Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-PandemieGrazer zieht es zum Wohnen in den Speckgürtel

Immo-Experten verzeichnen Trend zur Stadtflucht als Folge der Pandemie. Wochenendhäuser gefragt, Überangebot an Mietwohnungen im Stadtgebiet.

Nachfrage gestiegen: Einfamilienhaus im Grünen
Nachfrage gestiegen: Einfamilienhaus im Grünen © Edler von Rabenstein/stock adobe
 

Rodelwiesen, die von Erholungssuchenden gestürmt werden, Staus auf dem Weg zu den bekannten Ausflugsbergen: Raus aus der Stadt liegt in der aktuellen Situation offenbar im Trend, und das nicht nur bei der Freizeitgestaltung.

Kommentare (7)
Kommentieren
FySy
2
1
Lesenswert?

Kein Wunder

Was bietet Graz noch? Die Innenstadt wird immer trauriger, alle Traditionsgeschäfte sind weg und der Rest ist auch in Einkaufszentren zu finden.
Die Gastronomie wird auch wegbrechen ohne Parkplätze und teure Parkpreise.

Expat
5
7
Lesenswert?

Jeder der im Leben etwas leistet

kauft oder baut sich dort ein Häuschen wo es ihm gefällt.
Was ist daran so schlecht ?

petera
0
5
Lesenswert?

Die meisten halt nicht "dort wo es ihm gefällt",

sondern dort wie man sich etwas leisten kann. Und das geht in seltenen Fällen zusammen.

Ragnar Lodbrok
38
9
Lesenswert?

Na hoffentlich kommt bald

eine City Maut für nicht Grazer. Oder ein Fahrverbot...

GustavoGans
6
45
Lesenswert?

Sie möchten

ja auch kein Fahrverbot, wenn Sie aufs Land fahren wollen. Oder für eine Fahrt ins Grüne Maut zahlen (und damit meine ich nicht die Autobahnvignette).

calcit
2
0
Lesenswert?

Aber den Pendlerverkehr darf ich schon schlucken als...

...Grazer? Da ist der Ausflugsverkehr auf das ein Sch... dagegen.

grundner10
1
29
Lesenswert?

Bezirk "Herz-Jesu"?

Für eine Zeitung, die ihren Sitz in Graz hat, ist es beschämend, wenn ihre Journalisten nicht einmal die Bezirksnamen wissen. "Herz-Jesu" ist maximal ein Viertel, aber kein Bezirk.