Kromp-Kolb"Bevor wir zugrunde gehen, finde ich Windräder am Kahlenberg in Ordnung"

Scharfe Kritik am ökosozialen Steuerpaket übt Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb. Nur ein CO-2-Preis über 100 Euro würde den technologischen Wandel, wie vom Kanzler eingemahnt, beschleunigen. Der Klimabonus sei nicht sozial.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Helga Kromp-Kolb
Helga Kromp-Kolb © (c) Stefan Pajman/ballguide
 

Als Sie am Sonntag erfahren haben, was die Regierung beschlossen hat: Haben Sie einen Champagner geöffnet? Oder saßen Sie tieftraurig vor dem Fernseher?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Toyota11000
10
2
Lesenswert?

haha

der Basti wird schon sehen wie viel Prozent er in Wien erreichen wird. einstellig .......

neuernickname
19
17
Lesenswert?

Das Rätsel um dieses Interview ist wohl gelöst

Der Wiener Bürgermeister will das "Paket" aufschnüren und da hat er wohl schon mal vorfühlen lassen, wie Windräder am Kahlenberg ankommen.

Kromp-Kolb ist in der einschlägigen roten Fachliteratur heute vertreten, im Standard-Interview lässt sie aber - sicherheitshalber - den Kahlenberg weg.

Dafür greift die Wissenschaftlerin beim Standard-Interview die ÖVP gleich direkt an.

Durchsichtiges Polit-Manöver der SPÖ-Wien.

Gotti1958
7
9
Lesenswert?

Nicki

Nimm andere Tabletten, deine Angriffe entbehren jeder Grundlage. Allein deine Annahme, dass Kromp-Kolb bei einer Zeitung den Kahlenberg weggelassen hat. Diese Zeitung hat eben nicht danach gefragt. Andere haben und sie hat darauf eine Antwort gegeben, mit der sich sicher eine Mehrheit anfreunden kann.

UHBP
10
15
Lesenswert?

@neu...

Da schreibt wohl einer direkt aus der ÖVP-Zentrale :-)))

RonaldMessics
6
3
Lesenswert?

@neuernickname

ein Ghostwriter der ÖVP. Kein Mut zur eigenen Meinung, oder anders gesagt, Meinung ohne Rückgrat.

KritischeMasse
11
11
Lesenswert?

Sofortmaßnahme: Fleischkonsum reduzieren!!!

Wiederkäuer setzen Methan beim Verdauen frei!
Methan ist für das Klima zehn- bis zwanzigmal schlimmer als CO2!!

1 Kuh- im Jahresdurchschnitt 100 Kilogramm Methan. In der klimaschädigenden Wirkung entspricht dies einem CO2-Ausstoß von 18.000 gefahrenen Autokilometern. Hinzu kommen aber noch die tatsächlichen Ausscheidungen einer Kuh: 90 weitere Kilogramm Methan pro Jahr fallen durch ihren Kot an.

duMont
0
0
Lesenswert?

Wir fragen uns

was soll an einem abhangenem zähen Stück Rindfleisch, das viel Geld kostet so gut sein ?

X22
0
1
Lesenswert?

Methanpyrolyse würde Abhilfe schaffen

nur wie könnt man das Methan aus diesen natürlichen Prozessen speichern

neuernickname
14
10
Lesenswert?

masse: Reisanbau stößt auch Methan aus.

Am besten verhungern. Dann können unsere naturliebenden und Handy-gesteuerten Kinder in der intakten Natur von den Wölfen gefressen werden.

UHBP
13
13
Lesenswert?

@kri...

Sagt das dem Basti. Der läßt Methan sofort besteuern und gibt dafür jeden Bauer €1.000 pro Kuh als Entschädigung dafür das sie im Stall steht. Das wäre gelebter Umweltschutz der ÖVP ;-)

Sam125
5
14
Lesenswert?

