AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Walter Röhrl testetWas der Diesotto-Motor im Mazda CX-30 kann

Walter Röhrl, Doppel-Rallye-Weltmeister und Kleine-Zeitung-Cheftester, über den Mazda CX-30 mit dem neuen Diesotto-Motor.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Meisterschüler:Walter Röhrl und der Mazda CX-30 © OLIVER WOLF
 

Irgendwie war es ein seltsames Gefühl: Wir hatten an diesem Tag bei unserem Test ein halbes Dutzend Autos unter die Lupe genommen. Mit allen möglichen digitalen Spielereien beim Cockpit und bei den diversen Bildschirmen. Und dann setze ich mich in den Mazda CX-30 und: Ruhe, wie eine digital beruhigte Zone. Alles wirkt aufs Wesentliche reduziert, gut tuend klassisch, aber anfangs halt ungewohnt, wenn man sich die digitale Wucht anschaut, die heute in den Autos stattfindet.

Kommentare (3)

Kommentieren
scionescio
8
5
Lesenswert?

6,5l/100km ist gut???

Ich kenne Kombis mit mehr PS, 1800 Liter Stauraum (da passt eine Europalette rein) die um etliches größer sind (da können fünf Passagiere entspannt in den Urlaub fahren) und die verbrauchen nur 5,2l/100km im Realbetrieb.

Antworten
Carlo62
7
6
Lesenswert?

Ich fahre mit 7,2l/100km

mit meinem Q7 (2.300kg Eigengewicht) mit 280PS im Stadt/Autobahn Mix. Es gibt halt nichts Besseres als einen Diesel mit genug Hubraum.

Antworten
badkitten
1
6
Lesenswert?

Mazda ist gut, aber

Die neue Generation hat massiv Probleme. Das genialste ist, wenn man ein Neuauto hat, bei dem die Assistenten andauernd ausfallen, dann hilft dir das genialste Auto nix, wenn Mazda die Werkstätten verhungern lässt, die Kunde nach 6 Monaten noch immer mit teilweise sicherheitsrelevanten Error in der Software herumfahren. Und wennst dann noch hörst, dass es für die Pressefahrzeuge eine eigene Software gibt, dann hat man den Glauben in seine Lieblingsmarke verloren.

Antworten