Adler feilten am SystemAlexander Rauchenwald muss weiterhin passen

Die letzten Tage standen kräfteraubende Trainings-Einheiten auf dem Programm. Marco Richter will sich Vertrauen erkämpfen. Ex-Villacher Bernd Wolf verlängerte in Lugano wie Fabio Hofer in Biel.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ICE HOCKEY - ICHL, EC RBS vs VSV
© GEPA pictures
 

Die unvorhergesehene Pausen-Verlängerung des VSV aufgrund des Liga-Ausstiegs von Bratislava Capitals nützen die Blau-Weißen perfekt. In den vergangenen Tagen wurde viel am System und der Linienarbeit gefeilt. „Es waren härtere Einheiten“, berichtet etwa VSV-Stürmer Marco Richter, der aber selbst darum kämpft, wieder mehr Vertrauen von Trainer Rob Daum zu erhalten. „Es ist wurscht, in welcher Linie ich spiele. Wichtig ist, dass ich meinen Job erledige. Dass ich so universell einsetzbar bin, ist halt manchmal ein Fluch“, sagt der Wiener schmunzelnd.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!