Anna KiesenhoferAuf Gold in Tokio folgt Gold in Graz

Das Radsportlerinnen von Cookina Graz haben in der abgelaufenen Saison viele Erfolge gefeiert. Der Größte? Anna Kiesenhofers Gold bei den Olympischen Spielen in Tokio.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Anna Kiesenhofer
Anna Kiesenhofer © Verena Kaiser
 

"Ehre, wem Ehre gebührt“, sagte der Grazer Sportstadtrat Kurt Hohensinner. Und der Anlass für diesen Satz hätte besser nicht sein können. Das Damen-Radsportteam Cookina Graz hat die Mannschaftswertung der Bundesliga für sich entschieden, beim Abschlussrennen der Bundesliga führte Veronika Windisch einen Dreifach-Sieg der Steirerinnen an und wurde Österreichische Kriterium-Meisterin, Sarah Bärnthaler entschied die U23-Wertung in der Premierensaison der Bundesliga für sich.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.