Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fünf Jahre danachWie die Flüchtlingskrise Österreich veränderte

Tausende Menschen an offenen Grenzen: Vor fünf Jahren kam die Flüchtlingskrise endgültig in Österreich an. Es waren Tage von historischer Tragweite, deren Folgen bis heute nachwirken. Eine Spurensuche an den Brennpunkten von damals.

Vor fünf Jahren versetzten massive Flüchtlingsströme einen ganzen Kontinent in einen Krisenmodus. Auch Österreichs Grenzen waren im Sommer 2015 offen. Mit Folgen bis heute.
Vor fünf Jahren versetzten massive Flüchtlingsströme einen ganzen Kontinent in einen Krisenmodus. Auch Österreichs Grenzen waren im Sommer 2015 offen. Mit Folgen bis heute. © (c) AP (Zoltan Balogh)
 

Ein stabiles Hoch klebt an diesem 27. August 2015 über Mitteleuropa. Die Thermometer melden über 30 Grad, für Abend verspricht das 200-Meter-Finale mit Usain Bolt bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Peking Hochspannung. In Graz werden die letzten Vorbereitungen für das „Nuke“-Festival mit 20.000 Besuchern getroffen. In Wien empfängt Bundeskanzler Werner Faymann Staatschefs zur Westbalkankonferenz. Es soll um Beitrittsperspektiven für die Länder aus dieser Region gehen. Bis gegen 13 Uhr eine Eilmeldung aus dem Burgenland die Sommeridylle explodieren lässt.

Kommentare (4)

Kommentieren
crawler
3
13
Lesenswert?

Ich denke,

solange Flüchtlinge nicht in dem Land angekommen sind, das sie sich als persönliches Ziel auserkoren haben, sind sie immer auf der Flucht. Da wird auch eine Aufteilung nicht viel helfen. Ausserdem ist es problematisch gerade ein nicht so reiches Griechenland mit dem Flüchtlingsproblem ziemlich alleine zu lassen. Flüchtlingsprobleme die in Völkerwanderungen ausarten gehören einfach im Entstehungsland gelöst. Es ist heute möglich militärisch ganze Landstriche auszurotten, einen Diktator und seine Schergen in die Schranken zu weisen anscheinend nicht.

ichbindermeinung
0
17
Lesenswert?

ein paar Zahlen bitte zum Nachweis der solidarischen EU-Verteilung

bitte mal wegen der Transparenz veröffentlichen wie viele Personen dzt. absolut in Ö mit einem pos. Asylbescheid leben bzw. auf 1.0 Mio. Einwohner und dazu die Vergleichszahlen der restl. 26 EU-Länder um den Bürgern zu veranschaulichen wie die solidarische EU-Verteilung in der Realität aussieht

ASchwammerlin
1
22
Lesenswert?

Vergleichszahlen mit Kroatien

beispielsweise. Auf die Frage der Flüchtlingssituation in Kroatien angesprochen antwortete mir ein kroatischer Freund, dass bei ihnen nach der Massenflucht 2015 kaum Migranten sesshaft wurden. "Bekommen in Kroatien zu wenig, wollen alle nach Deutschland und nach Österreich", so seine Statement. Noch Fragen betreffend EU-Verteilung?

Edelstahl 50
9
37
Lesenswert?

Flüchtlinge

Wäre schön wenn das nie basierte
Jetzt haben wir den salat.