Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sturm - Salzburg Endstand 1:5Sturm bei Debakel völlig chancenlos

Der SK Sturm geht gegen eine klar überlegene Salzburger Mannschaft 1:5 unter. Szoboszlai glänzt mit drei Toren. Sturm-Trainer El Maestro, Spendlhofer und Donkor sahen Rot. Hierländer sorgte für das zwischenzeitliche 1:2. Hwang legte nach der Pause nach.

© APA/ERWIN SCHERIAU
 

Hier geht es zum Liveticker!

Sturms Sport-Geschäftsführer Andreas Schicker hat die "Woche der Wahrheit" ausgerufen. Gegen Salzburg und in Hartberg (Sonntag, 17 Uhr) muss eine Trendwende her, sonst soll es ab nächster Woche im Kader zu einem kleinen Erdbeben in Messendorf kommen.

Trainer Nestor El Maestro hat hingegen das Vertrauen ausgesprochen bekommen. Der 37-Jährige hofft auch, die Negativserien von drei Bundesliga-Pleiten in Folge und sechs Meistergruppen-Heimniederlagen in sechs Partien beenden zu können.

Der gebürtige Serbe nimmt im Vergleich zur 0:4-Niederlage bei Rapid drei Änderungen vor. Für Juan Dominguez, Vincent Trummer und Kiril Despodov rücken Anastasios Avlonitis, Lukas Jäger und Bekim Balaj in die Startformation. So sieht die komplette Aufstellung aus:

Salzburg-Trainer Jesse Marsch setzt auf diese Startelf:

Kommentare (20)

Kommentieren
buko
1
5
Lesenswert?

Sturm Trainer

Schickt diesen ungustl als Trainer endlich in die wüste

schteirischprovessa
11
4
Lesenswert?

Wer heute sagt, der Einsatz war zu wenig,

der hat keine Ahnung von Fußball.
Nur für Salzburg reicht es halt nicht einmal bei 11 gegen 11. Das ist zu akzeptieren.

Lodengrün
0
6
Lesenswert?

Und was

sagt Herr Jauk dazu?

FB4
0
10
Lesenswert?

Wer?

Wer ist das? Der mit dem großen Stadion 😂😂😂

Christian67
0
19
Lesenswert?

das Elend hat ein Ende gefunden...

das Ganze kann man gar nicht in Worte fassen...vor allem auch wenn man die ahnungslosen Kommentare von den Sturm Verantwortlichen Revue laufen lässt......einfach nur a Wahnsinn...

jojo81
0
21
Lesenswert?

Heißer Sand...

und die Erinnerung daran, dass es einmal schöner war...

tintifax
0
15
Lesenswert?

Derzeitiger Stand 1:5

ist völlig verdient. Am besten für "Sturm" wäre, komplett von Null zu beginnen (inklusive ALLER Konsequenzen).

MoritzderKater
1
23
Lesenswert?

Der Trainer hat nur.......

......einen *klingenden* Namen - als Künstlername, aber mit Erfolg hat der nix zu tun.
El Maestro - was ist das für ein Meister?
Auf den könnten wir locker verzichten - denn tiefer geht's nicht mehr.

altbayer
0
7
Lesenswert?

Name ?

El Hausmeistro !

ami666
2
5
Lesenswert?

ORF 1

Der Sender gehört abgedreht. ......So ein Spiel wie Sturm im ORF1 um diese Zeit ein Wahnsinn. ........hintertupfinghaoyeay TV. Com könnte es senden aber ORF. ....Trauer! !!!!!!

Christian67
2
14
Lesenswert?

was ist denn mit dem ORF-Kommentator los????

Aufgrund seines Kommentars bin ich den Meinung dass er entweder von Sturm bezahlt wurde oder vom ORF ein ältere s Spiel Simultan übertragen wird ;-)

plolin
0
10
Lesenswert?

Bei so einem schwachen Spiel

muss man ja verwirrt werden

jojo81
0
8
Lesenswert?

Kommentar zum 1:5...

"Die Salzburger liegen am Boden".... sehr spannend...

FB4
0
23
Lesenswert?

Bin

schon auf die heutigen Ausflüchte gespannt.
Schön wäre der Rücktritt des Präsidenten, der gleich den Kreissl, den Maestro und die halbe Mannschaft mitnimmt.
Aber so viel Charakter gibts in der Truppe wohl nicht mehr!!!!!!!

Stubaital
0
44
Lesenswert?

BL

Gott sei Dank spielt diese Kasperltruppe nicht international.
Der ORF wusste schon im Vorfeld, warum man kein Sturm Spiel übertragen wollte.
Tiefer kann man nicht fallen.
Und unser Präsident schaut tatenlos los.
Eine Gemeinheit für alle Sturm Fans.

dribblanski
0
30
Lesenswert?

Halbzeitfazit

Sturm kann einem einfach nur leid tun!
Es fehlen jegliche Empathie und jeder Kampfgeist!
Gegen spielfreudige und technisch versierte Bullen haushoch unterlegen, die erteidigung schaut meistens nur zu, dann ein Trainer, meistens regungslos aber mit einem Zornausbruch, der sich disqualifiziert, und Spendlhofer mit einem in der Situation unnötigen Foul, Beine gestreckt voraus. Die Kandidaten stellen sich schon selbst auf, die verabschiedet werden müssen.
Ich bleib dabei: ein paar junge Talente hinein, um
gegen eine Topmannschaft für die Zukunft Erfahrung zu sammeln. E ist in dieser Situation kaum mehr relevant, wie hoch die Niederlage letztlich ausfällt.

haumioh
0
37
Lesenswert?

LIEBER NESTOR EL MAESTRO

DIE GRENZEN SIND AB 16.6. WIEDER GEÖFFNET - DIE RICHTIGE ZEIT ZUM GEHEN

jan31
1
45
Lesenswert?

Wenn der Trainer sich so verhält

Hat er nichts in der Bundesliga verloren.

Stubaital
0
21
Lesenswert?

Trainer

Nicht nur der Trainer- alle sind derzeit überfordert

Lodengrün
0
38
Lesenswert?

Warum

der bei dieser Aktion so ausrastet weiß auch nur er.