Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

PartybusSchon in Lienz wurde die KAC-Feiergesellschaft empfangen

Der KAC kam mitten in der Nacht in Klagenfurt an, trotz Ausgangssperre gab es bereits in Lienz die erste kleine Party mit einigen Fans. In Klagenfurt wurde vorm Lindwurm getanzt.

Großer Jubel, leere Halle
© GEPA pictures
 

Die Meisternacht des KAC ist Geschichte, die Spieler finden langsam in ihren Betten zur Ruhe. Was hinter ihnen liegt, war speziell. Auch wegen Corona. Die Party in der Bozner Halle musste alleine begangen werden, dann ging es mit dem Bus nach Klagenfurt. Viele Fans posteten Fotos vom Titel 2019, sehnten den Meistertag herbei, an dem noch alles normal war. Fans lagen sich in den Armen, stürmten aufs Eis, busselten sich und sogar die Spieler ab. Virus? Fehlanzeige! Heuer ist aber eben alles anders.

Kommentare (3)
Kommentieren
solder
7
1
Lesenswert?

ich vergönne es dem kac und den fans

trotzdem glaube ich, dass in zeiten wie diesen ev. mehr zurückhaltung in der berichterstattung angebrachter wäre.

Selfie
0
8
Lesenswert?

👆

Jetzt dürfen wir uns es nicht mehr live ansehen und nun soll auch nicht mehr darüber berichten werden oder wie?
Gerade in Zeiten wie diesen erfreue ich mich über jede Berichterstattung die nichts mit dem COVID Thema zu tun hat.

solder
3
1
Lesenswert?

in dieser viruszeit

hat jeder, auf seine weise, recht. es macht mich halt nachdenklich, wenn man schülern, das * lass ich weg, den sport im freien verbietet, auf der anderen seite ...... ich lass es jetzt.