Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Firma feierte RückkehrNidec-Chef sichert weitere Arbeitsplätze in Fürstenfeld zu

Nachdem der Kühlkompressorenhersteller Nidec vor einem Jahr seine Produktion in Fürstenfeld aus EU-Wettbewerbsgründen verkaufen musste, hat die Firma nun einen Teil der Produktion wieder übernommen. CEO Valter Taranzano will weitere Mitarbeiter aufnehmen.

Eroeffnungsfeier von Nidec Global Appliance Austria
Valter Taranzano, Chef von Nidec Global Appliance, kündigte den Ausbau des Standorts Fürstenfelds an © Gerald Hirt
 

Vor einem Jahr verabschiedete sich der Chef von Nidec Global Appliance, Valter Taranzano von seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Fürstenfelder Werk des Kühlkompressorenherstellers. Weil Nidec sich mit der Nidec sich mit der Kompressorentochter von Whirlpool, Embraco, zusammenschloss, musste aus EU-Wettbewerbsgründen der Standort abgegeben werden. Die neuen Eigentümer wollten jedoch bald die Produktion in die Slowakei und nach China auslagern. 250 Arbeitsplätze waren in Gefahr.

Kommentare (1)

Kommentieren
walter1955
1
2
Lesenswert?

Arbeitsplätze

nach China auslagern, das ist die EU die gräbt sich ihr eigenes GRAB