Fr. Kromp-Kolb,Eines MUSS uns allen klar sein,solange gnadenlos und weltweit die

Regenwälder abgeholzt werden und sich daher der "Golfstrom"gravierend verändert,werden sich die Meeresströmungen und damit auch das Weltklima nachhaltig zum Nachteil der gesamten Welt und für immer verändern!Die Klimakatastrophe wird daher leider auch nicht zum aufhalten sein!Es ist schön,wenn wir fossile Brennstoffe durch Elektrizität ersetzen wollen,was natürlich nur in Ländern möglich ist,wo keine AUTOBATTERIEEN hergestellt werden,denn in China wird wegen der florierenden Wirtschaft(E- Mobilität!)fast täglich ein neues Kohlekraftwerk hochgefahren und die sogenannten westlichen und fortschrittlichen Länder wollen alles verbieten was mit fossilen Brennstoffen fährt und heizt und die gute Luft vom "Westen"wird durch die schlechte Luft vom "Osten",gesehen für's WELTKLIMA,wieder aufgehoben! Schöne Aussichten für uns alle! Und Deutschland verbraucht ALLEIN 40 % vom weltweit angebauten Palmöl und ist daher auch am allermeisten für die Abholzung der Regenwälder verantwortlich!

neuernickname
8
8
Lesenswert?

Sam Stimmt nicht, das mit Deutschland

D verbraucht 1,8 Mio. Tonnen Palmöl im Jahr - es werden ca. 71 Mio. Tonnen produziert.

Zum Vergleich Indien ist Spitzenreiter verbraucht mehr als 9 Mio. Tonnen im Jahr. Zum Kochen.

Bitte bei den Fakten bleiben.

RonaldMessics
6
7
Lesenswert?

@neuernickname Um den Zahlen einen wahren....

...Charakter zu geben muss man das nationale Ergebnis durch die Anzahl der Einwohner dividieren.
Also der Inder verkocht dann 6,5kg Zucker pro Jahr.
>
ro-Kopf-Konsum von Zucker in Deutschland bis 2019/20
Veröffentlicht von Sandra Ahrens, 09.06.2021
Zucker ist ein fester Bestandteil in unserer Ernährung, ein übermäßiger Konsum kann jedoch ein Risiko für unsere Gesundheit darstellen. In Deutschland bezifferte sich der Pro-Kopf-Verbrauch von Zucker im Jahr 2019/20 auf rund 33,8 Kilogramm.
>
Also Herr unbekannt nickname, befor sie posten, vorher erkundigen. Wenn sie hier schon schwächeln, dann sind alle anderen Postings von ihnen auch nicht von besonderem Wert in der Faktentreue.

neuernickname
4
8
Lesenswert?

Ronald - Pro-Kopf Verbrauch ist Vollholler.

Denn dem Klima ist das völlig wurscht wer verbraucht. Die MENGE insgesamt ist entscheidend.

Wenn du hier schon persönlich werde musst, was offenbar ein Zwang bei den "Empörten" ist, dann denk mal darüber nach WARUM.

RonaldMessics
3
6
Lesenswert?

@neuernickname

Ihre falschen Aussagen werden auch nach weiteren Postings nicht richtiger. Und wenn sie schon einen Blödsinn posten, dann wundern sie sich nicht über Reaktionen.
Und wenn die Betrachtung des pro Kopf Verbrauches ist, dann können die Inder eh auch wie die Deutschen oder Österreicher ihren Zuckerverbrauch anpassen.
>
Also einen Volholler posten sie ganz alleine und nur sie sind für diesen Vollholler verantwortlich.

neuernickname
5
4
Lesenswert?

Dann erklär mir mal, mein Ronald, warum du mir das mitteilen musst?

Bist verwandt mit der Frau Kromp oder warum musst du hier PERSÖNLICH werden.

Die gute Dame hat das Interview gegeben, da wird sie Widerspruch aushalten müssen.

Was hat jetzt denn der Pro-Kopf-Zuckerverbrauch in einem Land wo 200 Mio. Menschen mangelernährt sind und Kinder deshalb sterben mit Palmöl zu tun?

Der Vollholler fängt damit an, dass du ein Land verteidigst, wo die Menschen von der Poltiik absichtlich in den Hungertod geschickt werden. Checkt ihr Indien-Liebenden das überhaupt?

