Für 12- bis 18-JährigeKärnten fordert bei Schulimpfungen bundesweite Regelung

Schulreferent Landeshauptmann Peter Kaiser sieht die Bundesregierung in der Pflicht. Es brauche Einheitlichkeit und keinen Fleckerlteppich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Mit Impfungen in Schulen will man zumindest die Zwölf- bis 18-Jährigen erreichen
Mit Impfungen in Schulen will man zumindest die Zwölf- bis 18-Jährigen erreichen © imago images/Fotostand
 

Der Impfmotor ist in Österreich ins Stocken geraten. Seit wenigen Wochen würde mehr Impfstoff geliefert als geimpft. Beim Bund werde überlegt, eine groß angelegte Impfkampagne zu Schulbeginn durchzuführen. Auf diese Weise wolle man zumindest die Zwölf- bis 18-Jährigen erreichen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Lepus52
0
3
Lesenswert?

Echt jetzt?

Vielleicht kommt man drauf, dass in einem so kleinen Land mit Föderalismus kein Staat zu machen ist.

Kariernst
5
6
Lesenswert?

Absolut Richtig

Wie dumm sind die Menschen eigentlich, wir wollen anderen vorschreiben und sogar verpflichten sich impfen zu lassen und jene Menschen die kein Interesse haben oder die generell gegen alles sind müssen sich nicht impfen lassen, da läuft einiges schief nicht nur bei uns in Österreich.
Wenn schon solche absurden Forderungen kommen dann bitte keine Ausnahmen außer für jene Menschen für die eine Impfung aus medizinischen Gründen nicht möglich ist und sofort eine Impfplicht für alle einführen und bitte keine österreichische Lösung das jedes Bundesland eine eigene Regel einführt,denn das ist die Aufgabe der Bundesregierung und diese soll doch endlich einmal arbeiten und Entscheidungen tätigen.

Amadeus005
16
8
Lesenswert?

Bitte Impfen in der Schule

Ich kenne zu viele Kinder, die das gerne hätten, aber die Eltern nicht bewegen können. War beim Testen gleich. Zuhause ging nie jemand Testen. Ninja Pass war dann voll okay für Kind und Eltern. Für U14, aber auch U16, die nicht so leicht zur Impfung kommen. Ab 16 sind sie meist eh ausreichend mobil.