Was kommt als Nächstes?Im Talon: Testpflicht auch für Geimpfte

Experten schlagen vor, Politiker denken nach: Die explodierenden Infektionszahlen könnten Tests für Geimpfte als zusätzliche Maßnahme nahelegen. Im 5-Stufen-Coronaplan sind diese noch nicht enthalten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
CORONAVAVIRUS: KOSTENLOSE COVID-19 TESTS FUeR WIENER KROATIEN-REISERUeCKKEHRENDE
Derzeit sind Geimpfte von der Testpflicht ausgenommen, das könnte sich ändern. © APA/HERBERT P. OCZERET
 

Eigentlich sollte mit dem 5-Stufen-Corona-Plan alles auf Schiene sein, doch die explosiv steigenden Zahlen lassen über zusätzliche Maßnahmen nachdenken. Die Zahl der Neuinfektionen innerhalb der letzten 24 Stunden kletterte auf 9.388, das ist der zweithöchste Wert seit Beginn der Pandemie! Der Salzburger Infektiologe Richard Greil ließ mit der Forderung nach Einführung einer Testpflicht auch für Geimpfte aufhorchen.

Kommentare (99+)
mahue
4
6
Lesenswert?

Manfred Hütter: ist Ländersache wenn man die Corona-Berichte der Medien mitverfolgt

Das eine Bundesland denkt an 2G oder 2,5G Plicht, andere sagen 3G.
Als Regierung würde ich 1G verordnen, dann hört das Hick-Hack zwischen Bund und Ländern auf. Dann wären auch Kontrollen einfacher für Behörden und Unternehmer bei ihren Kunden und Mitarbeitern.
Sicher bedeutet Impflicht, die Gegner sollen weiter unken, aber mit persönlichen Folgen und Nachteilen, diese sind ohnehin nicht die Mehrheit sondern Minderheit.

steinmhe
3
25
Lesenswert?

Maßnahmen

Bevor man weitere Maßnahmen überlegt, sollte man die Einhaltung der jetzt verordneten Maßnahmen bzw. der angekündigten Maßnahmen rigoros und stark verstärkt kontrollieren. Am Beispiel der MNS - Pflicht für Ungeimpfte: Kann es sein, dass in einem Großkaufhaus in Graz nur 5% MNS - Schutz tragen, d.h. nur weniger als 5% Ungeimpfte (da einige Geimpfte auch einen MNS - Schutz tragen) einkaufen?

wiesengasse10
3
9
Lesenswert?

Steini, weil es erst ab Montag verpflichtend ist.....

geh doch am Montag hin, und beginne mit deiner Zählerei von neuem ! Übrigens: ich trage sie dennoch in Einkaufszentren schon seit 2 Wochen, es hindert mich ja nix daran.

RonaldMessics
7
4
Lesenswert?

Testen....

.....der Geimpften wäre im Sinne der Übertragungsmöglichkeit eine Variante. Vor allem, was rechtlich aber nicht kontrolliert werden kann, im privaten Bereichen und für den Besuch in Bars und Diskotheken

kathrinkasper
15
38
Lesenswert?

Endlich anfangen

Bevor jetzt schon überlegt wird Maßnahmen für Geimpfte zu installieren wäre es doch endlich einmal angebracht mit den Maßnahmen für Ungeimpte anzufangen! Warum behandelt man den niedrigeren Prozensatz der Bevölkerung, der aber den horrend hohen Prozentsatz bei der Inzidenz ausmacht und so nachweislich für die meisten Infektionen verantwortlich ist mit Samthandschuhen und überlegt stattdessen bereits Maßnahmen für diejenigen die eh schon Verantwortung im Eigen- und Fremdschutz zeigen!!!

samro
1
6
Lesenswert?

massnahmen fuer ungeimpfte

helfen nicht
glauben sie wirklich die tragen nun maske?
das glaub ich nicht denn man braucht in den geschaeften nur leute mit maske suchen. die gibt es fast nicht und ich wage ganz frech zu behaupten dass sind geimpfte wie ich zu einem grossteil dabei auch noch.

einen lockdown fuer ungeimpfte wie soll dasgen? ich habe nun xfach solche gehoert wie sie sich drueber abhaun.

wir werden alle wieder wegen der lustigen zum handkuss kommen. das ist die realitaet und nichts anderes.

kathrinkasper
1
2
Lesenswert?

