Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Flughafen KlagenfurtAUA-Personal soll zu Lilihill „umsteigen“

Klagenfurts Flughafen-Betreiber Lilihill verhandelt um Übernahme von 18 AUA-Mitarbeitern. Gesetz schützt Arbeitsverträge. Servicevertrag mit AUA hat Flughafen gekündigt.

Flughafen Klagenfurt November 2019
Personeller "Umbau" geplant © Markus Traussnig
 

Schon seit eineinhalb Jahren ist immer wieder davon die Rede, dass der Mehrheitseigentümer des Flughafen Klagenfurt, Lilihill, eine eigene Fluglinie plane. Nun bestätigte Flughafen-Aufsichtsratspräsident Peter Malanik im Interview Lilihill-Pläne für eine Regionalfluglinie mit Aufnahme von Piloten und Bordpersonal.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

himmel17
0
0
Lesenswert?

Ça plane pour moi

Ça plane pour moi! Für mich läuft's glatt!

Peterkarl Moscher
0
1
Lesenswert?

Kasperltheater

Eigene Fluglinie, das nächste Milionengrab für Klagenfurt,
schade um die Millionen für die neue Landepiste! Wenn die
Südbahn auch noch einen Flughafenanschluß Graz bekommt
und der Semmeringtunnel fertig ist , ist ja eh Schluß mit
Lustig. Den Flughafen Klagenfurt hat die Politik kaputt
gemacht!!!

Peterkarl Moscher
0
1
Lesenswert?

Kasperltheater

Eigene Fluglinie, das nächste Milionengrab für Klagenfurt,
schade um die Millionen für die neue Landepiste! Wenn die
Südbahn auch noch einen Flughafenanschluß Graz bekommt
und der Semmeringtunnel fertig ist , ist ja eh Schluß mit
Lustig. Den Flughafen Klagenfurt hat die Politik kaputt
gemacht!!!

himmel17
0
1
Lesenswert?

Experte Hofmann und die neuen Steuern

Ist der Flughafen Klagenfurt überhaupt in eine Gewinnzone zu bringen? Hört man auf die Experten, droht ein weiteres Desaster. Die Koralmbahn wäre der Todesstoß, wenn es eine direkte Anbindung an den Flughafen Graz gäbe. Das hat aber die Kärntner Politik verhindert. Flüge werden aber zusätzlich besteuert und unattraktiver gemacht.