Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach FotopostingVSV-Teambuilding auf dem Dobratsch sorgt für Diskussionen

VSV-Cracks fuhren zum Teambuilding auf den Dobratsch, um in der Naturparksonne Kraft und Energie zu tanken. Fotos ohne Abstand sorgen für Kritik.

Die VSV-Cracks beim Teambuilding auf dem Dobratsch © VSV/Facebook
 

Für Diskussionen sorgt derzeit ein Ausflug des VSV. Unter dem Titel Teambuilding reiste eine etwa 25-köpfige Gruppe vor wenigen Tagen (Lockdown light) mit dem Mannschaftsbus auf den Dobratsch. Auch um dem Nebel der Stadt zu entfliehen und an der Sonne Kraft für bevorstehende Aufgaben zu tanken. Schulter an Schulter ließ man sich am Skywalk und am Gamsblick ablichten und stellte die Fotos auf Facebook.

Kommentare (7)
Kommentieren
ctsch
4
4
Lesenswert?

Bitte....

hört auf alles und jeden an den Pranger zu stellen. Wie schon erwähnt sind die Sportler tgl zusammen...
kümmert euch um wichtigere Dinge und seid froh, dass es noch Menschen gibt die sporteln.

mimilucki
6
20
Lesenswert?

Man kann nur den Kopf schütteln

Dass Sportler für viele Menschen ein Vorbild sind, ist unbestritten. Nach solchen Aktionen braucht man sich nicht zu wundern, dass viele Leute es mit den Regeln nicht so genau nehmen. Es sollte doch gleiches Recht für alle gelten. Aber im Sport geht es um viel Geld, da gelten andere Gesetze.

Hazel15
14
13
Lesenswert?

Laut Verordnung ist es Spitzensportlern tatsächlich erlaubt...

Warum bringt dann die KLZ so einen Bericht. Sie haben beim Spiel und Training Körperkontakt, kleiden sich gemeinsam um und duschen gemeinsam, aber ein Foto dürfen sie nicht gemeinsam machen!! Werdeen sowieso regelmäsig getestet. In der Halle dürfen sie ein Gemeinschaftsfoto machen, außerhalb nicht, wo ist hier der Unterschied? Leider gibt es immer wieder Blöddm.- und fr. die sich auregen!!

9956ebjo
1
9
Lesenswert?

@Hazel15

Weil das viele in der Bevölkerung nicht verstehen.

Auch wenn es erlaubt und gerechtfertigt wäre, sollten sie mit gutem Beispiel vorangehen und die Veröffentlichung solcher Fotos derezit einfach unterlassen.

Hazel15
4
4
Lesenswert?

Gutes Beispiel

Können Sie mir den Grund nennen, das ich etwas nicht machen darf, was erlaubt ist. Aber die KLZ DARF!!! So wie ich und viele andere haben kein Facebook und hätten daher das Foto nie gesehen. Es ist auch kein Problem, wenn eine Familie die mit Großeltern und Kindern in einem Haushalt lebt, ein Gruppenfoto nach einem Ausflug macht und es auf Facebook stellt, was auch passiert. Noch leben wir in einer Demokratie, und ich lass mir von keinem hier vorschreiben, was ich mache. (darf)

mimilucki
1
2
Lesenswert?

Einfach nur dumm

Und genau wegen solchen Leuten, die sich nichts sagen lassen, alles besser wissen und tun, was sie wollen, haben wir jetzt den 2.lockdown.

9956ebjo
1
8
Lesenswert?

@Hazel15

Hier geht es auch nicht um dich oder jemand anderen persönlichen Person.

Es geht um einen Verein, der Vorbildwirkung hat. Und da kann man sehr wohl Fragen, ob das im Sinne der "Vorbildwirkung" notwendig ist?

Wäre es nicht noch besser und mit mehr "Echo" versehen, wenn sie einfach Abstand gehalten hätten und geschrieben hätten "auch wir unterstützen den Kampf gegen Covid".

Das hätte sicher ein super Echo gegeben.

Ich z.b. darf jeden Tag einkaufen gehen. Mache ich aber nicht, es ist nicht notwendig und ich kann Lebensmittel auf Vorrat einkaufen, sodass ich nur einmal die Woche ins Geschäft muss.