Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

UmfrageWas soll jetzt beim SK Sturm passieren?

Beim SK Sturm steht eine richtungsweisende Entscheidung an. Was sollen die Grazer tun, um wieder in die Spur zu kommen? Machen Sie bei der Umfrage mit!

© APA/ERWIN SCHERIAU
 

Beim SK Sturm läuft es nicht rund. Die Schwarz-Weißen sind mit einem 1:2 gegen den WAC und einem 0:4 bei Rapid katastrophal in die Meistergruppe gestartet und halten als einzige Mannschaft der Top sechs noch bei keinem Punktegewinn.

Seit zwei Jahren geht bei den Grazern nichts mehr voran. Doch was sind die Gründe? Muss mit Nestor El Maestro der nächste Trainer gehen? Soll sich der Klub von zahlreichen Spielern trennen? Ist Geschäftsführer Andreas Schicker der Richtige? Oder sollte der Vorstand seinen Hut nehmen?

Hier geht es zur Umfrage:

Kommentare (29)
Kommentieren
Nixalsverdruss
0
11
Lesenswert?

Einen guten Trainer erkennt man daran ...

... dass er auch aus einer durchschnittlichen Mannschaft viel herausholen kann.
Er kann den Spielern zeigen, dass man kämpfen kann und vor allem wie und warum man kämpfen sollte.
Spieler sollten vor einem Trainer Respekt haben, hat einst Ernst Happel gesagt - ob das überholt ist, würde ich bezweifeln.
Alles in allem: Ich glaube kaum, dass die Spieler vor "El Maestro" wirklich Respekt haben ...
Ich würde mir wünschen, dass Sturm einen Neustart macht:
neuer Trainer, junge Spieler und vor allem ein neues Management! Dann wäre es mir egal, wenn sie in der Play-off herumkrebsen ....

Lodengrün
10
1
Lesenswert?

Ja

und Bill Gates als Sponsor, der gleich Messi und Ronaldo mitbringt. Neuer Trainer, junge Spieler, neues Management. Warum nicht gleich Sturm liquidieren und einen neuen Verein ins Leben rufen. So liest sich Dein Kommentar. Ich schrieb schon unten. Finde einmal einen Präsidenten der sich das antut. Eine Schlacht auf mehreren Feldern führen. Finanzen in Ordnung halten und CL spielen gibt es nicht.

barbararechberger
1
10
Lesenswert?

Mit welchem Konzept spielt man???

Salzburg und LASK spielen extrem Offensivpressing, WAC hat ein intaktes Gefüge/Team, aber wir (Sturm) spielen weder offensiv noch gesunde Defensive, sondern kein Konzept erkennbar. Es gibt auch keinen Plan B wenn ein System nicht funktioniert (nach einem Gegentor z.B). Jetzt könnte man viele Varianten probieren - auch Junge (Amoah etc) einbauen- heuer kann nix mehr passieren und die Zuschauer können auch nicht „pfeifen und Unmut“ im Stadion äußern. Ich bin weiterhin optimistisch....wir wollen euch kämpfen sehen⚽️⚽️⚽️ und ein TEAM Sturm soll am Platz stehen. Auf die Schwoarzn 🤗👍😂

ellen64
0
6
Lesenswert?

Du hast absolut 👍👍

NUR: es muss sich EINIGES ändern 🙏🙏

selbstdenker70
0
20
Lesenswert?

...

Warum Vereine aus der Bundesliga, die allesamt von der U6 bis zur U17 und höher, Akademien und Amateure im "Eigenbau" haben, immer auf irgendwelche Spieler zugreifen müssen, und kaum jemand aus der eigenen Ausbildung in den Kader kommt, ist mir ein Rätsel und zugleich eine Schande für die Ausbildung in der Jugend wenn es anscheinend sowieso keiner in den Stammkader schafft.

einmischer
0
5
Lesenswert?

