Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Warum hilft Lockdown nicht?Kärnten trauriger Spitzenreiter bei Belegung der Covid-Spitalsbetten

Die Zahl der Neuinfektionen ist nach wie vor hoch, 83,3 Prozent der Covid-Betten sind belegt. Private Feiern und fehlende Technik in den Gesundheitsämtern seien die Hauptprobleme. Jetzt wird technisch nachgerüstet.

In den nächsten Tagen wird in Behörden technisch nachgerüstet. Dass das so spät passiert und dass über den Sommer keine bundesweit einheitliche Lösung implementiert wurde, sorgt für Unverständnis
In den nächsten Tagen wird in Behörden technisch nachgerüstet. Dass das so spät passiert und dass über den Sommer keine bundesweit einheitliche Lösung implementiert wurde, sorgt für Unverständnis © APA/Barbara Gindl
 

Warum hilft in Kärnten der strenge Lockdown nicht? Die Zahl der Neuinfizierten ist nach wie vor hoch, 83,3 Prozent der Covid-Betten in den Spitälern sind laut Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) belegt – das ist der österreichische Höchstwert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

umo10
0
0
Lesenswert?

Welche Regeln?

Was soll das bringen? Is ja nur a Gripp. Und warum soll der Beamte im Amt sich einen Computer wünschen? Das ist was für die Jungen. Ausserdem wie soll ich dann Punkte sammeln für die nächste Wahl? Alle Zettel sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt

gonde
3
12
Lesenswert?

Ganz einfach: Weil jeder tut wie er möchte!

Corona-Regeln sind den meisten völlig wurscht. Dieser Streichelkurs und die Angst vor der Reaktion der Bevölkerung,, haben uns diesen Zustand eingebrockt! Außerdem wurde mind. eine Woche zu spät reagiert! Als ob das schlechtes Beispiel der Situation vorm 1. Lockdown nicht gereicht hätte!
Wenn Strafen, dann saftige und auch executiren. Auf gutes zureden , reagiert nur eine Häöfte der Bevölkerung!

Amadeus005
1
18
Lesenswert?

Es sind die Spezialisten

Die Maske nicht nehmen. Der Paketmann der Post beispielsweise. Der alte Tate mit dem großen Zinken. Und die Sparverkäuferin, die immer noch mit dem Gulli-Schild herumgeht. Und der Wirt, der am Tresen für Abholen de Stammkunden Wein ausschenkt. Alles diese Woche erlebt.

nussrebell
1
19
Lesenswert?

"I hob ka Ongst...

... vor dem Corona!“ Solange das der vorherrschende Slogan in Kärnten ist, vor allem auch bei der älteren Bevölkerung, bleiben die Zahlen so. Und die Firmen lassen die Angestellten ganz normal weiterarbeiten, die Leute picken aufeinander, da kapiert einfach keiner was. Unsere armen Kinder tun mir leid.

Quack9020
35
84
Lesenswert?

Was soll die Frage?

Es ist kein Lockdown. Ganz einfach.

Der Verkehr alleine zeigt, es ist gleich viel Bewegung wie im Sommer oder 13. März.

Wenn Schulen zu. Dann zu. Wenn Homeoffice dann Homeoffice. Wenn Geschäfte zu, dann zu.

Masken unter der Nase, am Kinn, am Hals oder nicht auf.

Heute auf auf der Post. Riesen Aufkleber, wenn mehr als 5 Leute drin sind, bitte draußen warten.

Mord und Totschlag gab es, weil sich jemand dran halten wollte.

Es liegt an ans. Jeder einzelne.

Und Herr Kaiser, bitte, bitte treten Sie zurück. Und nehmen Sie die Frau Bürgermeister von Klagenfurt gleich mit. Wo ist Ihre Leistung?

Bayerlein
9
37
Lesenswert?

Warum

Sollte nun der Kaiser zurücktreten? Der appelliert jeden Tag an seine Bürger die Maßnahmen einzuhalten und Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen. Aber auch Ihre anderen Thesen sind fragwürdig, der Verkehr ist mehr, weil Menschen auch zur Arbeit müssen, denn die Einkaufstraßen sind leer. Und Lebensmittelgeschäfte können sicherlich nicht zugemacht werden, denn das würde Mord und Totschlag, weil die Menschen Angst vor Hunger und manche Angst vor Toilettenpapiermangel hätten. Na und, vor der Post kann man beobachten, das die Menschen dort warten, wenn 5 Personen in der Filiale, ohne Mordgelüste zu haben. Es ist sicherlich nicht leicht festzustellen, woran liegt es denn nun das die Zahlen nicht zurückgehen. Ich denke, es ist eine Mischung von allen. Versäumnisse der Politik, Menschen das Corona und die damit verbundenen Regeln nicht einsehen. Und natürlich Corona selbst das sich an keine Regel hält

shaba88
3
16
Lesenswert?

