Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WeltspartagVerlernen wir das Sparen?

Der Weltspartag am 31. Oktober erinnert an bessere Zeiten für Sparer. Wer aber profitiert vom Zinstief? Verlernt eine Gesellschaft das Sparen, wenn der Nullzins zum Prinzip wird?

© (c) gradt - Fotolia
 

Der Internationale Sparkassenkongress begründete vor 95 Jahren, 1924, den „Weltspartag“, um das Sparen ins Bewusstsein zu rücken. Anlass für Feierlichkeiten gibt es freilich keinen. Der Euro-Leitzins von 0,0 Prozent schlägt sich auf den Sparbüchern und -konten der Österreicher nieder – und vielen auf den Magen. Die Realverzinsung, also der Zinsertrag abzüglich der Inflation, ist negativ (siehe Grafik), damit geht ein Kaufkraftverlust einher.

Kommentare (3)
Kommentieren
joektn
3
1
Lesenswert?

🤔

Naja sparen sollte sich ja auch lohnen, aber bei den aktuellen Zinsen von rund 0,125% beim klassischen Sparbuch überlegt man es sich doppelt und dreifach.

pescador
4
25
Lesenswert?

Es fehlt an Wissen

"Mit Wertpapieren verlierst du dein ganzes Geld, lass die Finger davon!" Das ist das einzige Finanzwissen der meisten Menschen in diesem Land, das sie jahrzehntelang von ihren Eltern oder Großeltern eingetrichtert bekommen haben. Es wird höchste Zeit für Finanzbildung an den Schulen. Gerade für junge Menschen ist ein kluger Umgang mit Kapital enorm wichtig für eine Zukunft ohne Geldsorgen.

Trieblhe
4
3
Lesenswert?

Auf den Punkt gebracht!

Ich gebe Ihnen absolut recht.