Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

UmfrageWas soll der neue Trainer des SK Sturm mitbringen?

Ein Sprücheklopfer mit Stallgeruch oder doch eher ein introvertierter Taktikfuchs? Lassen Sie uns wissen, was der neue Trainer des SK Sturm Ihrer Meinung nach unbedingt mitbringen muss.

FUSSBALL - BL, Sturm vs Admira
Wer darf nächste Saison auf der Trainerbank des SK Sturm sitzen? © (c) GEPA pictures/ Guenter Fleock
 

Am Donnerstagabend wurden die Brüder Nestor und Nikon El Maestro mit sofortiger Wirkung vom Dienst des SK Sturm freigestellt. Nach nicht einmal einem Jahr und nur 31 Pflichtspielen musste das junge Trainer-Duo vorzeitig aus Graz Abschied nehmen. Für die ausstehenden drei Spiele in der Meisterguppe übernimmt das Erfolgsgespann der Sturm-Amateure die Kampfmannschaft.

Für zehn Tage werden Thomas Hösele und sein Co David Tauschmann auf der Trainerbank der Steirer sitzen und für einen versöhnlichen Saisonabschluss sorgen wollen. Danach kehren die beiden wieder zu den Amateuren zurück. Wer den SK Sturm in die neue Saison führt, ist noch offen. Geschäftsführer Sport Andreas Schicker will sich mit der Entscheidung Zeit lassen und langfristig denken.

Über das genaue Anforderungsprofil will der Neo-Sportchef keine großen Worte verlieren. Nur: Deutsch sprechen muss er, der neue Trainer.

Nun sind Sie an der Reihe: Was muss der neue Trainer des SK Sturm Ihrer Meinung nach mitbringen? Stimmen Sie ab! Mehrfachnennungen sind möglich!

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Trainer 100000
0
0
Lesenswert?

Hösele Thomas

hat in der 1.Halbzeit bereits mit fachlichen lautstark motivierenden
Coaching schon einmal aufgezeigt.Die Mannschaft hat leider nicht die technischen Fähigkeiten und auch körperlich nicht mehr die Kraft und Bereitschaft 95 min. alles für den Sieg zu geben.Sturm braucht eine
Mannschaft und keine Zweckgemeinschaft die alle 6 Monate den Verein wechselt um wo anders ein paar Tausender mehr zu verdienen.Diese Flugtuation ist schlecht für eine Mannschaftsbildung.Kontinuität ist gefragt,junge hungrige Spieler(die besten der Amateurmannschaft) mit jungen internationalen Talenten die Spielpraxis brauchen(wie es Salzburg praktiziert) sowie 1-2 Führungspieler die im Match die Mannschaft puschen.Hösele kenne seine Jungs bei den Amateuren.Ich würde ihm Die Chance geben.

Ragnar Lodbrok
0
0
Lesenswert?

Nichts -

jeder, der unter Jauk, Schicker und Kreissl diesen Job annimmt, kann keine Qualität haben. Niemand springt freiwillig in ein Haifischbecken....außer er ist extrem verzweifelt...

dribblanski
0
1
Lesenswert?

Drei Eigenschaften

CHARISMA
HIRN und
DURCHSETZUNGSVERMÖGEN

DukeNude
0
1
Lesenswert?

11 kicker

Und motivationsfähigkeit

Lodengrün
1
3
Lesenswert?

Ich denke Wünsch-Dir-Was

gibts da nicht mehr. Man muss froh sein jemanden zu finden der dieses in allen Richtungen angeschlagene Schiff übernimmt. Was gibt es noch außer Wünsche zur Zeit. Einen Kader der Mau ist, ein sehr limitiertes Budget, Kreissl und Schicker die Boss sein wollen,..... . Also was können wir erwarten?

Geom38
0
5
Lesenswert?

Ein gutes Netzwerk

wäre prinzipiell schon mal nicht schlecht. Das von Sturm reicht gefühlt meist ja nur bis hintern Semmering. Und auf die eigene Jugend hätte man perspektivisch gesehen früher oder später sowieso setzen müssen, jetzt geht's hoffentlich eben schneller und mal ohne zuvor tief in der Kreide zu stecken. Schopp wäre natürlich der logische Favorit auf den Posten, es sei denn, man will einen mit mehr Erfahrung. Was aber irgendwo unlogisch wäre, weil die etwa ein Klopp am Beginn seiner Trainerlaufbahn auch nicht hatte als er Mainz übernommen hat. Sind also eher andere Dinge, auf die's ankommt.