Eine Frage der HerkunftWie stehen Menschen vom Balkan zur Corona-Impfung?

Was Migranten von der Impfung halten, auf welchen Kanälen sie sich informieren und warum sie der Politik so stark misstrauen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
CORONA-IMPFUNG: IMPFTAG GEGEN DAS CORONAVIRUS OHNE ANMELDUNG IN GRAZ:
62,1 Prozent aller Kärntnerinnen und Kärntner über zwölf Jahre haben die Erstimpfung erhaltenvvvvvv © APA/EXPA/JFK
 

Die Impfrate in Österreich, und somit auch in Kärnten, steigt. 62,1 Prozent aller Kärntnerinnen und Kärntner über zwölf Jahre haben die Erstimpfung erhalten. Wie viele der Geimpften jedoch Migrationshintergrund haben, lässt sich aus diesen Daten nicht auslesen.

Kommentare (3)
STEG
2
5
Lesenswert?

Menschen vom Balkan

Ohne Impfung gibt es in Zukunft keine Reisefreiheit!
Auch am Arbeitsplatz wird es eng. Sonst gut informiert, nehme ich an, dass sie auch über die kostenlose Impfangebote Bescheid wissen und in Anspruch nehmen werden.

zweigerl
1
3
Lesenswert?

Migrationsskepsis

Impfskepsis von Migranten steigert die Migrationsskepsis. So glasklar einfach ist das.

harley33
1
4
Lesenswert?

Umgangssprachlich

kenn ich a andere Bezeichnung und i schätz auch de meisten Jugo kennen se.