Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WK-Präsident Mandl„Klagenfurter Flughafen ist kein Spekulationsobjekt“

Präsident Jürgen Mandl zur Lage der Kärntner Wirtschaft ein halbes Jahr nach dem Lockdown. Wirtschaftskammer Kärnten tätigte aus Härtefallfonds 30.000 Auszahlungen mit insgesamt 35 Millionen Euro.

WKK-Präsident Jürgen Mandl
© (c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)
 

Beim Klagenfurter Flughafen sind nach dem Landesrechnungshofbericht viele Fragen zum Anteileverkauf offen. Für die Wirtschaft noch wichtiger ist: Was wird aus dem Flughafen?
JÜRGEN MANDL: Ich betrachte die Entwicklung mit Sorge. Der Wirtschafts- und Lebensstandort Kärnten braucht einen Flughafen als Tor zur Welt. Die Unternehmen brauchen ihn für Geschäftsreisen und Kundenbesuche, der Tourismus braucht ihn fürs Incoming wie fürs Outgoing, die Kongress- und Eventbranche braucht ihn für hochrangige Vortragende und Show Acts. Darauf wollen und können wir nicht verzichten. Wir sprechen hier von einer wichtigen Infrastruktureinrichtung für ein ganzes Bundesland, nicht von einem Spekulationsobjekt. Dementsprechend hoch sollte das Engagement aller Beteiligten sein, auch wenn die Rahmenbedingungen derzeit schlechter kaum sein könnten.

Kommentare (1)

Kommentieren
Peterkarl Moscher
2
1
Lesenswert?

Herr Mandl

Reine Grunstücksspekulation oder was sollte das sein!
5.- Euro Einkauf und was dann erzielt wird werden wir sicher
noch erfahren !