Wenn dir Indien so gut gefällt, mit der rechtsnationalistischen Regierung dort, wo es mehr Milliardäre gibt als in Japan und die Menschen verhungern müssen, Hopp auf. Wander aus.

RonaldMessics
2
4
Lesenswert?

@neuernickname

ich verteidige kein Land, und ich bin auch nicht Verwand mit Frau Kromp-Kolb. Und dass sie ihren Namen nicht ausschreiben, ist für mich der Beweis, sie wollen nur sie abwertend beurteilen, und dies mit ihrem Postings beweisen.
Fakt ist wiederum, wenn sie von die Aussage von ihr kritisieren, und uns mitteilen, dass sie das Aushalten muss, dann gilt dasselbe auch für sie Herr Anonymus mit dem Pseudonamen neuernickname.

Und sie schon diese einfache typische Anordnung auszureisen meinerseits geben, nur weil man die Zahlen in das richtige Licht rückt, beweist mir, von welch miesen Charakter sie zeugen. Ich kritisiere sie weiterhin, wandere nicht aus, und versuche weiterhin die von ihnen veröffentlichten Postings ins richtige Licht zu rücken.

Übrigens sind sie für mich auch noch feige, weil sie sich nur anonym posten trauen. Da allein schon unterscheiden wir uns im Wesen.

Schönen Tag

AAltausseer
8
10
Lesenswert?

Die Orientierung an Deutschland statt an Schweden…

Macht Sinn, die wirtschaftlichen Verflechtungen sind nun mal mit Deutschland viel intensiver, große CO2-Preisdifferenzen würden nur Österreichs Konkurrenzfähigkeit schaden und dem Klima wenig bringen. Hat mit DM-Schilling jahrzehntelang hervorragend funktioniert, wird auch beim CO2 Preis funktionieren!

hans31
6
8
Lesenswert?

Über was beschweren

Die der Klimawandel nichts schert haben eh nicht das geringste zu befürchten die paar Cent die am Liter Treibstoff draufkommen sind bei jeder Schwankung der Ölmultis gang und gebe!
Dafür bekommt ihr den Klimabonus und zusätzlich gibt es noch mehr vom Brutto und alle schreien als würde ihnen ein Arm abgehakt oder noch schlimmer das Auto gestohlen!!
Nebenbei werden auch noch ÖVP Klientel entlastet.

Also Geld gibt es anscheinend genug und für was wurde die letzten 30 Jahre gejammert das wir bald die Pensionen nicht mehr zahlen können?

Verlierer sind die Jungen und die auf eine Lenkung der ganzen Geschichte gehofft haben.

Wen ich denke wie viele mit der Sonderzahlung
"Klimabonus" einen Kurzstädtetrip machen werden kost eh nix.
Oder sich mit der Zahlung doch noch für das größere Auto entscheiden, werden manche nicht glauben können zwecks ein paar hundert Euro ich weiß aber fragen sie bei der Bank nachwie manche Leute Kalkulieren...

Klimabonus hätte wenigstens Zweckgebunden werden können für Austausch zu einer besseren Heizung, Öffiticket, Photovoltaik Anlagen, Elektronikgeräte Klasse A+, regionale Einkaufsgutscheine und und und

Der administrativen Aufwand wäre zu bewältigen und dann wäre der Name Klimabonus wenigstens ein wenig gerecht

neuernickname
15
9
Lesenswert?

Weil die Frau Kromp-Kolb hier als Expertin beweihräuchert wird.

Diese Aussage kam auch von Frau Kromp-Kolb.
"Man sollte es sich gut überlegen, ob es wirklich notwendig ist. Denn so wie wir unsere Eltern gefragt haben: Wie war das im Nationalsozialismus? Was hast du gewusst? Was hast du getan? Genauso werden uns einmal unsere Kinder und Enkel fragen: Wie war das beim Klima? Was hast du gewusst? Was hast du getan? Wenn ich dann antworte: Ich bin trotzdem auf Shoppingtour nach London geflogen, wäre das keine schöne Antwort.“

Und, ehrlich gesagt, viel was sinnloseres habe ich zum Thema Klimawandel noch nicht gelesen.
Warum gibt man solchen SelbstdarstellerInnen (die mich an den Herrn Bhakid erinnert) eigentlich diese Bühne?

