Erste Cheftrainerin bei BoardernGitti Köck: "Dauermotzer hätten bei mir keine Chance"

Gitti Köck (51) ist die erste Frau an der Spitze des erfolgreichen heimischen Parallel-Snowboardteams. Als „Ersatzkandidatin“ macht sie nun Benjamin Karl und Co Beine.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Köck gewann in Nagano 1998 Bronze im Parallel-RTL, jetzt ist sie Cheftrainerin
Köck gewann in Nagano 1998 Bronze im Parallel-RTL, jetzt ist sie Cheftrainerin © Punz; ÖSV
 

Sie sind die erste Cheftrainerin bei den Parallelboardern. Wurde auch Zeit, dass eine Frau am Zug ist, oder?
GITTI KÖCK: (lacht) Ja, schaut so aus. Ich habe vor 24 Jahren die erste Snowboard-Olympiamedaille für Österreich gewonnen und bin jetzt sozusagen auch die erste Frau an der Spitze.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!