Heimo ScheuchWienerberger-Chef: "Ein brutales Versagen der Regierung"

Heimo Scheuch, Vorstandsvorsitzender der Wienerberger AG, hält die Impfpflicht für katastrophal. Der Baustoffkonzern erzielte sein historisch bestes Jahr und nimmt Kurs auf fünf Milliarden Euro Umsatz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Heimo Scheuch ist seit 2009 Vorstandsvorsitzender der Wienerberger AG. Er warnt vor einer Politik in Österrech, die Menschen ausgrenzt: „Das ist furchtbar.“
Heimo Scheuch ist seit 2009 Vorstandsvorsitzender der Wienerberger AG. Er warnt vor einer Politik in Österrech, die Menschen ausgrenzt: „Das ist furchtbar.“ © Georg Aufreiter
 

Drei Kanzler in drei Monaten, ein neuer Mann im Finanzministerium, viel politische Instabilität während der Pandemie: Welche Folgen hat das auf den Wirtschaftsstandort?
HEIMO SCHEUCH: Ich möchte ein Plädoyer für mehr Nachhaltigkeit in der Politik halten. Der Staat fordert von seinen Bürgern mehr Nachhaltigkeit. Das finde ich gut. Was ich verwerflich finde: Dass sich die österreichische Regierung nicht an die Nachhaltigkeit hält.

Kommentare (98)
kritiker47
2
11
Lesenswert?

Warum schimpt der Herr so viel ? Lebt in einem Land, wo "Ziegelmacher", ein sehr ehrenhafter Beruf übrigens,

ohne weiteres auf einmal zu besten Virologen und Gesundheitsspezialisten "mutieren" können. Hat Wienerberger nie und niemals irgendwelche Hilfen und Unterstützungen bekommen oder angenommen ? Was meint denn der "Versager" - Austeiler, ob seine Kunden ohne Coronahilfen des Staates auch so viel Umsatz gebracht hätten ? Warum ist er mit den Baustoffpreisen gerade in der Coronazeit so hoch hinaufgefahren, Lieferverknappung absichtlich ? So lässt sich ja super Gewinn machen, oder nicht ? Eigentlich schade, dass der Herr nicht UNO - Generalsekretär geworden ist, denn da hätten wir das fehlerlose Schlaraffenland in aller Welt.

Zwiepack
2
8
Lesenswert?

Schon wieder so ein fiedler

Mölltaler

Reipsi
7
27
Lesenswert?

Vielleicht sollte der

liebe Herr einmal in die Politik gehen, da kann er nicht so agieren wie in seiner Firma, wahrscheinlich hätte ihn auch niemand gewählt.

kleinalm
7
19
Lesenswert?

Jaja...

der hat leicht reden!

SoundofThunder
30
16
Lesenswert?

Ein totales und Kollektives Versagen der Regierung.

Vor allem der ÖVP ! Merkt euch das!!!

wiwo64
2
14
Lesenswert?

Viele seiner Ausagen kann ich nachvollziehen

Aber bei der Problematik der Ausgrenzung, Stigmatisierung, etc. sehe ich leider keinen so schnelle Lösung wie im Interview.
Ich glaube da eher den Ausführungen von Peter Filzmaier der da sagte, dass wenn die Politik nicht einen radikalen Turnaround schafft, wir an dieser Problematik noch länger zu kämpfen haben als an der Coronapandemie als Solches, er meinte da auch, dass wir Jahre wenn nicht Jahrzente in einer gespaltenen Gesellschaft leben könnten.
Ein sehr beunruhigendes und trauriges Bild, das hier gemalt wurde und meine Hoffnung ist nur, dass es nicht so lange dauert.
Das es soweit nicht kommt liegt aber auch an uns allen. Das Gespräch mit einer unimpfwilligen Person und das Zuhören betreffend ihrer Beweggründe ist hier ebenso wichtig, wie die Akzeptanz, dass Leute sich impfen lassen wollen und nicht als "geimpfte Virenschleuder" öffentlich blosgestellt werden wollen.
Lassen wir den jetzt oftmals geäußerten Worten keine Taten folgen.
Wir müssen zurück in die gegenseitige Anerkennung der Andersdenkenden kommen und können erst dann einen neuen Anlauf für eine geordnete Diskussion finden.
Eine Vorgangsweise, die aber von beiden Seiten ein Zugehen auf die jeweils andere erfordert, auch wenn es oft noch so schwer ist.

