Austria Klagenfurt-StürmerGloire Amanda: Aus dem Flüchtlingslager zum Fußballprofi

Seit seiner Kindheit musste sich Austria Klagenfurt-Stürmer Gloire Amanda (22) durchsetzen. Beim Aufsteiger ist die Frohnatur allzeit bereit. Und vielleicht ist er ja schon bald mehr als der Joker.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gloire Amanda (rechts)
Gloire Amanda (rechts) © APA
 

Manchen Fußballern wird der Ball gewissermaßen in die Wiege gelegt, andere müssen ihn sich immer wieder aufs Neue erkämpfen. So auch Gloire Amanda, dessen gesamte Familie 1996 während des Kongo-Krieges fliehen musste, ehe er zwei Jahre später in Tansania auf die Welt kam und dort in einem Flüchtlingslager lebte. Doch das hinderte ihn keineswegs daran, seiner größten Leidenschaft, dem Fußball, nachzugehen. „Ich hatte einfach Spaß am Kicken, der Ball war immer dabei, es ging nie ohne“, sagt er mit einem breiten Grinsen und erzählt, dass er mit zehn Jahren nach Kanada auswanderte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.