Vor Kärntner DerbyEntwarnung bei Austria-Kicker Maciejewski

Austria-Kicker Tim Maciejewski erlitt nur eine Prellung, dennoch bleibt ein Lazarett. Der WAC kann personell entspannter auf das Derby blicken.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SOCCER - BL, Altach vs A.Klagenfurt
Maciejewskis Bänder sind in Ordnung © GEPA pictures
 

"Bevor wir die Vorbereitung auf den WAC starten, werden wir einmal die Spieler durchzählen“, hieß es nach dem 1:1 gegen Rapid von der Austria Klagenfurt mit einer gehörigen Portion Galgenhumor. Acht Ausfälle wird Violett in Wolfsberg auf jeden Fall zu beklagen haben, vielleicht klappt es immerhin mit Einsätzen von Herbert Paul und Tim Maciejewski. Der Union-Leihspieler erlitt gegen Rapid nur eine starke Prellung, keine Bänderverletzung und soll, wenn alles gut geht, bereits heute wieder ins Training einsteigen. Nachdem nun auch noch Thorsten Mahrer für vier Spiele gesperrt wurde, gehen der Austria allerdings auch noch die Innenverteidiger aus, Trainer Peter Pacult wird einmal mehr kreativ werden müssen.

Ganz anders präsentiert sich die Situation beim Lokalrivalen. Der WAC konnte gegen den LASK auch wieder auf Christopher Wernitznig zurückgreifen. Die Langzeitverletzten Mike Novak und Sven Sprangler stehen noch nicht zur Verfügung. Derby-Tickets gibt es bei beiden Geschäftsstellen sowie bei Giga Sport und Megymorecz in Wolfsberg.

Kommentare (1)
OE39
0
0
Lesenswert?

Ivan macht das

Ivan Saravanja macht das schon in der Abwehr. War in Liga Zwa eine Bank und ein Fels in der Brandung. Warum sollte er das in Liga Ans nicht auch sein!!