Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Villacher MomentaufnahmeDer VSV hofft auf Stabilität und den Raffl-Faktor

Trügerische Ruhe beim VSV? Die Debatte um Trainer Dan Ceman reißt nicht ab. Und in der Zwischenzeit setzt sich die Suche nach einem Verteidiger fort. Sportdirektor Unterluggauer versucht die Krise abzukühlen.

ICE HOCKEY - EBEL, VSV vs Bozen
© GEPA pictures
 

Aus bestimmten Zahlen und Resultaten entsprechende Trends erkennen zu wollen, ist stets mit Risiko behaftet. Daraus Prognosen abzuleiten aber noch gefährlicher. Die Zukunft ist unberechenbar. Die Momentaufnahme hingegen echt: Der VSV hängt nach wie vor im Tabellenkeller fest, der Knoten ist beim Liga-Schlusslicht noch nicht entflochten. Die Bilanz aus den bisherigen drei Vorstellungen nach der Corona-bedingten Liga-Unterbrechung: 9:11 Tore und drei Punkte. Eine Niederlage (2:4 gegen Graz), ein 6:5 n. P. in Dornbirn und zuletzt wieder eine 1:2-Shootout-Niederlage gegen Bratislava.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren