Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Offener Brief an Kardinal Schönborn Ära Bischof Schwarz: "Dieses Vorgehen überschreitet das Maß des Erträglichen"

Gabriel Stabentheiner, Organisationsreferent der Kirchenbeitragsstellen in Kärnten, hat einen offenen Brief an Kardinal Christoph Schönborn verfasst. In diesem fordert er Worte der Entschuldigung sowie notwendige Konsequenzen.

Gabriel Stabentheiner hat einen offenen Brief verfasst © KLZ/Weichselbraun, Fritz-Press
 

Der Wirbel um die Katholische Kirche nimmt kein Ende. Jetzt meldet sich auch Organisationsreferent der Kirchenbeitragsstellen in Kärnten, Gabriel Stabentheiner, zu Wort und hat diesen offenen Brief an Kardinal Christoph Schönborn verfasst.

Kommentare (33)

Kommentieren
orbil
0
1
Lesenswert?

Will Stabentheiner Bischof werden?


Als erstes soll er die Mahnungen und dann den Kirchenbeitrag abschaffen. Das wäre mutig und würde Rom zeigen, dass sich Kärnten nichts sagen lässt.

Und dann eine CastingShow „Kirche sucht Kärntner Bischof“ und eine Live-Sendung ORF zur Publkumswahl des Bischofs.

wahrheitverpflichtet
2
3
Lesenswert?

SCHEINHEILIGKEIT!

1 es ist das normalste in einen menschen das er Beziehungen hat und da gilt auch die Sexualität dazu! WAS die Finanzen betrifft bzw das vermögen! WIE WURDE DAS geschaffen durch jahrhundertelange unterjochen der gläubigen! 2 die Heuchelei beginnt bei der Aufarbeitung der Kirche betreff lich des sexuellen Missbrauchs an tausenden kindern in Österreich! BIS heute werden weiterhin Täter Täterinnen geschützt! EINE Kirche die ihre Vertreter Pfarrern usw verbittet eine sexuelle Verbindung ein zu gehen ist Weltfremd bzw fördert weiterhin missbrauch usw! in Klagenfurt sagte mir eine geistliche schester wir wussten jahrzehntelang das der hr. Primar franz wurst unsere Heimkinder missbrauchten den sie haben es uns immer wieder erzählt! DIESE geistliche schester wirt in der Öffentlichkeit als Wohltäterin gefeiert weil sie hoch betagt sich in ex Jugoslawien für Familien einsetzt das sie wiederum gut jedoch hat sie Hunderten wurst opfern durch schweigen und Hinnahme das leben verhaut! ICH FÜR MICH BRAUCHE KEINE KIRCHE keine Heuchelei um zu glauben glauben heißt danach zu leben wie will ich selber behandelt werden bzw tue anderen gutes usw!

walter1955
1
4
Lesenswert?

ich warte

was unser Bischof willi dazu sagt,schweigen ist zuwenig

Jogge87
9
4
Lesenswert?

Wer im Glashaus sitzt!

Herr Stabentheiner sollte in seiner eigenen Abteilung dafür sorgen das alles mit rechten Dingen zugeht bevor er Briefe schreibt! In seinen Beitragsstellen wird mit äußerst fragwürdigen Methoden gearbeitet!!!

walter1955
0
4
Lesenswert?

bitte beschreiben sie

die" fragwürdigen Methoden"

wahrheitverpflichtet
0
0
Lesenswert?

nur eines zählt....DER FREIE UNABHÄNGIGE GLAUBE

MENSCHEN WERDEN UNTER ANDROHUNG DER LOHNPFÄNDUNG ZUR ABGABE DER KIRCHENSTEUERN GEZWUNGEN! EGAL OB SIE ES WOLLEN ODER OB SIE SICH LEISTEN KÖNNEN! MIT WELCHEN RECHT VERLANGT DIE KIRCHE STEUREN BZW BEITRÄGE EIN ZU HEBEN? GLAUBE IST EIN MENSCHENRECHT DAZU BRAUCHE ICH KEINE KIR-LICHEN MAHNER UND SCHON KEINE GAR NICHT ERPRESSER DIE VORGEBEN WAS GOTT ERLAUBT UND WAS NICHT WENN ES EINEN GOTT GIBT DANN WÜRDE ER ALS ERSTER DIESE HEUCHLER BANDE IN ROM UND ANDERWÄRTIG ENTLASSEN!

