AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

FPÖ zieht SchlussstrichFilm über Strache abgeblasen

Mehrere Hunderttausend Euro sind bereits in das Filmprojekt geflossen. Filmemacher Gabriel Barylli begleitete den ehemaligen Vizekanzler und Parteichef über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr.

230420191
Strache und Barylli bei der Premiere eines anderen Films © Starpix / picturedesk.com
 

Vor einem Jahr haben der damalige Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und seine FPÖ beim österreichischen Autor und Regisseur Gabriel Barylli ein kostspieliges Projekt in Auftrag gegeben: ein Image-Film über Strache. Nach dem endgültigen Bruch der Partei mit Strache will die jetzige FPÖ-Führung mit dem Projekt freilich nichts mehr zu tun haben.

Der Film sei „seinerzeit von Heinz-Christian Strache kreiert und beauftragt worden“, heißt es in einer Stellungnahme der FPÖ gegenüber dem ORF-„Report“. Nach „Ende der Koalition“ wurde das Projekt laut Partei allerdings „gestoppt“. „An einer Fertigstellung des Films hat die FPÖ kein Interesse“, heißt es in der schriftlichen Antwort an den „Report“.

Report - Blaue Scheidung

Dafür bezahlt haben dürfte die Partei allerdings ohnehin schon. So stellte es zumindest Barylli dar. Zwar wollte der Regisseur im „Report“-Interview die Höhe seines Vertrags nicht verraten. Bekommen habe er das Geld aber bereits – von der FPÖ.

Ein Jahr mit Strache

"Ein Jahr mit Heinz-Christian Strache" sollte heuer im November fertig sein und dann in die Kinos kommen. Die Doku porträtiert laut Bericht im Standard nicht nur den Beginn von Straches Zeit als Vizekanzler und Minister. Auch die Geburt seines Sohnes und die Beziehung zu Philippa sind Thema – und das Ibiza-Video. Ein anderes Ibiza-Video drehte Barylli jüngst beim Familienurlaub der Straches auf der Mittelmeerinsel.

Der Standard zitierte Barylli in einem Bericht im September mit den Worten: "Es war hochinteressant, den Verlauf dieses menschlichen Schicksals zu verfolgen", sagte Barylli zu Österreich. "Wenn man einen Menschen ein Jahr lang begleitet, dann entsteht logischerweise eine Nähe, ein Verständnis für die Beweggründe des anderen", sieht er Strache inzwischen als Freund.

Im Juli habe Strache auf Facebook ein Foto der beiden gepostet und sich bedankt  "für die wundervollen, geistreichen und tiefsinnigen Gespräche".

Kommentare (71)

Kommentieren
zyni
1
12
Lesenswert?

Herr Barylli kann

sich seine Jobs auch nicht mehr nach künstlerischen Aspekten aussuchen. Tiefer gehts kaum noch, wenn man einen Job von Strache annehmen muss.

Antworten
himmel17
1
23
Lesenswert?

Das geschieht dem blauen Nudelfabrikanten recht

Die Arschkriecherei hat endlich ein Ende. Der Barylli -Film ist gefloppt. Niemand interessiert sich für sein politisches "Mach - Werk". Blauer Nudelfabrikant!

Antworten
voit60
3
26
Lesenswert?

"fescher Bursch"

der Herr Barylli, dem sieht man das Leben auch an.

Antworten
Tina Schuster
0
3
Lesenswert?

@voit60

mir kommt er schwer verlebt und genauso betrunken vor!

Antworten
cathesianus
1
1
Lesenswert?

Jede

einzelne Minute....ggg

Antworten
SoundofThunder
1
13
Lesenswert?

🤔

Wie nach einer Dokumentation über Tschernobyl.

Antworten
Civium
8
4
Lesenswert?

Fescher als

Sie????

Antworten
voit60
1
9
Lesenswert?

ist schwer

möglich.

Antworten
Civium
1
12
Lesenswert?

Gerade das Ende wäre sehr

interessant gewesen!

Antworten
umo10
5
13
Lesenswert?

Oooch das tut mir jetzt aber leid

Ich mag originelle Werbefilme

Antworten
X22
5
49
Lesenswert?

Wer glaubt, die jetzige Führungskräfte hätten von dem nichts gewusst und jetzt so tun als wäre es ein Alleingang Straches gewesen, die sollten ihre Scheuklappen endgültig ablegen

Euer Geld für unsre Leut ist und bleibt die Devise der F. Sie sind um keinen Deut besser als andere Parteien, eher extremer, vom Postenschacher bis zum gesponsorten Gartenzaun
Es wird Zeit dieser Partei einen Denkzettl zu verpassen, was war denn die Leistung vom Kunasek, die Übergangsregierung unter Bierlein hat in kürzester Zeit die Lage erkannt und richtigerweise publik gemacht, der Kunasek hat sich nur versucht selbst zu profilieren, wie war das zB. mit dem Hubschrauberflug von Wien nach Graz und vor kurzem fahren man halt in den Süden um noch ein paar Flüchtlinge für die Wähler zu finden, Schuster​ bleib bei deinen Leisten heißt das Sprichwort, selbst da hätte ich Zweifel und würde meine Autos lieber von einem Fachmann überprüfen lassen

Antworten
Irgendeiner
8
36
Lesenswert?

