Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Debatte um LangzeitarbeitsloseIn welchen Branchen es offene Stellen gibt und wo Menschen arbeitslos sind

Es könne doch nicht sein, dass "in Zeiten einer Wirtschaftskrise mit Rekordarbeitslosigkeit Tausende offene Stellen unbesetzt sind", wettert der ÖVP-Wirtschaftsbund. Ein Blick auf die beim AMS gelisteten freien Jobs bringt Antworten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In Zeiten des Aufschwungs gibt es in Österreich auch viele offene Stellen
In Zeiten des Aufschwungs gibt es in Österreich auch viele offene Stellen © Gina Sanders - Fotolia
 

Oft dient Verkürzung zum besseren Verständnis einer komplexen Lage. Am heimischen Arbeitsmarkt führt das Stilmittel indes häufig zu Verunsicherung. Aktuellstes Beispiel: Die vom ÖVP-Wirtschaftsbund erneut losgetretene Debatte um eine Verschärfung der Zumutbarkeitsbestimmungen für langzeitarbeitslose Menschen. Gerne werden derlei Forderungen mit der Anzahl der beim AMS vorgemerkten "offenen Stellen", also den von den Betrieben eingemeldeten freien Jobs, kombiniert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Ichweissetwas
3
12
Lesenswert?

zahlt sich nicht aus,

da sehr viele pfuschen gehen und zusammen mit der Arbeitslosen, geht es sich gut aus....

SoundofThunder
5
23
Lesenswert?

🤔

Wenn man sich die Bevölkerungsdichte in Österreich anschaut ist es klar warum. Wien,Niederösterreich,Oberösterreich sind die Bundesländer mit den meisten Einwohnern. Die wenigsten interessiert es für einen unsicheren Mindestlohn Job nach Vlbg und Tirol hin und her zu pendeln geschweige ihr Haus zu verkaufen und mit Frau und Kind in einem Hotel zu leben.

Hausverstand100
10
11
Lesenswert?

"Unsicherer Mindestlohn"

Ist reine Polemik - typisch eben für einen roten...
Es gibt genügend Betriebe, die eine gut bezahlte Dauerstelle bieten, wenn bloß der entsprechende zukünftige Mitarbeiter seinen A... in die Höhe bekommen und auch einmal bereit wäre, einen Schritt mehr als unbedingt mindestens notwendig zu gehen!
Nebenbei: Alle in W, NÖ, OÖ arbeitslos gemeldeten sind Hausbesitzer mit Frau und Kind(ern)?

SoundofThunder
6
8
Lesenswert?

Dann gehen Sie voraus und verkaufen ihr Haus.

Ist nur eine Forderung des Wirtschaftsbundes. Aber für Sie als Türkiser ist ja jeder Arbeitslose ein Sozialschmarotzer der in der sozialen Hängematte liegen will. Und wenn er einen Job hat bekommt der unselbständige Wertlose mehr als ihm zusteht. Und vielleicht haben Sie es mitbekommen dass sich die meisten in Laufe ihres Lebens etwas aufbauen (Haus,Eigentumswohnung,Familie) auf dass sie nicht mehr verzichten.