Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Skandal der Commerzialbank"Mattersburg hat Ex-Bankenchef Pucher viel zu verdanken"

Das Commerzialbank-Ende trifft Mattersburg ins Mark. Dass deren Ex-Boss so viel Schaden anrichtete, fällt einigen noch schwer zu glauben.

Zentrale der Commerzialbank in Mattersburg aus dem Blumengeschäft gesehen © Juergen Fuchs
 

Der 15. Juli war der Tag, an dem die Commerzialbank für immer geschlossen blieb. Über Nacht hatte die Finanzmarktaufsicht dem Institut das Geschäft zugedreht, in der Früh kam es in den Nachrichten und im Ort daraufhin zu Szenen der Angst.

Kommentare (7)

Kommentieren
shaba88
0
1
Lesenswert?

Kommentar

Die Psyche der Menschen wird mir immer mehr zum Rätsel.... wir verdanken ja auch Hitler Straßen..... und alles war ja nicht so schlecht.... manchmal ist es nicht mehr auszuhalten

hansi01
0
2
Lesenswert?

Die Kärntner haben auch Jörg Haider viel zu verdanken

Und ganz Österreich freut sich mir der Hypo. Aber damals war Geld zum rauswerfen da. Mit Geld welches nicht vorhanden ist, ist es schön zu prallen. Aber der Krug geht nur solange zum Brunnen bis er bricht.
Und Herrn Puchner wünsche ich angenehmen Stunden mit Wasser und Brot.

hfg
0
9
Lesenswert?

Wenn man das Geld anderer verprasst

Und Geld erfindet kann man jahrelang viele unterstützen. Was es da noch positives über Pucher zu sagen gibt ist mir unverständlich. Gerade so eine gönnerhafte großzügige Einstellung ist das Motiv für solche Verbrechen. Nur den Schaden haben jetzt wesentlich mehr Gemeinden, Firmen, Vereine etc.

Reipsi
1
2
Lesenswert?

Zu der Überschrift

" auf jeden Fall " .

plolin
2
43
Lesenswert?

Kann ich mir nicht vorstellen,

dass man diesem Verbrecher noch immer "die Stange hält ". Er war so lieb, er war so nett, er hat alle unterstützt!
Leute, wacht auf. Mit voller Hose lässt sich leicht stinken, noch dazu, weil es nicht sein Eigentum war.

levis555
16
20
Lesenswert?

...der werfe den ersten Stein...

wer erinnert sich noch, wie das vor nicht ganz 12 Jahren in Kärnten war, als der Lebensmensch b‘soffen mit weit überhöhter Geschwindigkeit die Kurve nicht so gut traf? Manche behaupten heute noch fest, das wäre der Mossad, das Ostküstenjudentum, die EU oder werweissich. Über einen ganz anderen hört man noch immer „war nicht alles schlecht“. So gesehen gibt es keinen Grund, die Anbeter des Finanzgenies zu tadeln, vom Typ her sind sie alle gleich...

Carlo62
2
41
Lesenswert?

Mit fremden Geld...

...ist es wahrlich einfach den Gönner zu spielen. 400 Mio Euro, das sind inflationsbereinigt an die 4 Milliarden Schilling oder umgerechnet 2.000 Eigentumswohnungen!