Ach und noch etwas, ich möchte neben Strache nicht aufgemalen sein,

nicht in seinen triumphalen Zeiten als er wie ein Honigkuchenpferd als Vizekanzler dauergrinste und nicht jetzt,im Elend des Ausgestoßenseins im rechten Exil,ich halte seine Positionen für menschenfeindlich und grundfalsch und sein Intellekt reißt mich immer noch nicht vom Sessel ums euphemistisch zu sagen wie ein Basti..Aber dieser Barylli,ein Auftragnehmer der einen Vertrag hat und eine geschäftliche Beziehung zeigt mehr Differenzierungsfähigkeit und menschliches Verhalten als die Weggefährten die jetzt Wegtretgefährten sind weils ihre eigene Schuld auch noch auf seine Schultern legen wollen,blau halt.

Antworten
Lodengrün
5
40
Lesenswert?

Was habt Ihr denn?

Ist doch sein Spezi, braucht auch Geld. Und die Parteikasse prall gefüllt durch Parteisubvention verträgt das. Herr Hofer kontrolliert alles. Was sagt Herr Vilimsky dazu? Was fällt ihm hier Intelligentes ein?

Antworten
heku49
4
32
Lesenswert?

Vilimsky

fällt etwas Intelligentes ein? Echt, ernst gemeint?

Antworten
tomtitan
2
32
Lesenswert?

Kassenschlager wär' das sowieso keiner geworden -

aber der Menschheit bleibt einiges erspart...

Antworten
plolin
5
34
Lesenswert?

Schade

Gerade jetzt wäre es interessant gewesen. "Der Untergang des HC St."

Antworten
adabei11
1
6
Lesenswert?

HC

Untergänge werden ja nicht gefilmt

Antworten
himmel17
2
8
Lesenswert?

Ein millionenschwerer Schas ...

... kostet auch (Steuer-) Geld! Die spinnen, die Blauäugigen.

Antworten
strohscw
1
9
Lesenswert?

"Der Untergang des HC St."

Ist er nicht schon vor vielen Jahren mit einem Eisber kollidiert?

Antworten
retepgolf
2
51
Lesenswert?

Das kann kein neuer Film sein

„Dumm & dümmer“ hat es ja schon gegeben - Remake?

Antworten
retepgolf
2
6
Lesenswert?

Ich glaube jetzt habe ich jemanden beleidigt...

Tut mir leid, Jeff Daniels und Jim Carrey!

Antworten
retepgolf
2
2
Lesenswert?

Ich glaube jetzt habe ich jemanden beleidigt...

Tut mir leid, Jeff Daniels und Jim Carrey!

Antworten
einmischer
3
39
Lesenswert?

Film über Strache

Wie naiv von mir zu glauben, Ibiza sein nicht zu topen.
Es geht locker wie man sieht.

Antworten
Irgendeiner
7
22
Lesenswert?

Naja,die einen lassen für Steuergeld einen Werbefilm machen,

die anderen zwingen Redaktionen dazu gratis geschönte Photos zu bringen, nicht,da ist mir der Verschwendungsansatz noch lieber weil deutlich sichtbar.Aber waren die germanischen Heldensagen ähnlich menschelnd wie die griechischen,auch wenn Achilles halt definitiv keine Romanfigur war,Kurz,man lacht,hat diese tragische Mythe doch einen völlig neuen Ansatz,echt innovativ.Es ist der einzige Mythos wo der gepriesene Gott verweht bevor der Mythos vollendet ist,sowas wie ein theologischer Studienabbruch, ganz im Zeichen der Zeiten,man lacht.

Antworten
schadstoffarm
2
31
Lesenswert?

Strache - der Film

Musik: Ennio Morricone
Drehbuch: Stephen King
Hauptdarsteller:Tom Cruise
Drehort:Kasachstan
Eine Österreichisch-Panamesische Koproduktion,
nach einer wahren Begebenheit

Antworten
lieschenmueller
1
4
Lesenswert?

@schadstoffarm

Zweitvorschlag:

Musik: John Otti-Band
Drehbuch: Das Leben
Hauptdarsteller: Alec Baldwin (ich wurde von einem Amerikaner aufmerksam gemacht, dass Strache ihm auffallend ähnlich sehe - und ich finde, das stimmt)

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 71