Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sparkassenpräsident Fabisch"Erstaunt über die hohen Einlagen in der Commerzialbank"

Skandal in der Commerzialbank Mattersburg: Gerhard Fabisch, Präsident des Sparkassenverbandes, appelliert an die Verantwortung von Bankkunden, wenn sie größere Summen anlegen. Über einen Fall, der der ganzen Branche schade.

Gerhard Fabisch ist Präsident des Österreichischen Sparkassenverbandes und Vostandschef der Steiermärkischen Sparkasse
Gerhard Fabisch ist Präsident des Österreichischen Sparkassenverbandes und Vostandschef der Steiermärkischen Sparkasse © Die Steiermärkische
 

Die Commerzialbank Mattersburg ist zwar ein alleinstehendes Institut. Schadet der Skandal nicht trotzdem der ganzen Branche?
GERHARD FABISCH: Das ist für uns alle bedauerlich und unerfreulich. Ich will es nicht herunterspielen, aber es ist eine kleine Bank und die Einlagensicherung funktioniert. Wir haben uns sofort angeschaut in der Sparkassengruppe, ob es eine Bankverbindung gibt zur Commerzialbank, das ist nicht der Fall. Trotzdem wird man darauf angesprochen, wie sicher Banken sind und wie gut die Aufsicht funktioniert.

Kommentare (1)

Kommentieren
beneathome
0
31
Lesenswert?

Wunderwutzi

Es gibt keine Wunderwutzis. Wenn jemand signifikant auffällig wird, dann ist meistens etwas faul an der Sache. Gier, Selbstgefälligkeit, Egoismus und Dummheit machen es diesen Typen leicht die Gesellschaft zu täuschen und das wird sich auch in tausend Jahren nicht ändern. Oder war das früher anders?