selbstdenker70

Um sich das erklären zu können müsste man mehr und vor Allem ehrlichere Zahlen kennen.
Alle laufen dem internationalen Geschäft nach.
Aber wer außer RB und Rapid, und heuer natürlich LASK und der WAC, profitiert wirklich von EC-Auftritten.
Niemand erfährt, ob man nach einem Ausscheiden in der ersten Runde gegen einen Ostukrainische Club nicht mit einem Minus ausgestiegen ist.
Ist es das wirklich wert, dafür die Talente aus dem Nachwuchs zu opfern?
Club´s aus so kleinen Ländern sind einem Zyklus unterworfen. Sogar die Holländer. Ist man einmal wirklich gut bestückt und kann aufzeigen, ist in der nächsten, spätestens in der übernächsten Saison die halbe Mannschaft weg. Und dann dauert es halt wieder 5 – 10 Jahre. Wenn man diese Intervalle verkürzen kann ist man auf einem guten Weg.
Wer war vor RB der letzte „Serienmeister“? ich müsste googeln. Rapid? Sturm unter Osim?
Und seien wir doch ehrlich, Die meisten der wirklichen Talente mit Potenzial zur internationalen Klasse waren nie in unsrer Liga tätig, oder haben diese nur am Rand gestreift.
Alaba, Schöpf, Grillitsch, Baungartner, Arnautovic, Friedl,
Etwas mehr Realismus und Hausverstand wäre sehr hilfreich. Auch in den Fankurven.
Und nachdem man nicht absteigen kann, sollten die Schwoazen am team der Zukunft arbeiten. Und ein Team umfasst ja nicht nur Spieler……………
Will damit sagen, dass man schon erfolgreichere Trainer, um im Jargon des Krawalljournalismus zu schreiben, gefeuert hat.

altbayer
1
1
Lesenswert?

Akademien

Bis zur Akademie (also bis zur U15) ist Sturm die Ausbildung der Kinder völlig egal. Erst ab der Akademie gibt es Geld für die Spieler - bis dahin ist die Ausbildung bei Sturm ein lästiges Pflichtprogramm, mehr nicht.

dribblanski
0
29
Lesenswert?

Die Saison halbwegs mit Anstand fertig spielen,

dazu junge, Talentierte von den Amateuren hinein, denn die werden wenigstens kämpfen und rennen, dafür jetzt gleich die größten Versager aus dem Kader nehmen (zumindest 6-7 Namen fallen mir da spontan ein) inkl. dem empathielosen Mastermind am Spielfeldrand sowie Vorbereitungen für einen ordentlichen = verjüngenden Schnitt im Sommer treffen.

Lodengrün
0
11
Lesenswert?

Ich glaube

nicht das der Nachwuchs da reüssiert. Wenn die dann gegen Salzburg die Schnitte abholen ist das kontraproduktiv. Dann geht der Frust um. Wenn man einen Betrieb Fußball haben will muss man wie auch woanders investieren. Jeder grosse Club hat auch einen hervorragenden Nachwuchs, dieser lässt sich aber nur geduldig einbauen.

schteirischprovessa
1
1
Lesenswert?

Da würde ich mir Salzburg als Vorbild auf einer einem

eine Stufe niedrigerem Niveau vorstellen.
Gezielt in echte Talente investieren, natürlich nicht um 6 Mio für einen Spieler, das ist um eine Nummer zu groß.
Dazu gehört wohl noch einiges in die Scoutingabteilung investiert, um die richtigen Talente zu erkennen. Da sind neben fussballerischen Fähigkeiten und Grundschnelligkeit andere Parameter wie Persönlichkeit, Ehrgeiz und Durchsetzungsvermögen und das Potenzial körperlicher Entwicklung zu bewerten.
Echte Talente kommen, wenn sie eine hohe Chance sehen, in sehr jungen Jahren bereits in der österreichischen Bundesliga und vielleicht im Europacup zu spielen.
Da reichen wie bei Salzburg 2 - 3 gestandene Spieler, die in Bezug auf Charakter und Einsatzbereitschaft echte Vorbilder sein müssen, nicht nur im Spiel sondern auch in jedem Training.
Dauert natürlich auch einige Zeit, bis sich der Erfolg einstellt, die muß man einfach geben und geduldig bleiben, auch wenn das nicht gerade eine Stärke vieler Sturmfans ist.

mariopucher@gmail.com
5
5
Lesenswert?