Maßnahmen für Ungeimpfte

Das muss ja nicht unbedingt der lockdown sein, aber das könnte sehr wohl 2,5 G überall sein. Warum nicht? Die Entscheidungsfreiheit bleibt gegeben, aber man entscheidet sich dann auch für einen gewissen Aufwand. Eben weil ich auch der Meinung bin, dass es mit der Eigenverantwortung nicht weit her ist. Da bin ich gleicher Meinung. Darum sollte hier endlich angesetzt werden, da der größere Prozentsatz der Bevölkerung mit der Impfung schon ein gewisses Maß an Verantwortungsbewusstsein gezeigt hat.

Lamax2
6
27
Lesenswert?

Wasser auf die Mühlen der Schwurbler

Sollte diese unselige Ttesteritis auf die Geimpften übertragen werden, werden sich viele aus der Wirtschaft noch sehr beklagen. Ich würde es dann sicher vorziehen, in kein Gasthaus mehr zu gehen, die Einkäufe auf das Notwendige zu beschränken und leider auch die Kulturveranstaltungen zu meiden. Wieso um alles in der Welt lässt sich die Regierung, unser planloser Gesundheitsminister und die willfährigen Experten so vor sich hertreiben? Wer sich nicht impfen lässt, muss ganz einfach sein Risiko tragen.

UHBP
9
5
Lesenswert?

@lam...

"Wieso um alles in der Welt lässt sich die Regierung, unser planloser Gesundheitsminister und die willfährigen Experten so vor sich hertreiben?"
Von wem lassen sie sich den vor sich hertreiben?

Lamax2
0
6
Lesenswert?

@UHBH Hertreiben

Von Vernunft, Haus-und Sachverstand.

hansi01
2
20
Lesenswert?

Das sind richtige Experten

Habe heute mit Impfgegner gesprochen, ob sie anhand der steigenden Zahlen sich impfen lassen.
Einheitliche Meinung dieser Impfgegner. Für was, müssen die Geimpften auch wieder testen.

Morpheus17
9
4
Lesenswert?

Dann steigt die Inzidenz um ein weiteres Drittel

... wäre auch wieder für generelle Maulkorbpflicht. Ein geringes Übel mit wesentlich mehr Vorteilen (man sieht das Gesicht des gegenübers nicht) als Nachteile.

CloneOne
9
44
Lesenswert?

Auch diesen „Weg“

Werd ich mitschreiten, aber mit Solidarität ist es längst vorbei. Die Impfung ist in erster Linie ein Selbstschutz. Wer sich nicht schützen will, soll die Konsequenzen tragen, egal wie hart sie auch ausfallen. Es würden sich viele Probleme von selbst lösen.

Mastermind73
6
7
Lesenswert?

Seit 9:30 gibt es aktuelle Zahlen...

bis jetzt - 09:50 Uhr - keine Reaktion der Reaktion. Was ist los??? Kaffeetratscherl noch nicht beendet.
Aufwachen!!! Alle anderen Medien berichten schon.....

Kleine Zeitung
0
0
Lesenswert?
ego cogito ergo sum
2
22
Lesenswert?

Aufwachen!

Solange jeder, ob geimpft oder nicht, nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist und sich in der Öffentlichkeit verhält wie die Axt im Regenwald, wird das nichts mehr!

Maßnahmen sind schön und gut, aber es liegt an unserem eigenen Verhalten, ob wir hinter die Welle in ruhigeres Gewässer gleiten oder mit der Welle mit voller Wucht gegen den Felsen donnern!

Mein Graz
22
53
Lesenswert?

Ich hab absolut nichts dagegen,

mich testen zu lassen!

Damit man ein "Zuckerl" für die Impfverweigerer hat könnte man ja die Tests für die Geimpften gratis machen, die Ungeimpften sollten zur Kasse gebeten werden.

Denn die Ungeimpften heizen das Infektionsgeschehen bei weitem stärker an als die Geimpften, auch wenn das die Impfverweigerer anders sehen und diese Tatsache nicht wahrhaben wollen.

samro
7
19
Lesenswert?

da bin

ich vollkommen bei ihnen.
bei unseren zahlen muss man nun handeln.

und: die maske und abstand als regeln muessen sofort her.
das wird zwar nicht genug sein aber das mindeste sind sie das ab morgen verordnet werden muesste.

oberrisser9
7
30
Lesenswert?

