AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

MigrationspaktUN-Generalsekretär "bedauert" Österreichs Absage

"Überwältigende Mehrheit" der UNO-Mitgliedstaaten" unterstütze das Abkommen aber.

TOPSHOT-SWITZERLAND-UN-DISARMAMENT
© APA/AFP/FABRICE COFFRINI
 

UNO-Generalsekretär António Guterres bedauert den Rückzug Österreichs aus dem UNO-Migrationspakt. Guterres sagte am Mittwoch in New York, dass er die Entscheidung der Bundesregierung "sehr bedauere".

Guterres fügte jedoch nach Angaben seines Sprechers hinzu, dass ein großer Teil der Zivilgesellschaft sowie die überwältigende Mehrheit der UNO-Mitgliedstaaten den im Laufe der letzten 18 Monate zustande gekommenen Pakt unterstütze. "Wir wollen uns mit ihnen in Marokko austauschen, wo der Pakt am 11. und 12. Dezember formell angenommen werden soll, und wir hoffen und rechnen mit einer weiterhin breiten Unterstützung", sagte der Sprecher.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

walterkaernten
3
12
Lesenswert?

UNO

Die UNO muss nichts bedauern.
ÖSTERREICH muss ja geprüft werden, ob bei uns alles ok ist mit den migranten.......
Also soll die UNO froh sein, wenn ÖSTERREICH da nicht mit tun. Dann können bzw dürfen keine migranten mehr nach ÖSTERREICH kommen und alle sind froh und die UNO eerspart sich die prüfkosten.

Antworten
UHBP
10
3
Lesenswert?

@walter..

"Dann können bzw dürfen keine migranten mehr nach ÖSTERREICH kommen ...."
Falsch!
Manchen wäre es ja peinlich, wenn sie so einen Blödsinn schreiben würden.

Antworten
X22
9
4
Lesenswert?

Ich glaube der Freud hat sich im Jahrhundert vertan, jetzt haben wir eine Hochblüte an sonderbaren Charakteren

.

Antworten