AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Meinl-Reisinger"Es ist falsch, dass es keine Forderungen der Opposition gegeben hat"

Im Interview mit der Kleinen Zeitung hatte Bundeskanzler Sebastian Kurz erklärt, es habe keine "einzige Forderung der Opposition" an ihn gegeben. "Ich bin sehr irritiert. Das ist einfach falsch", sagt Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
EU-WAHL: MITGLIEDERVERSAMMLUNG NEOS 'WAHL DER KANDIDATEN FUeR DIE EU-WAHL'
Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger ist "irritiert" darüber, dass Kurz erklärt, es habe keine Forderung der Opposition gegeben © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Bundeskanzler Sebastian Kurz hat im Interview mit der Kleinen Zeitung erklärt, dass es keine einzige Forderung seitens der Opposition an ihn gegeben hat. Dazu meldet sich jetzt Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger gegenüber der Kleinen Zeitung zu Wort: "Ich bin sehr irritiert, dass Bundeskanzler Kurz meint, es habe keine Forderung der Opposition gegeben. Das ist falsch."

Kommentare (36)

Kommentieren
mangogue
1
9
Lesenswert?

Lügen und Dackel haben kurze Beine ...

Da ist die Beate aber schnell draufgekommen, dass der Schlaggl lügt so oft er das Maul auftut. Aber gut, besser spät als gar nicht. Jedenfalls grad noch rechtzeitig um in den Club der Blitzgneißer aufgenommen zu werden, Frau Meinl

Antworten
pesosope
5
5
Lesenswert?

Eines ist klar

die Roten und Grünen haben selbstverständlich immer alles absolut richtig gemacht .....aber komisch, die einen sind abgewählt und die anderen überhaupt rausgeschmissen worden. Was sagt uns das, über die Politiker beider Fraktionen?

Antworten
zlatorog
2
43
Lesenswert?

"Es ist falsch, dass es keine Forderungen der Opposition gegeben hat"

Vielleicht checkt Frau Meinl-Reisinger noch rechtzeitig. wem sie am Montag das Vertrauen auszusprechen beabsichtigt...

Antworten
voit60
32
64
Lesenswert?

So was wie den Kurz

haben wir nicht verdient.

Antworten
47er
0
4
Lesenswert?

Ich habe immer mehr das Gefühl, dass Dr.Lüssel seine nächste Regierungszeit als Einflüsterer

von BK Kurz erlebt. Soviel Erfahrung in täuschen und blenden kann ich ihm bei aller Intelligenz bei den Berufsjahren nicht zutrauen,und das vor allen für seine Klientel.

Antworten
Landbomeranze
43
7
Lesenswert?

Wen würden sie denn

gerne verdienen? Etwa die verhinderte Pastorin?

Antworten
helmutmayr
10
24
Lesenswert?

Wozu fordern

wenn's Montag aus is ?

Antworten
X22
37
54
Lesenswert?

Es gibt ja noch ein Interview mit Kurz im Standard und das ist sehr aufschlussreich, und auf die STANDARD Frage " Warum sollte die Opposition Ihnen jetzt das Vertrauen aussprechen? ", kommt

Kurz:
Das ist eine Entscheidung der Opposition. = keine Antwort
Ich habe das starke Gefühl, dass es in der Bevölkerung nicht den Wunsch gibt, Chaos und Unsicherheit in Österreich größer werden zu lassen. = keine Antwort
Ich habe vielmehr das Gefühl, das die Menschen zu Recht wollen, dass aus einer Krise einer Partei, nämlich der Freiheitlichen Partei, nicht die Krise eines Staates wird. = keine Antwort
Die Menschen erwarten sich zu Recht auch, dass die österreichische Politik auf internationaler Ebene handlungsfähig ist und unsere Interessen in der Europäischen Union vertritt und unser Ansehen wiederherstellt. = keine Antwort
Ich habe meine Verantwortung wahrgenommen und innerhalb von 24 Stunden die frei gewordenen Posten mit Experten nachbesetzt. Ich habe auch keine Kritik an diesen Personen gehört. = keine Antwort
Ja warum soll man ihm vertrauen schenken?
Wenn man das Interview liest merkt man genau, da geht es ihm nur mehr um den Wahlkampf, anpatzen ihn alle Richtungen, nur selbst ist man das Unschuldslamm und der unbefleckte Heilsbringer, der nichts dem Zufall überlässt.
Was ich mir selbst denke, der Wind in den eigenen Reihen wird schärfer, damit ist nicht sein kleiner loyaler enge Cirkel gemeint, damit sind die gemeint die den Alleingang von Kurz durchschaut haben.

Antworten
compositore
32
67
Lesenswert?

Unser BK

ist ein Opportunist, wie er im Büchl steht, nur zu seinem eigenen Vorteil bedacht, dem sind alle anderen so was von wurscht.

Antworten
Hardy1
35
20
Lesenswert?

Huiii...

....und alle anderen dienen nur Österreich?? Alle Politiker sind Opportunisten und sind ihrer Partei verpflichtet....schon Sinowatz sagte in den 80iger Jahren: ohne Partei bin ich nichts.....

Antworten
compositore
5
30
Lesenswert?