Solaridät

Auch das ist Solarität: Weil viele sich nicht an die einfacsten Massnahmen kalten (wollen) oder den Mund-Nasenschutz eher als Kropfhalter verwenden, müssen auch Geimpfte zusätzlich Massnahmen auf sich nehmen. Ich werde auch davei mitmachen zum Wohl aller.

Lodengrün
8
35
Lesenswert?

Bei uns

kommt 3x wöchentlich ein Institut ins Haus und testet ALLE. Das PCR Ergebnis liegt innerhalb von 4 Stunden vor. Keiner von den doch 800 Mitarbeitern meckert. Im Gegenteil, sie befürworten die Angelegenheit. So konnten die 2 Mitarbeiter mit einer Infektion, von denen 1er geimpft war schell ermittelt werden.

Lodengrün
5
14
Lesenswert?

Die Negativstricherln

spiegeln mir den kulturellen Unterschied zwischen Schweiz und Österreich. Was hier selbstverständlich geht in Österreich nicht. Zu kleines Denken steht dem endgültigen Schritt der Vermeidung entgegen. Wie Kreisky schon sagte: „Jeder denkt an sich nur ich denk an mich“.

Zuckerpuppe2000
0
8
Lesenswert?

Na ja

Ganz so stimmt das auch nicht. Auch hier in der Schweiz gibt es Testmuffel bzw. Verweigerer sowie Impfgegner. Nur gibt es hier keine generelle Testpflicht um arbeiten zu können. Auch in der Schweiz läuft es nicht so super wie Sie es schildern.

Lodengrün
2
4
Lesenswert?

Habe ich

auch nicht behauptet. Generell sind sie aber weiter und disziplinierter wenn ich das im Vergleich betrachte. Es wird aber auch nicht gedroht und die Politik hat nie Horrorszenarien in den Raum gestellt. Darüber hinaus herrscht kein Verordnungschaos. Wenn etwas herausgegeben wird dann hat das auch für eine längere Zeit Gültigkeit. Hier ist auch kein FFP2 Zwang.

Zuckerpuppe2000
0
1
Lesenswert?

Ja

Da haben Sie schon recht. Aber zu Beginn der Pandemie haben die Politiker geschlafen. Im Vergleich zu Ö hatten die CH viel mehr Todesfälle. Und wenn hier auch eine allgemeine Testpflicht wäre, würden die Zahlen auch anders aussehen. Ich habe in ZH meinen Zweitwohnsitz, mit den Kontrollen im Restaurant gehen sie im Gegensatz zu Wien od. Klagenfurt sehr lasch um.

SagServus
0
17
Lesenswert?

Wie Kreisky schon sagte: „Jeder denkt an sich nur ich denk an mich“.

Was sagt das jetzt eigentlich über die ungeimpften aus?

Auf der anderen Seite denk ich mir, dass ein Test, für den man selbst keine Aufwände betreiben muss (Testinstitut kommt in die Firma wie bei dir), sicher anders angenommen wird als ein PCR Test wo man dann alle 2 - 3 Tage eine Teststation aufsuchen muss.

Mein Graz
5
8
Lesenswert?

@SagServus

Ich bin in der glücklichen Lage, schon in Pension zu sein. Deshalb muss ich nur dann unter Leute, wenn ich etwa einkaufen gehe oder Freunde treffen will.
Fürs Einkaufen werde ich mich als Geimpfter kaum testen lassen müssen, und wenn: schon im 1. Lockdown habe ich es geschafft, die Einkäufe auf nur ein Mal in der Woche zu beschränken, also wird das wieder gehen.
Freunde treffen kann ich mir einteilen, wird es mit den Infektionszahlen (noch) schlimmer, dann muss das entfallen. Und meine Freunde verstehen das, denken sie doch gleich wie ich.

Also wird es die "arbeitende Bevölkerung" treffen, und bei denen gibt es - außer Vorurteilen - fast nie einen Grund, sich nicht impfen zu lassen. Und je mehr geimpft sind, desto weniger werden wir in Zukunft testen lassen (müssen).

 
Kommentare 1-26 von 132