Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona in der Steiermark12 Todesfälle, Zahl der Neuinfektionen ist wieder gesunken

615 Neuinfektionen von den Bezirksbehörden gemeldet. ++ Infektionsgeschehen in Heimen nahm zu. ++ 12.239 aktiv Infizierte in der Steiermark.

Coronavirus - Abstrich fuer Coronatest
© APA/dpa/Karl-Josef Hildenbrand
 

Die Sterbefälle sind von 361 auf 373 gestiegen, das ist ein Anstieg von zwölf Todesfällen in den letzten zur Berechnung herangezogenen 24 Stunden. Mit 23 Todesfällen in Zusammenhang mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden wurde gestern ein neuer trauriger Höchstwert vermeldet. Ein Fünftel der gestrigen neu gemeldeten Todesfälle entfiel auf die Steiermark.

Kommentare (2)
Kommentieren
mobile49
6
15
Lesenswert?

dabei wäre alles so leicht zu befolgen

abstand halten
maske richtig tragen
händewaschen und desinfizieren
nur aus dem haus gehen wenn es unbedingt nötig ist
keine zusammenkünfte mit wohnungsfremden - das sind auch liebste nachbarn und beste freunde
das ego etwas zurückstellen
geschenke nicht so wichtig nehmen - sagt euren lieben dafür viel öfter :
dass ihr sie liebt - mögt - achtet - bewundert - dass ihr dankbar seid - nicht alles für selbstverständlich annehmt - und und und

abstand und "verzicht" ist ja nicht für immer
nur tot ist man für immer

Buero
3
23
Lesenswert?

Erinnern wir uns,

wie Pflegeheimverantwortliche von allen Seiten beschimpft wurden, wie Besuchsbeschränkungen und Besuchsverbote eingeführt wurden und Erkrankte in Heimen in Zimmerquarantäne sein mussten. Geradezu als Quäler wurden die Heime hingestellt. Und Herr Loacker sagt auch immer gerade das, wo er glaubt, populär zu sein. Einmal kritisiert man die Restriktionen, einmal, dass nicht genug Maßnahmen getroffen wurden. Das Spiel der Opposition und der Corona- Leugner und mancher Angehöriger ist erbärmlich.