@Hardy1

Im Artikel oben gehts aber zufällig um Kurz und nicht um Sinowatz. Wenn der dran ist, schreib ma a drüber ...

Antworten
Lodengrün
21
53
Lesenswert?

Der Mann

hört und glaubt nur was er sagt.

Antworten
klaus59
7
23
Lesenswert?

Kurz

Von welcher Sekte ist Kurz der Führer?

Antworten
Mein Graz
4
18
Lesenswert?

@klaus59

Türkis.

Antworten
klaus59
5
24
Lesenswert?

Mein Graz

Türkis richtig - Bingo.
Türkis die Farbe der Schlümpfe! Ein Oberschlumpf und 1000 Lakaien.

Antworten
Balrog206
0
1
Lesenswert?

Du Azrael

Die Schlümpfe sind schon eher blau!!

Antworten
jaenner61
61
65
Lesenswert?

am besten gefällt mir

das vor allem die toten roten wieder ein neues feindbild in sebastian kurz gefunden haben, strache ist ja weg

Antworten
mobile49
15
26
Lesenswert?

Kurz ist und war der größte Blender aller Zeiten , dem es nur um seine Macht geht und um sonst gar nix

Diese "Diagnose" war schon manifest , als er noch Migrationsstaatssekretär war .
Geglaubt hat mir das niemand.
Ein Heiratsschwindler ( Frau lacht) , der allen alles verspricht und wenns kritisch wird hat er für alles und jedes eine Ausrede parat . Dass er immer die gleichen Aussagen macht , wobei die Synonyme etwas variieren , damit es nicht zu sehr auffällt , ist euch anscheinend nicht bewußt . Gut , man verliert ja auch die Konzentation bei seinen weitausholenden Reden , die nicht viel aussagen .
Beispiel gefällig? " Ich habe mit ihnen geredet " , heißt noch lange nicht ,dass er diskutiert und die Meinung anderer eingeholt hat .Heißt nur ,er hat gelabert !
Oder " Ich werde ....Im Jahr 2023 .....Bis dahin fließt noch viel Wasser die Mur hinab ,heißt also..NIX
Wenn es uns allen nicht so teuer käme , wäre mir das wurscht , aber ich denke an eure Zukunft und an die meiner Enkel

Antworten
Balrog206
2
0
Lesenswert?

Mobile

Immer neue Schulden machen , ist aber nicht gerade ein Zeichen von Zukunftsfit für die Enkerl!

Antworten
mobile49
0
0
Lesenswert?

@Balli

nicht immer die gleiche Leier.
In der derzeitigern Hochkonjunktur muß man keine Schulden machen,da gibt es genug Steuereinnahmen und wenn sich die schwarzgefärbten Finanz- und Wirtschaftsminister nicht immer gegen eine angemessene Besteuerung von Großindustrien ( z.B. Maschinensteuer an Stelle von Arbeitsbesteuerung), Aktiengewinnen ,und Stiftungen etc . vehement gewehrt hätten ,wären Schulden auch vorher nicht unbedingt von Nöten gewesen .
Ausgeglichenes Budget bedeutet ja nur , keine neuen Schulden und nicht , dass Ö jetzt schuldenfrei wäre.
Danke fürs wählen und noch einen schönen Sonntag

Antworten
jaenner61
4
3
Lesenswert?

sie haben hier geschrieben

ist aber auch nur heisse luft, ohne aussagekraft!

Antworten
Hardy1
20
21
Lesenswert?

Und dazu....

.....ein neues Liebkind.....Kiekl und die FPÖ.... Doskozil ist mit vollem Elan auf seinem Burgenland-Weg.....Koalition mit den Blauen !!

Antworten
Landbomeranze
8
1
Lesenswert?

@Hardy1: Kickl kommt nicht von

kieken (schauen) sondern von kicken;-). Ansonsten gebe ich ihnen teilweise Recht. Die Pastorin ist nach der nächsten Wahl weg und der Burgenländer der neue starke Mann. Jetzt muss er noch die Parteiräson nach außen tragen, nach der Wahl ist er die Räson und da stehen ihm alle Wege offen, obwohl, die FPÖ wird vielleicht nicht zu seinen bevorzugten Verhandlungspartnern gehören.

Antworten
Mein Graz
35
66
Lesenswert?

@jaenner61

Können sich "Tote" artikulieren?

Stell dir vor: Kurz ist nicht "neues Feindbild", Kurz war schon immer unwählbar für mich - ich bezeichne ihn deshalb allerdings nicht als "Feind".
Ich mag sein Verhalten, seine charakterlichen Eigenschaften, seine Vorgehensweise und seine Unwahrheiten einfach nicht.

Antworten
jaenner61
6
7
Lesenswert?

schon klar

sie brauchen den kasperl ähhhh ich meinte ich fühle mich zurückversetzt in die kasperl zeit.
früher hieß es: kinder seit ihr alle da? und alle haben gerufen: jaaaaaa
heute heißt es bei den ihrigen: da braucht es einen feuerlöscher, und welche farbe hat der feuerlöscher?
und die toten roten rufen alle: rooooot
oh mein gott, kreisky schau runter, was die aus deiner partei gemacht haben....

Antworten
Reipsi
31
26
Lesenswert?

Ich mag die

Roten Besserwisser auch nicht.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 36