Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach tragischem AutounfallJenny Ertl: "Schwäche zeigen darf einem nicht peinlich sein"

Badminton-Ass Jenny Ertl kämpft mit psychischen Folgen nach dem tragischen Autounfall. „Es brodelt noch so viel in mir.“

Jenny Ertl kämpft noch mit den Folgen des Unfalls
Jenny Ertl kämpft noch mit den Folgen des Unfalls © KK/Privat
 

Die psychischen Folgeerscheinungen des tragischen Autounfalls, bei dem vor zweieinhalb Jahren ihre Kollegen Antonia Meinke und Chee Tean Tan ums Leben kamen und sie schwerst verletzt überlebte - sowie zahlreiche Operationen, zig Therapien und quälende Gedankenspielereien später - reichen für Badminton-Ass Jenny Ertl nach wie vor bis in die Gegenwart hinein. „Ich war zuletzt drei Wochen im Krankenhaus, weil ich gemerkt habe, dass es einfach unmöglich ist, die Kraft und Energie für Dinge aufzubringen, die ich machen möchte, da es im Hintergrund noch so brodelt“, erzählt die Klagenfurterin, die offen gesteht, dass sie nach außen hin die Starke sein wollte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.