AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Klima, Frauen, AkademikerWie Reform-Chef Andreas Rabl die FPÖ öffnen will

Nach der Wahlschlappe und dem Wirbel um Ex-Chef Strache will sich die FPÖ reformieren. Andreas Rabl, Bürgermeister von Wels, nennt neue Themen, die so manchen FPÖ-Wähler überraschen dürften.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
AUSTRIA-MAYOR-RABL-WELS-FPOE
© APA/AFP/JOE KLAMAR
 

Die zweistündige Autofahrt von Wels nach Wien wird Andreas Rabl in den kommenden Wochen wohl öfter antreten müssen. Denn der freiheitliche Bürgermeister von Wels ist Chef der neuen Reformgruppe, die Parteichef Norbert Hofer nach dem desaströsen Ergebnis bei der Nationalratswahl ins Leben gerufen hatte. „Es gibt bereits einen gemeinsam ausgearbeiteten Arbeitsauftrag, der besagt, dass wir uns eine neue Vision für diese Partei überlegen“, erzählt Rabl. „Und das tun wir, indem wir hinterfragen, was uns in unserer aktuellen Themenpalette fehlt und ob wir irgendwo blinde Flecken haben.“

Kommentare (8)

Kommentieren
heri13
0
1
Lesenswert?

Der Hofer grinst,

er hat mit kurz schon alles abgesprochen.

Antworten
heri13
0
1
Lesenswert?

Entschuldigung es war der falsche Bericht.

Das Foto oberhalb hat mich irritiert.
Aber nichts desto Trotz,
Ein Verlierer soll die fpö wieder aufbauen.

Antworten
voit60
0
0
Lesenswert?

Die selbsternannte bürgerliche Partei

wird hauptsächlich von der Arbeiternehmerschaft gewählt. Was bitte sollte daran Bürgerlich sein?

Antworten
Lodengrün
1
6
Lesenswert?

Ablenkungsmanöver

mehr nicht. Liest jemand da etwas was von Interesse wäre. Wenn er schon so auf Frauenseite ist dann soll er Herrn Hofer darüber aufklären das der von der Brutpflege abdrehen soll.

Antworten
heri13
2
8
Lesenswert?

Die fpö besteht nur aus blinden Flecken.

.

Antworten
alberewrm
4
12
Lesenswert?

Bruhaha! Der FPÖ Kernthemen.

Wie hat das der Kreide-Herbert neulich noch ausgedrückt: "Kommt als Nächstes das Klima-Kriegsrecht oder eine Zöpferl-Diktatur?"

Für wie deppat halten die F die Leute?

Antworten
gerbur
4
8
Lesenswert?

Diese Öffnung wird dazu führen,

dass das verbliebene geistige Prekariat fluchtartig diese Partei verlassen und HC diese Migranten einsammeln wird. Die liberalen Wähler sind schon lange weg und bei den Neos gelandet. Blau dürfte damit Geschichte sein.

Antworten
alberewrm
4
9
Lesenswert?

So ...

... hoffen wir doch alle.
Aber: Lieber noch wäre mir eine Spaltung in Hofer-FPÖ <-> HC-Liste. Dann wären beide zu klein, um noch weiteren Schaden anzurichten. Das braune bis ultrabraune Wahlvolk hätte dann seine Heimat gefunden und würde nicht mehr stören.

Antworten