Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Endgültige TrennungHaimbuchner fordert Partei-Ausschluss von HC Strache

Der ehemalige Chef der FPÖ wird nun immer mehr zum Problem für die Partei. Inzwischen fordern auch hohe Funktionäre den Ausschluss Straches.

Anfang April wurde noch gemeinsam in die Kamera gelächelt, ein halbes Jahr später fordert Haimbuchner Straches Parteiausschluss
Anfang April wurde noch gemeinsam in die Kamera gelächelt, ein halbes Jahr später fordert Haimbuchner Straches Parteiausschluss © APA/EXPA/JFK
 

In der FPÖ mehren sich die Stimmen für einen endgültigen Schlussstrich unter das Kapitel Strache. Im Nachrichtenmagazin "profil" fordert der oberösterreichische Landesparteichef Manfred Haimbuchner den Ausschluss des bisher nur suspendierten Ex-Obmanns Heinz-Christian Strache. "Eine endgültige Trennung von Heinz-Christian Strache ist unausweichlich", sagt Haimbuchner.

Zuvor hatte bereits der Tirol FPÖ-Obmann Markus Abwerzger für eine "klare Trennung" der Partei von Heinz-Christian Strache plädiert. Am Mittwoch hatte die FPÖ bereits die Ehefrau des Ex-Parteiobmannes, Philippa Strache, aus der Partei ausgeschlossen, nachdem diese ihr Mandat angenommen und als "wilde" Abgeordnete in den Nationalrat eingezogen war.

 

Kommentare (10)

Kommentieren
Irgendeiner
1
8
Lesenswert?

Naja,Haimbucher hat ja nie zum inneren Zirkel

der Strachteten gehört und immer auf die Zeit danach gewartet, daß er das jetzt tut folgt wenigstens einer inneren Logik.Aber das Ganze ist trotzdem freches und absurdes Theater,warum will man den kreuzfuchtelnden Plumpsti denn entfernen,wegen Ibiza? Ei, das geht ja nicht, da sind alle ausgerückt und haben Verteidigungs- und Entschuldigungsgesänge gesungen, von einer Falle war die Rede, von einer Verschwörung gegen die Blauen,von einer besoffenen Geschicht und sie bildeten eine Mauer die nur Hofer hat und erzählten hoch vom Roß auf dem Kickl Kickl gerne sitzt von der Unschuld.Oder ists gar was er und seine Holde von der Partei so als Leckerli für den Lebenswandel bekamen? Ei, das geht ja auch nicht, das haben andere eingerichtet und genehmigt und weiter geleitet und er hatte Zustimmung und Placet dafür und das taten nicht die siebenten Zwerge von rechts, das war die Führungsriege und das würde einen Funktionärsexodus bedeuten.Und wo kein Blatt Papier dazwischenpaßte wollens mich jetzt papierln und den und seine Frau als Sündenbock verwenden
mit einer Nibelungentreue die zur Nibelungenreue wurde weilma an Schuldigen brauchen.Ich kann ihn nicht ausstehen, aber das Charakterbild ist noch widerlicher.

der alte M.
2
18
Lesenswert?

Wie heißt es so richtig?

Feind - Todfeind - Parteifreund.

heri13
3
8
Lesenswert?

Ein Tscheche schließt den anderen aus eine österreichischen Partei aus.

.

carpe diem
2
19
Lesenswert?

Unglaublich, diese Partei

Erst rennen ihm alle nach, dann-nicht nach Ibiza,wo es passender gewesen wäre-möchten ihn alle so schnell wie möglich loswerden. Charakter hat da keiner.

schmelzer131
3
35
Lesenswert?

Warum?

Warum erst jetzt der Parteiausschluss?
Hat die Partei der "Anständigen" nicht erkannt wie hinterfotzig,
er Österreich in Ibiza verraten hat!
Bitte liebe FPÖ, singt nie mehr "IMMER WIEDER ÖSTERREICH"

lieschenmueller
7
32
Lesenswert?

Das Foto - herrlich

Nach Ibiza haben sie nur auf die Plus(eher nicht)/Minus-Stimmen geschielt (guad is gangen bei der EU-Wahl = Strache schadet nicht). Und die von ihm extra GEWÜNSCHTEN Wohnzuschüsse usw. plus die Kleinigkeit für das EHRENAMTLICHE (kann man nicht erfinden) um die läppischen 9000 Euro für die werte Gattin hat die FPÖ als Partei genehmigt.

Was vorher kein Problem war und bloß eines ist, weil es die Öffentlichkeit weiß und ihre Schlüsse daraus zog = 16 Prozent. JETZT erst ist Strache der Böse.

Passt eh - aber Euer Charakter als übrig gebliebene Politiker in dieser treuen und anständigen Runde, der ist irgendwie pfui!

Lodengrün
4
25
Lesenswert?

Der Verehrer von Salvini

soll hier nicht den Heiligen mimen. Was er nicht alles von Stapel gelassen hat steht dem von HC kaum nach.

ad93994a74a32b7eb4632a6e357a2262
6
32
Lesenswert?

Nun wollen all diese schleimigen Typen .........

ihren Allerwertesten retten, entsetzliche Gesellschaft ohne Moral, Verstand und Charakter .

harri156
3
34
Lesenswert?

Etwas anderes

von einer FPÖ erwartet?

ad93994a74a32b7eb4632a6e357a2262
5
15
Lesenswert?

Keineswegs "harri156"............

Wendehälse zum Quadrat !

Eines sollte jedoch auch jedem gewiss sein das es in anderen Parteien zum Teil nicht anders zugeht, leider sind die aufrichtigen eine sterbende Spezies des Homo Sapiens, ist schon egal in welchem Zusammenhang .............. privat, geschäftlich, beruflich und dgl.