Reipsi
3
20
Lesenswert?

Wichtig ist der

Umsatz, nicht die Gesundheit der Mitarbeiter und Menschen in diesem Land, Super Chef , die Anderen interessieren mich nicht .

FRED4712
11
24
Lesenswert?

es ist halt doch ein kleiner Unterschied

ob man irgenwelche Waren erzeugt und verkauft, mit Mitarbeitern, die schön brav sein müssen, wenn sie ihren job nicht verlierne wollen, oder ob man es mit einem land zu tun hat, wo 30 % gegen ALLES sind, obwohl sie prächtig leben in diesem land (im Vergleich zu sehr vielen Ländern dieser Welt).....und vermutlich eine ganze Menge davon, ohne In der Früh austehen zu müssen und einer geregelten Arbeit nachzugehen....

Lamax2
15
42
Lesenswert?

Für mich ist dieses Interwiew...

-vollkommen entbehrlich
-zynisch
-parteipolitisch gefärbt
und im hohen Grade besserwisserisch im nachhinein

Lodengrün
9
23
Lesenswert?

Man muss in der Krise

klar kommunizieren. Und nicht einerseits drohen und andererseits ausgrenzen, um dann wieder zu sagen, „jetzt ist alles vorbei, jetzt könnt’s wieder feiern“. Das trifft den Punkt.

joschi41
3
22
Lesenswert?

Macher

Kein Zweifel, Dr. Scheuch ist ein Machertyp. Seine Sprache empfinde ich als gewöhnungsbedürftig. Offenbar besteht zwischen einem Unternehmer (Anschaffer) und einem Politiker der das gesellschaftlich 'Ganze im Auge behalten muss ein kleiner Unterschied.

beobachter2014
9
35
Lesenswert?

Gegen Pflichten?

Der Herr Firmenchef ist gegen Pflichten! Ob das auch für seine Mitarbeiter gilt?

Kaufmann
43
19
Lesenswert?

Danke

Danke Herr Scheuch für die klaren Worte. Stimme Ihnen in allen Punkten zu.

illyespresso
15
18
Lesenswert?

Wieder ein Betriebswirt, der weiß wie man den Staat führt

Wieso erhält eigentlich ein Vorstandvorsitzender so eine breite Öffentlichkeit, sich über die Politik zu beschweren? Das Zaudern und Zagen der bundesregierung ist ausschließlich auf jene zurück zu führen, die die Großindustrie vertreten - die ÖVP. Da kannst als "Juniorpartner" hüpfen und springen, wenn der große Bruder nicht will, geht nix.
Seit 30 Jahren sitzt die ÖVP fest im Sattel, jetzt alles auf die derzeit Agierenden zu schieben ist etwas kurz gegriffen. Eines noch: Schuter blei bei deinem Leisten!

Swwi07
15
36
Lesenswert?

Wieder einer der im Nachhinein....

vieles besser weiß. Schon lustig wenn ein Ziegelbauer seine Weisheiten zu Fehlentscheidungen im Gesundheitswesen von sich palavert. Jetzt gackern viele über Kurz, Strache und Co, wo waren sie alle mit ihrer Meinung noch vor wenigen Monaten? Impfpflicht nein? Im Bezug Gesundheit aller Menschen gelten doch andere Regeln als in der Wissenschaft. Tausende Menschen auf den Intensivstationen mussten Entscheidungen zu ihrem Körper anderen Personen überlassen.
Offensichtlich diskutiert dieser Mann nur mit Seinesgleichen. Für Personen denen der Schaum vorm Mund steht, die mit Drohungen gegen andere agieren, gibt es keine Lösung...

Ragnar Lodbrok
13
50
Lesenswert?

"wieso Tausende da draußen unzufrieden sind"

...weil es ihnen schlichtweg zu gut geht.
jeder hat ein Handy, Fernseher, ein Dach über dem Kopf und im Überfluss zu essen. Von den Obdachlosen reden wir hier nicht - die gehen auch nicht demonstrieren.
Die Leute die hier demonstrieren gehen und sich nicht impfen lassen wollen haben keine Ahnung was eine Diktatur ist. Haben keinen Krieg miterlebt, wissen nicht wie es ist, wenn man heute nicht was woher man morgen das Essen bekommt. Wissen nicht was es bedeutet Angst zu haben - Angst, weil einem die eigene Regierung Faßbomben auf sie wirft oder sie mit Nervengas versucht zu töten. Und solche Leute brüllen etwas von Freiheit und Demokratie?

FRED4712
0
4
Lesenswert?

ganz einfach...

weils deppat san

DavidgegenGoliath
49
16
Lesenswert?

@Radgar

Muss ich mich jetzt dafür entschuldigen, keinen Krieg miterlebt zu haben. Als gesunder Nichtgeimfter, werde ich von der Regierung zu Hause eingesperrt, als wäre ich ein Verbrecher, nur weil ich nicht bereit bin mich mit einen nebenwirkungsreichen Medikament , behandeln zu lassen!

mtttt
3
13
Lesenswert?

@David

Sie haben genauso über jede Maßnahme wie Lockdown oder Maske gewettert. Ihre Kommentare gleichen sich seit Jahr und Tag, Wahrscheinlich sind Sie auch gegen Händewaschen. Viel Glück, und besser, Ihresgleichen geht nicht unters Volk.

DavidgegenGoliath
5
1
Lesenswert?

@mtt

Wenn ich nach ihrer Meinung, nicht unters Volk gehen, soll, was schlagen sie vor? Schwebt ihnen der Scheiterhaufen für mich vor? Ich liebe ihre Toleranz und Menschlichkeit!

Miraculix11
2
15
Lesenswert?

Noch gibts keinMedikament gegen Dummheit

Aber das würdest ja wohl auch nicht nehmen.

ck66
4
17
Lesenswert?

@davidgegengoliath

Das Schöne an Ihen Kommentaren ist:
Man braucht sie gar nicht lesen sondern kann gleich den roten Daumen drücken.
Bravo - gut gemacht.

freeman666
4
30
Lesenswert?

Herr Scheuch im Oktober 2020: Interview im Agenda Austria

Ist die Krise schon überstanden? Wienerberger-Chef Heimo Scheuch ist zumindest optimistisch. “Wir hatten einen guten Start in das Jahr 2020. Und in den Märkten wo es einen totalen Lockdown gab, schießt die Bautätigkeit jetzt nach oben.”, so Scheuch. “Wir leben heute schon in der neuen Normalität. Man sieht jetzt schon sehr klar, welche Regionen stärker getroffen wurden und welche weniger. Die Tourismusgebiete leiden sehr stark. Andererseits gibt es Regionen, die von Corona kaum getroffen wurden, etwa Oberösterreich”,
......manchmal kommt es eben anders als man denkt, aber was kümmert einem das Geschwätz von Gestern :-) ......

Franzzz
10
33
Lesenswert?

" Ich bin 4x geimpft" Scheuch's "Beitrag "?

...und über die Politik schimpfen ist leichter als seinen Beitrag zu leisten ! Seine "Pandemie Expertise" ist so notwendig wie ein Kropf. Ein Staat ist kein Unternehmen! Hauptsächlich Herr Scheuch selbst ist 4x Geimpft??? Wie geht das denn??? - Vordrängler?

romagnolo
1
10
Lesenswert?

Vielleicht macht er bei der Impflotterie mit.

Gibt es da nicht ein Haus zu gewinnen :-)

schwar83
6
22
Lesenswert?

Bestes Jahr aller Zeiten

Was ist mit jenen Unternehmen die unter der Krone Krise Wirtschaftlich enorm leiden mussten.? Hat da jemand das rechte Mass verloren ??

 
Kommentare 1-26 von 98