AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kalte ProgressionAgenda Austria kritisiert türkis-grünen "Hohn" bei Entlastungen

Als "Hohn" bezeichnet die Agenda Austria die Ankündigung der künftigen Regierung, die Abschaffung der kalten Progression lediglich prüfen zu wollen. Die angepeilte Entlastung der Arbeitnehmer sei jedenfalls zu bescheiden.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Ernst Weingartner
 

Die österreichische Denkfabrik Agenda Austria beurteilt die von der künftigen türkis-grünen Regierung anvisierte Entlastung der Arbeitnehmer als zu bescheiden, wie aus einer am Freitag vorgestellten Analyse hervorgeht. Die im Regierungsprogramm vorgesehene Senkung der ersten drei Tarifstufen für Arbeitnehmer von 25/35/42 auf 20/30/40 Prozent, die Erhöhung des Familienbonus von 1500 auf 1750 Euro je Kind sowie die Aufstockung des Kindermehrbetrages von 250 auf 350 Euro seien positiv.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.