Stabentheiner
2
3
Lesenswert?

Fragwürdige Methoden?

Ich würde gerne wissen, welche fragwürdigen Methoden konkret gemeint sind und ich stehe für Fragen gerne zur Verfügung. Man weiß ja, wo man mich finden kann.

Jogge87
1
3
Lesenswert?

Fragwürdige Methoden

Mann ist mit Fragen an Sie herangetreten, diese wurden jedoch nicht beantwortet, stattdessen haben Sie sich hinter Ihren Vorgesetzten versteckt.
Als Bischof Schwarz noch in Kärnten war hat man von Ihnen nichts gehört, warum gab es diese offenen Briefe nicht damals in den Zeitungen zu lesen?

Jogge87
5
1
Lesenswert?

Fragwürdig

Hr.Stabentheiner wird wissen was gemeint ist!

Viertelputzer
1
4
Lesenswert?

Typisch Jogge878Solche Methoden

wie Sie sie anwenden, nebulöse Anpatzversuche nach dem Motto, ein paar

Viertelputzer
2
4
Lesenswert?

Typisch Jogge87

Solche Methoden, die Sie anwenden - nach dem Motto - nur nebulös ohne Hintergrund anpatzen, lässt tief blicken. Mehr zu sagen wäre Zeitverschwendung. Herr Stabentheiner hat seine Aussagen begründet, Sie verstecken sich hinter anonymen Beschuldigungen. Feige in meinen Augen.

fritzschwarz
5
9
Lesenswert?

Herzliche Gratulation Herr Stabentheiner

Endlich trauen sich auch Angestellte der Kirche offen ihre Meinung zu sagen. Nur so kann sich was ändern. Jetzt protestiere ich lautstark gegen den Pflichtzölibat, freiwillig ist ja auch o.k. und vor allem dagegen, dass nicht auch Frauen das Priesteramt ausüben dürfen.

peterschmankerl
2
6
Lesenswert?

Bravo

Jetzt kann ich wieder stolz sein auf die Ehrlichkeit und den Mut Hr. "Stabentheiner".
Wollte aus der Kirche austreten - jetzt sicher nicht !
Danke

socke1
4
7
Lesenswert?

Kein Wunder!

Die Grauslichkeiten in der katholischen Kirche finden kein Ende. Kein Wunder also, wenn sich die Kirchen leeren, viele Menschen aus der Kirche austreten und den Kirchenbeitrag sparen und immer weniger den geistlichen Beruf ergreifen wollen. Ein Trauerspiel, das kein Ende zu nehmen scheint...

walter1955
4
10
Lesenswert?

Statt den Kirchenbeitrag

zu zahlen ist es besser Licht ins Dunkel,Steirer helfen Steirer ect.zu überweisen
damit ist sicher mehr getan,als das Geld nach Rom abzuliefern

petrbaur
9
12
Lesenswert?

..

da muss es immer erst um geld gehn bis alle mal ein bissi zum nachdenken anfangen.. die kirche ist seit jahrhunderten der inbegriff von verfolgung, krieg, unmenschlichsten tötüngen etc. noch dazu will ich garnicht wissen was in den verschlossenen bibliotheken des vartikans alles geschrieben steht und wie viel mehr wir über unsere anfänge und früheren kulturen wissen würden wenn wir wüssten was in diesen büchern steht..

calcit
12
3
Lesenswert?

