflegeheime, Krankenanstalten, Behinderteneinrichtungen

Muss ich mich in den oben genannten Einrichtungen trotz Impfung noch testen lassen? Vielleicht weiß da wer Bescheid.

redbull
0
16
Lesenswert?

Ja

Muss man weiterhin. Die Erleichterungen für Geimpfte gibt es erst ab 19. Mai, und da nur für Gasthäuser, Friseurbesuch, Veranstaltungen usw.

gartenmonika
4
4
Lesenswert?

Wirrnis

Ich hätte gerne eine app, die mir bei jeder Handlung Auskunft gibt, was gilt. Ich bin nicht dumm, aber ich blicke einfach überhaupt nicht mehr durch....

carpe diem
66
60
Lesenswert?

3 Zeilen - drei Fehler

geimpft (Adjektiv, schreibt man klein)/ Eintrittstests (Plural) / Masken-und Abstandspflicht bleiben (2Nomen = Plural) - liebe Kleine Zeitung, schön langsam wird es RICHTIG peinlich. Das sind Regeln der Grammatik, die man in der Volksschule lernt.

Patriot
6
8
Lesenswert?

@carpe diem: Sie haben vollkommen recht!

Die Rechtschreibung ist ein Kulturgut! Sagt sie einiges, nicht alles zwar, aber doch über den Schreiber aus.

Nihiltimeo
1
0
Lesenswert?

Der Genetiv ist dem Dativ sein Tod

Und Schneckerl Prohaska ist den Dativ sein Tod !

HöglerHelmut
47
95
Lesenswert?

"arme Menschheit"!

Geschätzte Frau(???), geschätzter Herr(???)"carpe diem"! Haben Sie sonst keine Probleme in Ihrem Leben als sich über solche, meiner Meinung nach in diesem Zusammenhang "unwesentlichen Dinge" aufzuregen??? Wenn Sie schon dieses Pseudonym "carpe diem" benutzen, könnten Sie diesbezüglich Ihre Zeit sicher für wichtigere Dinge nutzen als sich über solche Kleinigkeiten aufzuregen!!!

peso
2
13
Lesenswert?

HöglerHelmut

Es geht nicht um die Richtigstellung der Zeitung oder um die erfreute Erschaffung irgendwelcher Probleme. Es geht um unsere Kinder (eigentlich um alle Leser) denen mind. NEUN Jahre lang Deutsch eingeprägt wird/wurde und dann erst wieder eine falsche Rechtschreibung vorgesetzt bekommen

Steirer79
30
70
Lesenswert?

Sonst

keine Probleme???

KleineZeitung
3
62
Lesenswert?

Aufmerksamer Leser

Danke für den Hinweis. Ist korrigiert.
Freundliche Grüße,
die Redaktion

Klgfter
38
6
Lesenswert?

kuddelmuddel ......

optimal wiedermal .......... etwas mehr konsequenz und zielgerichtetheit wäre gut !

Stony8762
2
24
Lesenswert?

klgfter

Sonst hättest nix zum jammern. Wäre doch sch...ade!