🤮....mehr....

....fällt mir dazu nicht ein.🤬

Stubaital
2
22
Lesenswert?

SK Sturm

Derzeit ist jeder Kommentar überflüssig.
Sportliche Leitung, Trainer und Vorstand sind leider nicht Bundesliga tauglich.
Heuer hat es noch für die obere Playoff gereicht. Wenn sich nichts ändert, wird die nächste Saison zum bitteren Abstiegskampf.
So schwach wie derzeit Sturm Graz spielt, erinnert an die Jahre 2004-2008.
Positiv: Abstieg ist nicht möglich, und die Fans ersparen sich die Heimpleiten.

Weltreisender
5
20
Lesenswert?

Naja,

Trainer tauschen, Spieler tauschen oder wegen Sinnlosigkeit auflösen.

Kreatonaton
19
5
Lesenswert?

Fans wie dich

braucht kein Schwein! Satte Spieler, planloser Trainer - ja! Viele Fehler gemacht ja! Aber was soll der scheiss Kommentar?
Wir in der Kurve sind Sturm! Nicht die Wappler die unseren Stolz im Moment mit Füssen treten.
„Für immer Sturm“! Das steht in den Herzen tausender die so denken wie ich!
Wenn Vorstand, Trainer und die planlosen Spieler gehen, schleich dich am besten gleich mit!

Steirerblei
2
1
Lesenswert?

Superfan!

Worauf sind die Fans von Sturm eigentlich so stolz?
Auf die Radaubrüder im Stadion und auf den Becherwerfer?! Vielleicht.
Und wenn ihr in der Kurve Sturm seid, warum spielt dann nicht ihr???
Leider denken tausende so wie du. Das stimmt.

Kreatonaton
0
0
Lesenswert?

Das Ihr roten keinen Stolz

verspüren, wenn es um Fussball geht ist nachvollziehbar....
P.S. des war die nächste depperte Frage!

Lodengrün
0
1
Lesenswert?

Alles schön und gut, ABER

wenn die wirklich alle gehen, wie geht es mit dem Verein weiter. Wer macht den Vorstand? Und wenn ja, wer und wie besser? Da gibt es viele Fragen. Der Ruf nach eigenem Stadion steht da in der Agenda wohl ganz hinten.

donots1
3
23
Lesenswert?

Änderungen

Jetzt mal ehrlich. Wir können hier oder in anderen Foren herum lamentieren wie wir wollen. Solange die kritikresistenten Verantwortlichen keinen Zehen rühren wirf sich nix ändern. Lieber gebetsmühlenartig bei jeder sich bietenden Gelegenheit von Familie, Zusammenhalt od irgendwelchen verschwörerischen Übernahmephantasien des Vereins predigen statt mal Tacheles reden + Taten sprechen lassen.

Ragnar Lodbrok
0
22
Lesenswert?

Vorstand, Schicker und das Team sind

zum Vergessen! Der Vorstand hat Kreissl und Schicker bestätigt. Kreissl hat die falschen Trainer und die falschen Spieler geholt - Schicker war Chefscout und hat die Spieler vorgeschlagen. Also - nur 1 Rädchen auszutauschen bringt genau nichts. Ach ja....und dann ist da noch Jauk. Der hat als Präsident die Verantwortung über Alles...

Lodengrün
1
29
Lesenswert?

Kein Handwerksmeister

bringt etwas auf die Reihe wenn das Werkzeug nicht passt. Wie der Maestro begonnen hat, bin kein Fan von ihm, ging er davon aus dass der Kader verstärkt wird. Antwort: „daraus wird nichts!“. Erinnere mich noch gut wie er daran kaute. Es kann doch nicht sein dass alle Trainer zuletzt Blindgänger waren. Und bitte nicht FF erwähnen denn auch da gab es Rausrufe.

seinerwe
0
13
Lesenswert?

Spieler

Die Spieler denken in erster Linie an sich selbst und an einen Vereinswechsel ohne Verletzungen. Der Vorteil für den Verein ist, dass sie keine Siegerprämien zahlen müssen.
Die Quali für die internationalen Spiele können vernachlässigt werden, wie die Vergangenheit gezeigt hat. Die Fans werden derzeit auch nicht betrogen...

uomo23
1
24
Lesenswert?

