Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FürstenfeldNidec will mit neuer Kompressoren-Linie 100 Arbeitsplätze schaffen, Secop-Stiftung aufgestockt

Der Kompressorenhersteller Nidec investiert mit 6 Millionen Euro in eine neue Linie. Mehr als 100 Arbeitsplätze sollen entstehen. Zudem wurde die Stiftung für ehemalige Mitarbeiter von Secop aufgestockt.

Nachdem Secop aus Fürstenfeld abzog übernahm wieder Nidec © Gosch
 

Es sind erfreuliche wirtschaftliche Nachrichten, die während der Corona-Krise aus Fürstenfeld zu vernehmen sind. Wie der technische Leiter des Kompressorenherstellers Nidec, Walter Brabek, gegenüber der Kleinen Zeitung bestätigt, soll der Standort in der Oststeiermark ausgebaut werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren