AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Hilfe versus MaßlosigkeitCorona-Alarm: Leute, bleibt vernünftig, sonst kippt das System!

Die Gelddruckmaschine wird angeworfen, alles, was Beine hat, rennt, um sich seinen Anteil aus dem Füllhorn des Staates zu sichern. So legen wir aber möglicherweise den Boden dafür, dass die Corona-Krise nur der Beginn einer noch viel größeren Krise ist.

© 
 

Österreich hat nach den ersten Pannentagen in Ischgl gut reagiert auf die Corona-Krise.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

RaraAvis
2
25
Lesenswert?

Ich bin stolz,

Mit drei Unternehmen meine Arbeit weiter durchführen zu können, alle Mitarbeiter ohne Einschränkungen weiter beschäftigen zu können. Das ist natürlich ein Zufall durch die Branchen. Dafür bin ich dankbar.

Ich bin aber vor allem stolz, meine Steuern pünktlich am 15. zu bezahlen und aber auch keine Unterstützung nehmen zu müssen und auch nicht fingiert nehmen werde, falls der Shutdown nicht Monate anhält und die Regierung hoffentlich bald aufwacht und die Beschränkungen rasch aufhebt.

Sonst haben wir zwar 100 Coronatote gespart, dafür aber Tausende, die sich aus Verzweiflung umbringen oder sozial isoliert in Altersheimen auch sterben!!

Die Chance, auf ein Bedingungsloses Grundeinkommen umzustellen wurde leider versäumt, stattdessen wieder nur Hilfstöpfe ....

Antworten
walter1955
6
63
Lesenswert?

wenn ein kastner&Öhler

jammert das er in 3 Wochen bankrott ist

dann muss ich fragen,. was hat dieses Unternehmen, mit den Gewinnen der letzten Jahre gemacht

Sollte er wieder aufsperren werde ich bei diesem Unternehmen nicht mehr einkaufen

in Zeiten wie diesen, das System ausnutzen ohne Rücksicht auf die anderen

ist eine Frechheit (MAFIA)

Antworten
Henry44
1
34
Lesenswert?

Kastner & Öhler werden die Gewinne reinvestiert haben

und wohl kaum in Cash im Unternehmen haben. Dennoch ist die Frage berechtigt, ob nicht jede halbwegs solide Firma in der Lage sein müsste, wenigstens einen Monat ohne Einnahmen überbrücken zu können.

Es gibt ja Firmen, die Betriebsurlaub machen und in dieser Zeit auch nichts verdienen. Schon nach zwei Wochen zu erklären, dass man Pleite sei, wenn nicht sofort Geld des Staates fließen sollte, ist tatsächlich schwer zu verstehen.

Antworten
princeofbelair
0
7
Lesenswert?

Investition in was?

In das Dach augenscheinlich nicht und in den Online-Handel auch nicht (wie sonst ist es möglich, dass man innerhalb von Graz für Onlinebestellungen 2 Wochen warten muss?)

Antworten
Stratusin
2
25
Lesenswert?

Stimmt!

Kastner hat sich entblößt. Gibt viele tolle Firmen bei uns, aber diese nicht mehr!

Antworten
Balrog206
21
3
Lesenswert?

Walter

Du glaubst anscheint auch das erwirtschaftete Gewinne auf einem Bankkonto liegen!

Antworten
Pollheim
0
14
Lesenswert?

@Balrog

Und Sie noch immer das z.B der KTM Chef am Hungertuch nagt oder?

Antworten
rouge
0
44
Lesenswert?

Auf den Punkt gebracht

Diese treffende Analyse sollte eigentlich als offener Brief an die Regierung gehen.

Antworten
petergrast
2
72
Lesenswert?

Gratulation Frau Claudia Gilger !

Ihr Artikel zeigt leider auf, wie auf Grund der Corona-Krise die in Ihrem Artikel angeführten verschiedenen Bereiche, Gruppen und Einzelpersonen, ungerechte und teilweise unverschämte Forderungen um Finanzhilfen an den Staat richten. Man kann nur hoffen, das die zuständigen und verantwortlichen Politiker auch den Artikel lesen und dementsprechend gerecht handeln!

Antworten
tenke
0
2
Lesenswert?

Da kann man jedes Wort unterschreiben!

Dieser Artikel sollte fleißig verbreitet werden.

Antworten
KleineZeitung
3
41
Lesenswert?

Danke

Ich habe Ihren Kommentar und Ihr Lob an Frau Gigler weitergeleitet.
Mit freundlichen Grüßen,
die Redaktion

Antworten
ingvier1977
32
3
Lesenswert?

Kippt das System??

Natürlich wird es das, wenn man all die Arbeitslosen anschaut die das Minimum bekommen.
Aber den Firmen in den Ar.... kriechen. Die Leute da draußen warten auf einen Lohnsteuerjahresausgleich, dieser aber warten muss bis alles andere bezahlt ist.
Hallo schaut’s doch auch mal auf die Kleinen

Antworten
janoschfreak
1
37
Lesenswert?

Ich würde...

...noch eins draufsetzen: Förderungen/Kurzarbeit NUR für Betriebe, die KEINE Mitarbeiter entlassen haben.

Antworten
gecko
3
3
Lesenswert?

das ist - glaub ich - sogar so

lt. Steuerberatungsauskunft.

Antworten
wjs13
5
12
Lesenswert?

Sind sie nicht auch zur Risikovorsorge verpflichtet?

Genau zu diesem Punkt habe ich vor ein paar Tagen gepostet und meine eigene Erfahrung eingebracht. M.E. soll es eine Automatik nur für Firmen jünger als 3 Jahre geben, ein Zeitraum, wo alles verdiente Geld in weitere Investitionen fließt um das Ding zum Laufen zu bringen.
Alle älteren Firmen müssen einen Nachweis erbringen und stichhaltig erklären können, warum sie Anrecht auf staatliche Hilfen haben.

Antworten
gecko
0
32
Lesenswert?

Massenphänomen

Wenn's wo was gratis gibt, reagieren wir wie die Geier. Zitat aus einem Artikel in der Zeit: "Gier war hilfreich, als die Urmenschen ums Überleben kämpften. Dummerweise steckt uns das Gefühl heute noch immer in den Knochen." Da haben wir den Salat.

Antworten
wjs13
1
5
Lesenswert?

Bravo Fr. Gigler

schon wieder ein Artikel den man voll unterschreiben kann.
Meine Empfehlung: Halten Sie sich besser vom Migrationsthema fern.

Antworten
PiJo
0
105
Lesenswert?

Hilfe dort, wo Hilfe nötig ist

Diesem Artikel kann ich nur zustimmen und Frau Gigler zum veröffentlichen gratulieren.

Antworten
KleineZeitung
1
34
Lesenswert?

Danke!

Ich hab Ihr Lob an Frau Gigler weitergeleitet.
Mit freundlichen Grüßen,
die Redaktion

Antworten
cmk
0
58
Lesenswert?

Solche Analysen und Kommentare sind in diesen Zeiten umso wichtiger

Bitte unbedingt weiter bzw. noch mehr Themen so sachlich, neutral und objektiv hinterleuchten und für alle leicht verständlich transportieren. Nur so schaffen wir echte Solidarität in schwierigen Zeiten.
Vielen Dank!

Antworten
AndreasToegl
62
13
Lesenswert?

Nachteile für Öffi-Pendler

Ich muss meine Jahreskarte der Verbundlinie auch weiter bezahlen, obwohl ich jetzt nicht fahre. Wenn ich sie vorzeitig zurückgebe, wird mir der Tarif der Monatskarten bis zum jetzigen Zeitpunkt verrechnet und der ist wesentlich höher.
Das heißt, ich zahle doppelt drauf, wenn ich keine Pendlerpauschale mehr bekomme.
Für die, die mit dem Auto fahren, fällt wenigstens der Sprit und das Parkticket nicht mehr an. Und die Wertminderung durch den höheren Kilometerstand und die Abnutzung.
Also sind die Öffi-Fahrer wieder einmal die Blöden.

Antworten
koko03
4
23
Lesenswert?

Echt bedauernswert....

Sie haben mein tiefstes Mitgefühl bei ihrem lebensbedrohenden Problem 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

Antworten
kropfrob
0
6
Lesenswert?

Genau das ...

... meint auch Frau Gigler: für derart betroffene soll es eine einmalige Brücke geben (und das wird es voraussichtlich wohl auch: im Fall von Öffi-Zeitkarten wird bestimmt eine Lösung gefunden werden). Aber es ist eben nicht sinnvoll, jetzt die Pendlerpauschale in eine "ich-will-das-Geld-egal-ob-ich-pendeln-muss-oder-nicht"-Zahlung umzuwandeln. Das würde später, wenn wieder "normale" Verhältnisse herrschen, die Nicht-Pendler bevorzugen.

Antworten
sheena2
6
67
Lesenswert?

Wenn das Ihr einziges Problem ist

dann gratuliere ich sehr herzlich!!!!!

Antworten