Seit Foda..

.. nicht mehr Sturm Trainer ist geht es sportlich bergab. Auch wenn es unter ihm nicht immer toll gelaufen ist, jedoch hat er es geschafft aus Spieler die anders wo schlecht waren bei uns besser zu machen und er hatte ein Netzwerk an Spielern wie 2018 ( Cupsieger ) mit Alar, Jeggo, Matic, Zulj usw. die unter Ihm funktionierten. Als er Öfb Trainer wurde sind die Spieler Einkäufe schlechter geworden.
Mit Vogel hatten wir Anfangs Glück, wobei viel noch von Foda übernommen wurde. Bei der Euro Qualifikation gegen ein Zypriotisches Altherren Team war auch er mit seinem Latein am Ende.
Und NeM ist leider für die BL eine Nummer zu klein. Ein Trainer der sein Team schlecht redet, kein Konzept hat, wie Spielaufbau Usw. passt nicht zum SK Sturm.
Mit Feldhofer oder Schopp und jungen Spielern dazu ein paar Routiniers sollte man wieder eine neuen SK Sturm aufbauen und nicht jedes Jahr über einen Europacup reden. Das kommt automatisch wenn das Team wieder funktioniert.

schteirischprovessa
4
17
Lesenswert?

Sturm kann den Trainer zwei mal die Saison wechseln,

es wird nur noch schlechter werden.
Zur Erinnerung an jene, die schnell vergessen:
Unter Foda hat Sturm 2 1/2 Jahre furchtbare gespielt, bis auf einmal der unerwartete Wandel gekommen ist und der Fussball auf einmal attraktiv und erfolgreich wurde.
Das hat nur funktioniert, weil man Foda die Zeit gegeben hat und weil wohl auch kein Geld für einen neuen Trainer vorhanden war.
Jetzt besteht die Möglichkeit, junge Spieler an die Bundesliga heranzuführen, um in zwei Jahren die Ernte einfahren zu können.
Auch sollte man aufhören, ältere Spieler, die überall gescheitert sind, zu verpflichteten.
So wie Salzburg in Talente investieren, die kommen nicht nach Salzburg wegen des Geldes sondern weil sie wissen, dass sie dort eine Chance haben zu spielen und nicht wie woanders auf der Tribüne zu versauern.

Steirerblei
0
0
Lesenswert?

Deutschprovessa

bist du keiner!

Pensatore
4
23
Lesenswert?

Kinder, Kinder,...

a. Wes Geistes Kind muss jemand sein, der seinen Namen ablegt (Schämt er sich für Jevtić) um sich 'El Maestro' zu nennen?
b. Was ist das für ein Trainer, der sich Respekt vor seinen Spielern nur durch das Tragen von langen Hosen verschafft (Interview Kleine)?
c. Wie engagiert und professionell ist ein Trainer, der nach einem Spiel drauf kommt, dass es ein sehr fades Match war? Nachzulesen in der Kleinen. (Was hat er denn in den vergangenen 90 Min. gemacht?)....
...und wie schwach muss eine Geschäftsleitung/ein Vorstand/ sogenannte Fussballalleswisser sein, sich für so einen Trainer zu entscheiden?
Inkompetenz und Unprofessionlität wohin man blickt.
Man stelle sich einmal vor, wie weit es ein gut geführter Club bringen könnte.
PS.: Und die Kicker? Vielleicht doch ein biß'l mehr Schule.

cendrole
1
16
Lesenswert?

Beim SK Sturm

war man zuletzt oft sehr rasch bei der Trainerentlassung. Jetzt, wo es einen gibt, der tatsächlich absolut nichts Meisterliches vorzuweisen hat, außer seinen Namen, den er sich selbst zugelegt hat, setzt man plötzlich auf Kontinuität. Die Leidtragenden sind die Fans und auch die Spieler, die von diesem Blender El Maestro nicht die Motivation und die Einstellung vermittelt bekommen, die es in einem Mannschaftssport braucht!!!

 
Kommentare 1-26 von 29