Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vor Duell gegen SalzburgIvan Ljubic: Wir sind kein kleiner Verein, wir sind Sturm"

Der SK Sturm empfängt heute um 20.30 Uhr Meister Salzburg in der Bundesliga-Meistergruppe. Es gibt trotz Grazer Unform einige Gründe, optimistisch zu sein. Ivan Ljubic brennt darauf, mit den Schwarz-Weißen endlich wieder in die Spur zu finden.

Ivan Ljubic (links) traf im Herbst gegen Salzburg
Ivan Ljubic (links) traf im Herbst gegen Salzburg © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Die Tormaschine rollt aus Salzburg an. Wenn der Meister heute (20.30 Uhr) in der Merkur-Arena beim SK Sturm gastiert, werden nicht viele auf die Grazer setzen. 82 Treffer erzielten die Mozartstädter in dieser Saison. Zur Einordnung: Das sind um sechs mehr, als Sturm und Hartberg zusammen haben. Dazu befinden sich die Schwarz-Weißen in einer Unform. In den vergangenen vier Partien gab es nur einen Punktgewinn – zuletzt sogar drei Niederlagen in Serie. Deshalb hat Sport-Geschäftsführer Andreas Schicker auch die „Woche der Wahrheit“ ausgerufen. Heute und am Sonntag in Hartberg müsse eine Reaktion her, ansonsten gehe es „sicher nicht so weiter“.

Kommentare (5)
Kommentieren
Nixalsverdruss
0
1
Lesenswert?

Ich erspare mir HEUTE einen Kommentar!

Mal sehen, wie der morgen ausfallen wird ...

Lodengrün
1
6
Lesenswert?

Nach den Leistungen gemessen Herr Ljubic,

ist Sturm zurzeit ein sehr kleiner Verein. Ein Verein wird gemessen an seinen Erfolgen. Und zwar nicht daran was war und vielleicht sein wird, es ist eine Wahrnehmung, die man jetzt hat.

Ragnar Lodbrok
1
7
Lesenswert?

Ihr seid Sturm gewesen...

derzeit ist Sturm ein Lüftchen. Spieler und Management haben sich fast 23 Runden in Ausreden geübt - jetzt kommen bereits die Durchhalteparolen...

chris14
0
10
Lesenswert?

Wir sind kein kleiner Verein...

Und nach dem Spiel können wir uns wieder anhören warum die Leistung (ich rede nicht davon Siegen zu wollen) nicht gepasst hat.... Momentan ist es zum Ko..en:
Es stimmt in diesem Verein seit einiger Zeit GAR NICHTS mehr. Leider! Angeblich ist Sturm ein Ausbildungsverein. Dann holt man Leute wie Leitgeb (ich hab nix gegen ihn er hat viel für Sturm getan) und schickt einen Lema weg! Wenn ich heute ein Leistungsträger bei den Amateuren bin und mir die derzeitige Situation bei Sturm betrachte, dann MUSS ich ja direkt Sturm verlassen!!!

altbayer
0
1
Lesenswert?

Jugendarbeit

Wie wichtig Sturm die Jugendarbeit ist, zeigt sich auf der Homepage.
Wieso gibt es erst Mannschaftsfotos und Kader bei Sturm erst ab der Akademie? - Weil die Nachwuchsarbeit bis zur Akademie für Sturm egal ist - bis dahin gibt es kein Geld für Spieler!
Ab der Akademie versuchen sie von den anderen , vermeidlich kleineren Vereine die Talente zu holen.
Wie Stolz wären die Kinder der Jungendmannschaften, wenn sie mit Foto auch auf der Homepage wären!