Kommentar

Wo appelliert er bitte, er wirkt wie eingeschlafen Füsse, so wie Doskozil regt er sich nur auf, wenn er vermeintlich mal wieder vom Bund übergangen wird.

Boss02
4
44
Lesenswert?

LH Kaiser appelliert..........

............nur wo der Bgm Albel in Villach will trotzdem Adventmarkt und seinen Eislaufplatz am Rathaus eröffnen vielleicht noch ein Showtraining mit dem VSV,, na stehen ja Wahlen an, so schaut’s aus !!!!!

Klgfter
3
11
Lesenswert?

das wichtigste ist .....

gegen die koalition wenns was sperrt , und dann hintendrein dreschen wenns nit funtioniert ! nur ja keine verantwortung übernehmen !

und die meisten menschen alles geniessen wollen aber nix tun dafür ! und wenns nit klappt ist immer der andere schuld !

zum kotzen !!!

Boss02
3
69
Lesenswert?

Weil solche Verrückten.............

...........wie zb in Villach noch Adventmarkt und Eislaufplatz für abhalten wollen !!

hel80ingrid
4
90
Lesenswert?

Armutszeugnis für Kaernten

erst jetzt die Probleme im Contact tracing offen zu legen. Das System funktioniert seit Wochen nicht mehr und erst jetzt werden Massnahmen ergriffen!
Nicht für alles trägt der Bund die Verantwortung!

shaba88
0
8
Lesenswert?

Kommentar

Alle Verantwortlichen haben im Sommer geschlafen, eine kluge Worstcase Infrastruktur zu schaffen, das man jetzt noch immer Durcheinander bei den Zahlen hat und contact tracing per Zettelwirtschaft hat, eine schwache buckelnde Köstinger ist eine Schande. Und Villach feiert, die haben so einen Schuss in Villach, unfassbar, Pseudokirchtag im Sommer, sog. Promipartys, welche Promis eigentlich, einen feiernde Gesundheitsstadtrat,......... 😠😠😠😠

FritzTheCat
7
79
Lesenswert?

Danke an diejenigen

, welche sich nach wie vor unverantwortlich verhalten und verhalten haben.

Wir alle anderen dürfen jetzt (und wohl auch noch länger) die Maßnahmen und Auswirkungen ausbaden.

Ganz schön "freiheitsberaubend" das Verhalten einer "Minderheit", oder?

Horstreinhard
9
126
Lesenswert?

Straft endlich die Makenverweigerer und die,

die sie unter der Nase tragen.

VH7F
7
45
Lesenswert?

Die analogen Kontaktverfolger

das ist ein Armutszeugnis! Block und Bleistift?

shaba88
6
64
Lesenswert?

Kommentar

so, Herr Kaiser, jetzt können Sie mal wirklich was relevantes beitragen!

Wendel1980
30
12
Lesenswert?

Ich hab einen ...

...großen Bekanntenkreis - aber von privaten Feiern hab ich seit vier Wochen nichts mehr gehört...

gonde
1
4
Lesenswert?

Dann hat man ihnen nicht alles erzählt!

:-)

Landbomeranze
1
40
Lesenswert?

Na dann verhält sich ihr Bekanntenkreis

eh richtig. Ich weiß von Fällen, die Corona hatten, deren Kontaktpersonen 1 und 2 haben trotz Meldung nie etwas von der Behörde gehört und die Infizierten bis Ablauf der Quarantäne keinen Bescheid erhalten. Kärnten hat sich lange an den niedrigen Infektionszahlen gesonnt und als die Infizierten gestiegen sind, brach wohl das Chaos aus, weil die Vorbereitung der Behörden halt extrem schlecht war. Man sollte vielleicht die Gesundheitsreferentin fragen, was da schief gelaufen ist bzw. warum sie so schlecht vorbereitet waren. Fehlende Digitalisierung hat wohl etwas mit dem Land zu tun und wenig mit dem Bund.

Quack9020
13
7
Lesenswert?

Corona kann nicht für alles herhalten

;)

9956ebjo
7
4
Lesenswert?

Wendel1980

Genug...