Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kritik an Landesregierung"Chaos beim Kärntner Standortmarketing beenden"

Dass die Kärnten Werbung, die Marketingorganisation für den Kärntenr Tourismus aus der Betreuung des Kärntner Standortmarketings ausscheidet, stößt auf Kritik bei FPÖ und Team Kärnten: "Ein intransparentes Vorgehen."

Mit dem neuen Slogan soll Kärnten in Zukunft "ganzheitlich" vermarktet werden. © KK
 

Die Tatsache, dass das Kärntner Standortmarketing nun das Amt der Kärntner Landesregierung direkt übernimmt  - und gleichzeitig die Kärnten Werbung aus der operativen Umsetzung ausscheidet, stößt auf Unverständnis beim Team Kärnten und der FPÖ. 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren