AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

"It's my life" regt aufKärnten-Slogan: Zwischen "lächerlich" und "großartig"

Mit „It’s my life!“ will Kärnten das Standortmarketing endlich voranbringen. Der neue Slogan polarisiert – in Sozialen Medien wie auch bei Experten. Von "lächerlich" bis "großartig" lautet das Urteil.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
„Urlaub bei Freunden“ und „Lust am Leben“ sind als Slogans Geschichte. Die Landesregierung präsentierte diese Woche „It’s my life!“
„Urlaub bei Freunden“ und „Lust am Leben“ sind als Slogans Geschichte. Die Landesregierung präsentierte diese Woche „It’s my life!“ © LPD/Fritz
 

Bon Jovi oder Dr. Alban? Diese Assoziation war wohl die am häufigsten gehörte, nachdem Anfang der Woche „It’s my life!“ („Es ist mein Leben!“) als neuer „Claim“ Kärntens präsentiert wurde. Musikalische Connaisseure brachten noch „It’s my life“ der britischen New-Wave-Legenden Talk Talk ins Spiel.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

schmelzer131
4
5
Lesenswert?

Zielgruppe

Dem Urlauber und der Zielgruppe muss der Slogan gefallen
und nicht einen FPÖ Politiker!

Antworten
Civium
2
10
Lesenswert?

Mein verwendet englisch und in keiner

Kärnten-Information findet mein einen Hinweis auf unsere Zweisprachigkeit bzw auf unsere real gesprochenen Sprachen in unserem Land!
Ein Land sollte sich identisch präsentieren und sich nicht mit fremden Federn schmücken!!

Antworten
Civium
7
6
Lesenswert?

Warum haben sie das Wort

Kärnten nicht auch gleich ins englische übersetzt??

Am besten man hätte Esperanto verwendet
"Ĝi estas mia vivo"! Diese Sprache gehört allen !

Antworten
gonde
1
16
Lesenswert?

Na ja, lächerlich trifft es wohl am ehesten!

Die es großartig finden, haben entweder ein eigenartiges Geschmacksempfinden und/oder sind irgendwie Nutznießer dieser komischen Aktion.

Antworten
archiv
2
19
Lesenswert?

Danke, danke - nur weiter so .....

Wieder so ein „Leuchtturmprojekt“ an dem hunderte hochbezahlte Politiker und Beamte mitgewirkt und sich „verausgabt“ haben?
Es ist wenig verwunderlich, dass die kleinen Probleme tausender Kärntnerinnen und Kärntner aktuell zu kurz kommen, da dafür die Zeit fehlt.
Beispiele:
- Explodierende Energie-, Miet- und Betriebskosten …
- Altersarmut
- Wohnungsnot
- Usw. usw.

Antworten
crawler
0
21
Lesenswert?

Großartig

Ist zumindest der Preis was das Ganze gekostet hat. Aber das wird halt auch deshalb sein, weil man ja "Kärntnerisches" in's Englische übersetzen musste.

Antworten