UHBP
4
5
Lesenswert?

@neu..

"Und, ehrlich gesagt, viel was sinnloseres habe ich zum Thema Klimawandel noch nicht gelesen..."
Ob etwas für einen Sinn macht oder nicht, hängt meist von den eigenen Fähigkeiten ab!
Kromp-Kolb ist Em.O.Univ.Prof. Dr.phil.. Deine Qualifikation ist sicher viel höher, da du sie als "Selbstdarstellerin" bezeichnest, oder?

RonaldMessics
2
9
Lesenswert?

Ich würde dir gönnen,....

...dass du 200 Jahre alt wirst, und dann in 200 Jahren im Jahre 22XX noch voll im Besitz deiner geistigen Kräfte bist, denn dann würdest du erkennen, dass man in den Jahren zwischen 1900 und 2050 jene Fehler machte, die dir das Leben im Jahre 22XX unerträglich machte. Möglicherweise würdest du als lebendes Fossil von Schule zu Schule gehen, damit du die Unwissenheit jener aus vergangenen Tagen schildern darfst. Die Schüler werden dir aber sagen, wenn du das Unwissen als Entschuldigung für die Generation der Jetztzeit als Entschuldigung anbringst, dass dies nur die Faulheit der jetzigen Generation war, denn in den wissenschaftlichen Unterlagen, Grundlagen und Studien wird zu 99% die Mitschuld den Menschen der Jetztzeit gegeben.
Wer dies jetzt nicht kapiert, wer dies jetzt nicht in Erfahrung bringt, wer das jetzt nicht als Faktum anerkennt, ist für mich ein Ignorant der besonderen Art, weder lernfähig, noch kritisch genug gegenüber dem Verhalten von uns. Regional und global gesehen.
>
Aus der Verhaltensforschung weiß man, dass eine Veränderung eines Rituals, und das Fahren mit einem Auto ist ein Ritual das uns das Leben bequem macht, extrem schwer. Die Beharrungskräfte extrem hoch.
Eigentlich habe ich schon wieder zu viel an Menschen geschrieben, die in ihrem Wesen sehr einfach gestrickt sind, und kaum eine Veränderung wollen.

neuernickname
10
4
Lesenswert?

Und ich empfehle dir, Ronald, meine anderen Postings zu lesen.

Ich lebe grüner als du - da bin ich mir sicher, auch wenn ich nicht Radlbeauftragter von Villach bin und daher kein Lobbyist.

Ihr habt alle überhaupt keinen blassen Schimmer von mir und müsst ständig persönlich werden.
Was soll das? Das ist doch nicht normal, was die rot-weiß-roten Fixierten hier aufführen mit mir.

RonaldMessics
0
6
Lesenswert?

@neuernickname Wenn ich ihnen...

..etwas gönne, dann ist das kein persönliches Bashing. So wie sie über Frau Kromp-Kolb posten, ist das erlaubt, aber ein unfairer Angriff auf diese Wissenschaftlerin.
Also kehren sie vor ihrer eigenen Tür.
>
Weitere Tatsache, ich poste nicht anonym und feige versteckt, ich stehe zu meiner Aussage mit meinem wahren Namen.

neuernickname
7
4
Lesenswert?

Weißt du, da du ohnehin von deiner Öffentlichkeit lebst, lass es besser mich hier

als feige zu beschimpfen.
Übrigens, woher soll ich wissen, ob du nicht Maxl Joger oder Fritz Pampelhuber heißt?

Mein Nick hat einen Sinn und ist rechtlich in Ordnung. Deine unflätigen Beflegelungen sind daher ohne Substanz und zutiefst lächerlich.

Schallend lachend, verbleibe ich anonym.

Gotti1958
2
9
Lesenswert?

Nicki

Stell dich vor den Spiegel und stelle die letzte Frage nochmal. Aber ich vermute, auch das verstehst du nicht.

 
Kommentare 1-26 von 81