Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ORF-Direktorin Karin Bernhard"Wir machen kein Landeshauptmann-Fernsehen"

Karin Bernhard, Chefin des ORF Kärnten, im Chefpresso-Sonntagsinterview über das neue Kärnten-heute-Studio, die Zukunft des Landesstudios, politischen Einfluss und Generaldirektor Alexander Wrabetz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Karin Bernhard ist seit 2012 Landesdirektorin des ORF Kärnten. Sie will sich für eine dritte Periode bewerben © Markus Traussnig
 

Seit einigen Wochen wird „Kärnten heute“ aus dem neuen Studio gesendet, das 300.000 Euro gekostet hat. Sind Sie zufrieden?
KARIN BERNHARD: Die Rückmeldungen sind sehr positiv, vor allem die Wettershow hat eingeschlagen. Mit dem neuen Studio, dessen Bau lange am Geld gescheitert ist, wollte ich auch in der Sendung Veränderungen sehen. Das haben nicht alle verstanden, manche waren der Ansicht, dass eh alles gut ist.

Kommentare (4)
Kommentieren
archiv
4
11
Lesenswert?

Warum gibt es keine Informationen, wer sich in Kärnten von den monatlichen GIS-Gebühren noch befreien lassen könnte?


Angeblich zahlen "tausende einkommensschwache Haushalte" die GIS-Monatsgebühr in Kärnten in Höhe von Euro 26,03 (inklusive der Landesabgaben von Euro 5.10), obwohl sie alle Voraussetzungen für eine "GIS-Gebührenbefreiung" (Ausnahme - Antragstellung fehlt) erfüllen würden?

Wer kennt sich da genau aus?

gehtso
3
18
Lesenswert?

ich bin voll bei Ihnen!

Kein einziges Landesstudio macht Landeshauptmann- Fernsehen, zumindest nicht offiziell!

PS: schauen Sie sich wirklich die Sendungen an?

satiricus
2
33
Lesenswert?

Ob diese Dame auch selbst glaubt, was....

... sie so von sich gibt?

GordonKelz
25
3
Lesenswert?

Sehr authentisches Interview....

Gratulation!