So ein mystischer Blödsinn...

...da steht gar nichts weltbewegendes drinnen. Das sind ganz normale religiöse, philosophische Schriften, natürlich geht's um wirtschaftliche politische Machenschaften, Abrechnungen etc..., dann Prozessakten über Häresie und Ketzerei. Aber dieser ganze mystische Blödsinn der da dauernd durch die Bücher diverser Sensationsautoren geistert...

petrbaur
4
2
Lesenswert?

..

ja, da hat halt jeder seine meinung dazu! nebenbei hat das ganze nix mit mystik sondern mit faken zu tun.. aber da muss man sich halt ein bissi damit beschäftigen, da reicht das was man in der schule vorgekaut bekommt nicht aus.. ich bin bei weitem kein verschwörungstheoretiker! aber was da in den lehrbüchern steht passt vorne und hinten nicht zusammen.. die kirche ist maßgeblich daran beteiligt das wir so wenig über unsere frühen kulturen wissen.. und wenn es nicht hinter verschlossenen türen liegt wurde es vernichtet, kommt eh aufs gleiche..

Anasindahamas
25
7
Lesenswert?

.

Jetzt macht der Betriebsratsvorsitzende also auch noch beim öffentlichen Dreckkübelschütten des oberen Managements mit. Also in der Firma möchte ich echt nicht Chef sein.

Viertelputzer
1
2
Lesenswert?

@ Ana...

Da werden aber viele Menschen froh sein, dass Sie nicht deren Vorgesetzte(r) sind. Das Arbeitsklima unter Ihnen möchte ich mir nicht vorstellen!

sistra
6
46
Lesenswert?

Herr Stabentheiner und die Herren des Domkapitels

sind der Grund warum viele Menschen den Glauben in die Kirche noch nicht ganz verloren haben. Die völlig irrwitzige Reaktion von Herrn Schönborn auf die Aussagen des Domkapitels ließ viele Gläubige an der Kirchenführung zweifeln.

5d659df496fc130dbbac61f384859822
13
8
Lesenswert?

@sistra

Eine Bankrotterklärung, seinen Glauben von den Aussagen eines Mitglieds von diesem Verein abhängig zu machen! Diser Kirche gebe ich noch ein paar Jahrzehnte ehe sie in der Versenkung verschwindet. Je eher umso besser!!

silentbob79
0
17
Lesenswert?

Es ist ein Unterschied

ob man an einen Gott glaubt, oder ob man glaubt, dass die katholische Kirche dessen einzig wahre Vertretung auf Erden ist. Man kann auch glauben und trotzdem mit der Amtskirche seine Probleme haben.

joschi41
29
5
Lesenswert?

Niemand hat die Absicht einen Bischof abzusetzen

Stabentheiner wird ob seines offenen Briefes an Kardinal Schönborn Zuspruch, aber auch Kritik erfahren. Die gewählte Diktion werden die einen mutig, andere respektlos empfinden. Vermutlich wäre es klüger gewesen die Auseinandersetzung dem Domkapitel zu überlassen.

DavidgegenGoliath
4
10
Lesenswert?

Logische Konsequenz:

Ich er warte mir, den sofortigen Rücktritt, von Kardinal Schönborn und Bischof Schwarz!
Ansonsten, beschwere ich mich beim Papst!
Verlogenheit, ist mit den Glauben, nicht vereinbar!

joschi41
3
32
Lesenswert?

System Kirche

Stabentheiners Vorstoß zielt auf die Verantwortlichkeit des Vorsitzenden der Bischofskonferenz, aber auch auch auf die beiden Herren Erzbischöfe der Kirchenprovinz Salzburg. Alle drei sind durch die Klagenfurter Vorkommnisse in die Schusslinie geraten. Rechtfertigen wird sich vermutlich keiner - eher wird wohl geschwiegen werden.

 
Kommentare 1-26 von 33