Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neuer StürmerMwepu ist der fünfte Neuzugang des SK Sturm

Der SK Sturm hat den fünften Neuzugang an Land gezogen.

Francisco Mwepu
Francisco Mwepu © SK Sturm
 

Der SK Sturm bestreitet heute um 20.30 Uhr gegen den Tiroler Landesligisten SV Innsbruck den Pflichtspielauftakt der neuen Saison. In der Merkur-Arena werden 1250 Zuseher mit dabei sein, nachdem dem ursprünglichen Konzept mit einer Kapazität von 7260 Zusehern eine Absage erteilt wurde.

Mit Jon Gorenc-Stankovic und Sandro Ingolitsch werden aller Voraussicht nach zwei Neuzugänge in der Startelf stehen, während Gregory Wüthrich und Andreas Kuen, die noch nicht bei 100 Prozent stehen, vorerst auf der Bank Platz nehmen.

Schon vor der Partie soll ein weiterer Neuzugang präsentiert werden. Mit Mwepu handelt es sich um einen sehr prominenten Namen. Allerdings kommt klarerweise nicht Enock Mwepu von Meister Salzburg nach Graz, der sich mittlerweile in finanziell für Sturm unerschwinglichen Sphären bewegt.

Die Grazer haben dessen Bruder Francisco Mwepu mit einem Zweijahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr ausgestattet. Der 20-jährige Stürmer, der die Rückennummer 29 tragen wird, kommt von Cafue Celtic aus Sambia. Mwepu wird heute noch nicht zum Einsatz kommen, aber bereits beim Teambuilding, das am Samstag und Sonntag neu angesetzt ist, mit dabei sein.

Sport-Geschäftsführer Andreas Schicker freut sich über den Neuzugang: "Wir haben Francisco intensiv beobachtet und sind überzeugt davon, dass er unserem Angriffsspiel zusätzliche Qualität einimpfen kann. Als Perspektivspieler passt er perfekt zu unserem neuen, langfristigen Weg. Francisco ist ein sehr robuster Stürmer mit starkem Zug zum Tor. Wenn man einen jungen Spieler direkt aus Afrika holt, benötigt er genügend Zeit, um sich an die Kultur und an den Fußball in Europa zu gewöhnen. Diese Zeit werden wir ihm auch geben."

Kommentare (5)

Kommentieren
Geom38
0
3
Lesenswert?

Zunächst mal

sicher einer für die zweite Mannschaft, bei dem man abwarten muß wie schnell er sich an ein völlig neues Umfeld gewöhnt. Sollte das Stürmer-Duo in 1-2 Jahren Krienzer/Mwepu heißen, hätte sicher niemand was dagegen. Nur löst's die aktuellen Probleme nicht, weil nach den Abgängen von Despodov und Röcher ein offensives Vakuum herrscht, die bisherigen Darbietungen in den Testspielen eigentlich klar gezeigt haben sollten, dass Sturm offensiv derzeit nicht konkurrenzfähig ist.

Wo der Aar noch haust
2
1
Lesenswert?

Balaj - Mwepu

Klingt vielversprechend. Seit Jahren wird nach einer wirklich funktionierenden Doppelspitze gesucht. Mal sehen, ob das Zusammenspiel mit Balaj funktioniert.

Ragnar Lodbrok
12
11
Lesenswert?

Das Drama geht weiter...

...alle anderen holen sich österreichische, junge Verstärkung - Schicker präsentiert wieder mal einen ausländischen Spieler. Diesmal aus Sambia...auch die kommende Saison wird spannend. Sturm Masochisten werden ihre Freude dran haben...

TraditionWest
5
17
Lesenswert?

Mannschaftsfoto

Hab mal zählen müssen ob hier nicht mehr Betreuer als Spieler am Foto sind, aber die Feldspieler sind dann doch um drei in Überzahl.
Der Bertreuerstab ist sicher einer der teuersten in der Liga

Baerli6
2
1
Lesenswert?

Betreuer

Zumindestens hätten wir dann drei Mannschaften!