Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Per AnwaltsbriefLilihill wollte Ausschuss zum Flughafen verhindern

Der Vorwurf an die Mandatare: Landtagsausschuss sei unzuständig und unberechtigt, zum teilprivatisierten Flughafen zu beraten.

Flughafen Klagenfurt © Kulmer
 

Keinerlei Freude hat Flughafen-Investor Franz Peter Orasch, Eigentümer der Lilihill Aviation City Beteiligung GmbH, die 74,9 Prozent am Flughafen hält, mit dem Kärntner Landtag. Der Ausschuss für Finanzen und Beteiligungsmanagement beriet gestern über den Flughafen Klagenfurt, dabei ging es um die „Umsetzung des Zukunftskonzeptes und volle Transparenz gegenüber der Kärntner Bevölkerung“. Man möchte meinen, ein lohnendes Thema.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

joektn
1
12
Lesenswert?

Was wird hier gespielt?

Was passiert hier? Hier wird öffentliches Gut und Steuergeld verscherbelt und alles schön geheim natürlich. Warum? Wieso macht da das Land mit? Wieso sagt man nicht: alles öffentlich und nachvollziehbar für jeden oder es gibt keinen Vertrag.
Welchen Knebelvertrag hat da das Land wieder unterschrieben und sich über den Tisch ziehen lassen...

Robinhood
3
22
Lesenswert?

Rückabwickeln

Das ist der einzige Ausweg.

HeWa66
2
24
Lesenswert?

Zukunft Flughafen

Für Lilihill war der Flughafen von Anfang an Geschichte, da ging es immer nur um die Grundstücke.
Traurig was hier abläuft.
Wieder ein Beweis mehr, Geld regiert die Welt.

martinx.x
3
38
Lesenswert?

so ganz koscher

sind da Orasch und sei Tschurtechen nit

GordonKelz
3
25
Lesenswert?

Wir sollen nur NIX erfahren...

..was hier läuft...!
Gordon Kelz