Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Merkur verschwindetMehr Region im Regal, neue Märkte: So baut Billa in der Steiermark um

22 Merkur-Märkte werden zu Billa Plus, in Mürzzuschlag beginnt es. Investition in neue Standorte. Wie der neue Steiermark-Chef Peter Gschiel das Sortiment regionaler ausrichten will.

++ THEMENBILD ++ SUPERMARKTKETTE BILLA
Weichenstellungen bei Billa © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Die Rewe-Gruppe baut ihren Auftritt in Österreich massiv um. Die Marke Merkur wird ab April Schritt für Schritt von der Bildfläche verschwinden und in Billa Plus umgewandelt (wir berichteten). In der Steiermark sind davon 22 Märkte betroffen – als erstes soll Merkur Mürzzuschlag um- und ausgebaut werden, sagt Peter Gschiel, Vertriebsdirektor für die Steiermark und das südliche Burgenland.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

smotron1
1
3
Lesenswert?

Kundenzufriedenheit...

Dazu müssten sie zuerst wieder dies Jö Karte abschaffen, sonst geh ich dort gar nicht mehr hin. Bei Spar bekomm ich die Ware zum selben Preis ohne meine Daten zu verkaufen.

Alfa166
5
1
Lesenswert?

Von mir aus gerne, wenn die Preise sich dann auch an Billa orientieren.

Weil Merkur ist meiner Meinung nach von Jahr zu Jahr immer teuer geworden.

Ogolius
1
8
Lesenswert?

Diese Philosophie...

.... wird unter Umständen in die Hose gehen. Billa selbst ist mir nicht sonderlich sympathisch - ich finde sogar, wenn ich mich samt den 25 % Gutscheinen redlich bemühe, ehrlich gesagt nix 😳 Wenn Merkur verloren geht, sich daraus Billa Plus entwickelt und die bisherige Billa-Philosophie Platz greift, werd‘ ich mir wohl oder übel einen anderen Lebensmittelladen suchen müssen...

melahide
2
4
Lesenswert?

Die Frage

Ist halt wirklich, was man da kauft. Ich gönne mir ja immer noch den Luxus am Bauernmarkt, Fleischer u d Bäcker einzukaufen. Am DM komm ich natürlich nicht vorbei, an Waschmittel, Hygiene. Milch und Joghurt mag ich von Mantscha Müch.... wen ich mal eine Mango, Kiwi, Banane, Orange mag, geh ich lieber zu Denn‘s.... Ich trink keine Limonaden, mag keine Fertigprodukte usw.... Bier, Schoko, Butter kann man beim Billa kaufen.... also man kann auf Supermärkte eigentlich verzichten

dieRealität2020
5
13
Lesenswert?

daran sollte in Zukunft daran gearbeitet werden

Ihnen haben wir zu oft unseren Willen aufgedrängt“, sprechen Gschiel und Mießner über Fehler.
.
Bei Reklamationen wurde man nach dem Prinzip "lecken sie uns am Arsch" behandelt und was noch schlimmer war und zum Verlust einiger Kundschaften (wissend aus meinem Haus) geführt hat, Kassiererinnen verrechneten in letzter Zeit bei Aktionspreisen und der Vorlage von den angebotenen Marken den teureren Preis!!!
.
An Gschiel und Mießner, das nennt man letztklassige Verhaltens- und Handlungsweisen.

kropfrob
2
4
Lesenswert?

Da möcht ich aber die Kassierenen/Kassiere ...

... in Schutz nehmen. Die "verrechnen" keinen Preis. Die ziehen die Waren über den Barcode-Scanner und der Computer ermittelt den dazu gespeicherten Preis. Und der stammt nicht von der Kassieren sondern von der Firmenzentrale.

melahide
11
20
Lesenswert?

Also

Billa ist mir das Geschäft, das ich fussläufig erreichen kann, also geh ich da oft hin. Aber gut 2/3 des Sortiments sind für mich nicht wirklich kaufbar. Obst und Gemüse kauf ich nicht im Supermarkt, das ist oft importiert, in zu großen Mengen verpackt und ist schnell kaputt. Fleisch und Brot auch nicht. Tiefkühlsachen schon gar nicht. Eigentlich kauf ich da e nur ungesunde Sachen ein merk ich grad.