AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

"Kärnten - It's my life"Entwicklung der Standortmarke kostete 107.000 Euro

Land legt Gesamtkosten offen und kontert Kritikern.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© 
 

Seit Tagen ist die Standortmarke Gesprächsthema: „Kärnten – it’s my life“ sei ein erstes Ergebnis des neuen Standortmarketings, weitere Maßnahmen sollen folgen. Gerd Kurath, Leiter des Landespressedienstes, beziffert die „Gesamtkosten inklusive internationaler Fokusgruppen, grafischer Aufbereitung, Präsentation und externe Dienstleister“ auf 107.000 Euro. Kosten für Website und Werbemittel seien nicht enthalten. Der Preis sei möglich, weil Experten des Landes, von KWF, Babeg und Kärnten Werbung mitarbeiteten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

politicus1980
0
10
Lesenswert?

Es geht nicht um die Kosten!

Es ist wohl eher ein Zeichen von absoluter Inkompetenz, wenn man glaubt dass man alle paar Jahre einen neuen Slogan erfindet und alle Problem lösen sich in Luft auf.
Der Großteil der Bevölkerung hat ja noch nicht einmal gemerkt dass "Urlaub bei Freunden" durch "Lust am Leben" ersetzt wurde, und jetzt schon wieder etwas neues.
Allein der Gedanke ist schon ein Traum, wir schreiben den Slogan auf englisch und schon sind wir "internationalisiert". Was ist eigentlich aus der Bewegung "regionalität" geworden.
Gratulation an alle Verantwortlichen!!!

Antworten
SafronSid
1
0
Lesenswert?

Wenn man es auf die Zeilen "it´s my life" reduziert...

wäre das Ergebnis wohl mager- es umfasst aber weit mehr...

Antworten
Hausberger
1
5
Lesenswert?

Sprachkurs?

Hätte doch auch Landesbediensteten einfallen können, oder? Die bekommen doch dafür bezahlt!

Antworten
eston
0
10
Lesenswert?

Bezahlen

müssen das jene, die dort "arbeiten, wo andere Urlaub machen"

Antworten
vitriol74
2
15
Lesenswert?

Man nehme einen Song

von Bon Jovi und verkaufe diesen um über 100.000 an das Land. Gratulation zur Vernichtung von Steuern! Am Ende ist es wahrscheinlich nur ein Füttern von Freunden...

Antworten
Hausberger
1
5
Lesenswert?

Live is life!

Mir hätten die Steirermen besser getaugt und Wertschöpfung bliebe in Austria!

Antworten
VH7F
1
29
Lesenswert?

Urlaub bei Freunden

Das hatte was. Und jeder hat es verstanden.

Antworten